Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Preisliste · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksSamstag, 16. Dezember 2017
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Steuerungssoftware
 ModellStellwerk
Vorheriges Thema Nächstes Thema

 
Autor Locobuffer USB   1 # 3 top
Wully73




Beiträge: 2

Ort: Lübeck
Eingetreten: 21.11.17
Status: Offline
Eingetragen am 22.11.2017 12:46  

Hallo!

Ich möchte Modellstellwerk 9.5.3b nur als Stellwerk für einen Bahnhof nutzen.
Zu Testzwecken nutze ich die Demoversion.

Ich habe folgende Interfaces zum Loconet:

Locobuffer USB von Hans Deloof -> http://users.telenet.be/deloof/

und

Locobuffer USB von RR-CirKits -> http://www.rr-cirkits.com/locobuffer-usb/LB-usb-rev-N-flyer.pdf

Manchmal läuft es, manchmal nicht. Und manchmal nur ein Schaltbefehl. Danach nicht mehr.
Ich gehe davon aus, dass es grundsätzlich funktioniert, ich aber nur falsche Einstellungen habe.

Wie muss ich Modellstellwerk für die Interfaces konfigurieren damit es stabil läuft?

Geht es in der Demo- und Lightversion nur um die Beschränkung der Weichenanzahl oder auch Signalanzahl? (Loks fahre ich ja nicht)

Zählt dann eine DKW als Einzelweiche?

Grundsätzlich bin ich nämlich sehr begeistert von den Stellwerksfunktionen!!
Über Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Schöne Grüße aus der Marzipanstadt
Wully

 
Autor RE: Locobuffer USB   2 # 3 top
ronaldhelder
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 322

Ort: Papendrecht NL
Eingetreten: 24.11.10
Status: Offline
Eingetragen am 28.11.2017 23:01  

Hallo Wully,

ich nehme mal die Zeit, zu antworten. Zuerst die einfachen Fragen:
In der Demoversion ist die Zahl der Magnetartikel begrenzt, also Weichen und Signale. In der Demoversion werden nur Kommandos an die Zentrale gesendet für die Magnetartikel mit interner Nummer 1-4 (unabhängig von der Adresse). Eine DKW zählt hier als eine Weiche.

Dann die Kommunikation:
ich habe leider nicht getestet mit diesen Interfaces. Mit der IB funktioniert es allerdings Du kannst mal versuchen ein Logging für die Kommunikation zu schreiben (im Menü Extra). Dann kann man die Kommandos nachlesen, und verögerungen in der Zeit herausfinden.
Das Logging befindet sich dann in der Datei modellstw.log...


Mit freundlichen Grüßen
Ronald Helder

www.modellstw.eu  
Autor RE: Geklärt   3 # 3 top
Wully73



Threadstarter

Beiträge: 2

Ort: Lübeck
Eingetreten: 21.11.17
Status: Offline
Eingetragen am 02.12.2017 09:29  

Hallo Herr Helder!
Ich konnte das Problem lösen. Es war ein Hardwarefehler.
Den LocoBuffer von Herrn Deloof kann man als USB- oder RS232-Variante aufbauen.
Dazu muss man per Jumper die Variante einstellen. Das habe ich nicht getan.
Die Anleitung ist etwas "unüblich" übersetzt. Als ich die englische Version las, war alles klar.
Je nach High oder Low am Pin, hat es dann funktioniert oder eben nicht.
Jetzt weiß mein LocoBuffer, dass er ein USB-LocoBuffer ist und alles funktioniert wunderbar!

Vielen Dank!
Wully

 
 
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann