Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksSamstag, 28. November 2020
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Steuerungssoftware
 ModellStellwerk
Vorheriges Thema Nächstes Thema

Seite 6 von 6 << < 3 4 5 6
search
Thread Startpost: Neue Anlage weiter geht`s! on
Autor RE: Neue Anlage weiter geht`s!   51 # 58 top
Ulli9391
Spezialist




Beiträge: 707

Eingetreten: 06.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 19.02.2020 22:04  

Hallo Lars,

die Ecos kenne ich nicht, ich gehe aber davon aus, dass es wie bei MM und DCC üblich für jede Adresse zwei Zustände gibt: rot/grün - +/-.

Genau diese Ausgänge hat auch der der DR 4018. Einmal ist der einen und dann der andere gegen Masse geschaltet.
Damit kannst Du ein Signal schalten - Halt oder Fahrt - mehr nicht.

Für die Ansteuerung eines Zwergsignals, das drei Zustände anzeigen kann, reicht das so nicht. Mir fällt zu diese Konstellation zusammen mit Modellstellwerk keine Schaltung ein.
Modellstellwerk gibt bei jedem Befehl - Halt - Vorsicht - Fahrt - einen Impuls auf den eingerichteten Adressen aus.
Z.B. Halt - Adresse 25 rot. Vorsicht - Adresse 25 grün und Fahrt - Adresse 26 - rot. Die werden genauso von der Ecos weitergegeben.
Aus diesen Impulsen muss eine Schaltung (Decoder) die (seine) Ausgänge so schalten, dass die jeweils richtigen Lämpchen ein bzw. ausgeschaltet sind.
Der DR 4018 Schaltdecoder ist programmierbar, so dass intern andere Adressen beeinflusst werden. Im Handbuch ist das für bis zu 4 Befehlen beschrieben. Mit dem Preset 8 auf CV 47 kannst Du 4 Zwergsignale ansteuern! Viel Erfolg.

Für Schweizer Signale, die bis zu 7 oder auch 8 Lampen haben gibt es nicht viel Decoder auf dem Markt.

Schön,dass Du wieder da bist.

Gruß Ulli

Ergänzung:

In der Ecos könnte das Zwergsignal wie zwei Weichen eingerichtet werden - hoffe ich!?
In Modellstellwerk sollten dann die gleichen Adressen eingegeben werden.
Und die Anschaltung an den programmierten Decoder DR 4018 wie im Bild.


Bearbeitet von Ulli9391 am 21.02.2020 17:35
 
Autor RE: Neue Anlage weiter geht`s!   52 # 58 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 52

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 25.02.2020 15:58  

Hallo Reinhold, Hallo Ulli, und alle Modellstellwerker

vielen Dank für Eure Tipps und Hinweise. Werde ich in den kommenden Tagen/Wochen so ausprobieren. Ich muss aber erst mal Sperrdioden bestellen.

Nun habe ich aber noch Fragen zum Thema SBB Stelltisch. Es betrifft die Aufstellung von Zwersignalen.

1.Frage:
Laut Signalreglement R 312.1 (von 1982) können Zwergsignale auch mittig an einer DKW aufgestellt werden. In diesem Fall "versorgt" das Zwergsignal beide Gleisstränge dahinter. Hat jemand eine Idee wie man das auf dem Stelltisch bei Modellstellwerk darstellen könnte? Ich habe hierfür keine sinnvolle Lösung gefunden.
Im Zweifelsfall müsste ich dann die DKW doch mit 4 Zwergen ausrüsten anstelle von 2.

2.Frage:
ebenfalls laut Signalreglement kann der Fahrbegriff 6 (zwei orange Leuchten am Hauptsignal) auch eingestellt werden für ein Gleis, welches am Prellbock endet. Dies wäre bei mir der Fall für ein Gleisanschluss (Kieswerk). Wäre es überhaupt zulässig einen Zug über solch ein Signal zu schieben? Ich denke das dies doch eher eine eindeutige Rangierfahrt wäre. Hintergrund der Frage ist, das wenn der Zug einfährt in das Bahnhofsgleis ohne wechsel der Lok, die Wagen nach einem Richtungswechsel in das Anschlussgleis zurückdrücken würde.

3.Frage:
Kann eine Rangierfahrstrasse in eine Fahrstrasse direkt übergehen, oder muss immer ein "Zwischenhalt" am nächst möglichen Hauptsignal sein?

Lauter Fragen die beim programmieren der Fahrstrassen so langsam aber sicher auftauchen, und da ich kein Spezialist bin, wie das im Original geregelt ist. Auch hier habe ich viele Bücher bereits mit verschiedenen Leseabständen studiert - teils mit Erfolg und halt teils mit weniger Erfolg.

Modellstellwerker Grüsse

Lars der im Berner Oberland nun auf den Schnee wartet!:


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren, schalten und Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.4 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Neue Anlage weiter geht`s!   53 # 58 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 52

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 28.02.2020 07:28  

Hallo Modellstellwerker,

Hallo Ulli,

habe gesehen das Du Dich im schweizer Bahnforum meiner Fragen angenommen hast - recht herzlichen Dank!!!

Mein Lösungsansatz wäre für eine vorbildgerechte Darstellung ein Zwergsignal ohne Gleis und ohne eigene Funktion zu kreieren. Ich sage das so einfach daher - ohne zu Wissen ob dies überhaupt mit einem vertretbaren Aufwand zu realisieren ist. Dieses Zwergsignal müsste natürlich mit der Funktion programmierbar sein, die da lauten würde " Fahrbegriff wie Signal" (welches halt in dem Gleisstrang davor steht). Hier wäre es halt notwendig das zwei Einträge möglich sind, so dass der Zwerg in Abhängigkeit beider davor liegenden Signale mit gestellt wird. Möglicherweise wäre aber auch eine Lösungsansatz diesen Zwerg jeweils in der Fahrstrasse (oder Rangierfahrstrasse) zu integrieren.

Anscheinend hat es aber diesen Fall eines Zwerges häufiger gegeben und offensichtlich gibt es diese Situation im Vorbild ja auch heute noch.

Bin mal gespannt ob sich eine Lösung finden lässt.

So nun muss ich wieder in den Schnee meiner Arbeit nachgehen.

Gruss aus dem (noch) verschneiten Berner Oberland

Lars


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren, schalten und Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.4 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Neue Anlage weiter geht`s!   54 # 58 top
Ulli9391
Spezialist




Beiträge: 707

Eingetreten: 06.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 28.02.2020 21:45  

Hallo Lars,

ein Versuch!

Frage 1
Nach FDV 2020 – kannst Du beim BAV herunterladen – ist das unter R 300.2 2.4.6 erwähnt. In der RTE 25023 ist ein Hinweis dazu, dass diese Anordnung vermieden werden sollte!
Problematisch ist ja, dass bei Fahrten aus der Wurzel der Weiche, also vom Herzstück Richtung Zungen, zwei mögliche Fahrten zur Verfügung stehen. Dazu gibt die Anfrage im Schweizer Eisenbahnforum einen Hinweis. Einmal muss zu dem Zwergsignal an der DKW auch das davor liegende Zwergsignal berücksichtigt werden – von der Rückseite ist ein kleiner leuchtender diagonale Balken zu sehen, wenn das Signal Fahrt zeigt. Oder es muss die Fahrt mit dem Zvl abgesprochen werden.

Wenn Du eine solche Situation realisieren möchtest, dann kannst Du eine Fahrstraße von einem Zwergsignal über die DKW zu einem Zielsignal einrichten. Dann kannst Du neben die DKW sehr schön die Zwerge über ‚Eigene Definition‘ einrichten und mit der Fahrstraße einstellen. Da die Fahrtstellung dieser Zwergsignale nur mit dem Einstellen der Fahrstraße funktioniert, die Haltstellung aber nicht, muss diese mit einem Makro gemacht werden. Das dürfte gehen.

Frage 2
Unter R 300.6 5.3 ist eine Einfahrt mit der Signalisierung ‚Kurze Fahrt‘ – Fb 6 beschrieben. Aber wenn Du den Zug in den Bahnhof zunächst reinfährst und dann rückwärts in das Gleis zum Kieswerk schiebst, dann ist das – wie Du vermutest – eine Rangierfahrt.
Frage 3

Ja kann ohne Halt – aber das Start-Zwergsignal für die Fahrstraße auf das Ausfahrtsignal zu darf nur ‚Fahrt mit Vorsicht‘ signalisieren.
Zur Ergänzung: bei eine Einfahrt mit anschließender Rangierfahrt darf der Zug die Rangierfahrt erst nach einem Halt starten.

Gruß Ulli


Bearbeitet von Ulli9391 am 28.02.2020 21:53
 
Autor RE: Neue Anlage - Zwischenbilanz   55 # 58 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 52

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 01.11.2020 14:02  

Ein nettes Hallo an alle hoffentlich gesunden Modellstellwerker,

es ist Zeit für eine grosse Zwischenbilanz, denn ziemlich genau nach 2 Jahren Bauzeit konnte dieser Tage der erste Zug seine Runde drehen. Der Lückenschluss war vollbracht! Die Vorfreude war riesen gross, aber auch natürlich die Angst der bösen überraschungen - wer kennt die nicht?

Hier also ein kleiner Abriss der Arbeiten und der persönlichen Einschätzung:

1.
Alle Gleise in den beiden Schattenbahnhöfen (36 Schattenbahnhofgleise à 3.30m) verlegt und dies über insgesamt 12 Rahmen. Bislang wurden 72 Weichen, 29 Zwergsignale und 14 SBB Hauptsignale verbaut und verkabelt. 200 Meldekontakte von den Gleisabschnitten zu den Rückmeldeplatinen verkabelt und programmiert.

2.
Die gesamte Verkabelung wurde auf 6 Schubladen verteilt und die Digitalen Bauteile dort platziert und verkabelt. Alles ordentlich beschriftet und in Excel-Tabellen dokumentiert.

3.
Endlich die Züge aus der Vitrine und den Schachteln nehmen und Probegefahren.

4.
Modellstellwerk mit jeden Baufortschritt auf der Anlage weiter vervollständigen und vor allem die Software mehr und mehr verstehen.

5.
erste Bilanz ziehen:

- mit Punkt 1 bin ich sehr zufrieden! Die Rohbauarbeiten wurden ordentlich ausgeführt. Die Gleise auf 3mm Resorb-Platten verlegt. Die Rahmenübergänge mit Pertinaxplatten robust ausgeführt.

- mit Punkt 2 bin ich sehr zufrieden! Die Verkabelung und die Platzierung der Digital Komponenten in den Schubladen hat sich für mich bestens bewährt. Die wenigen Fehler die mir beim verkabeln unterlaufen waren, konnte ich sehr rasch und bequem an den Schubladen mit dem Messgerät aufspüren und beheben.

- mit Punkt 3 bin ich überaus zufrieden. Alle bislang getesteten Zuggarnituren fuhren einwandfrei den Rundkurs ab. Es gab nur sehr wenige Entkupplungen und die Spurensuche nach der Ursache wurde jeweils sehr rasch bei den Wagen gefunden. Egal ob LS, ACME, Heris, Roco und Co. es gab keine böse überraschungen. UFF!!!!!

- mit Punkt 4 bin ich prinzipiell auch sehr zufrieden. Die Anlagenplanung konnte stetig am PC mitwachsen. Alle Weichen funktionieren. Alle Signale leuchten. Alle Rückmelder funktionieren. Fahrstrassen wurden über den Assistenten automatisch angelegt, was den Vorteil hat, das die Auflösung der Fahrstrassen automatisch über "Block xy erreicht" installiert wird. Habe bislang noch keine Fehlfunktion entdeckt.

Probleme bereiten mir derzeit noch die Zugnummern (Loknummern bei mir). Die Zugverfolgung funktioniert, bleibt aber nach dem abschalten der Anlage nicht erhalten. Ein Teil der Loknummern tauchen beim wieder einschalten (egal ob aus dem Stopp-Modus oder ganz wieder neu eingeschaltet) auf, andere Loknummern nicht. Konnte hierbei bislang noch kein Muster erkennen!

In vielen freien Dienstpausen lese ich immer wieder, sowohl die 3 Teile Handbuch als auch die Beiträge hier im Forum. Einige Verhaltensweisen der Software konnte ich so schon detektieren. Das mit den nicht speichernden Spielstand macht mir noch Kopfzerbrechen. Ich denke das ich alle Einstellungen richtig ausgefüllt habe - aber vielleicht halt auch eben nicht.

Auch musste ich leider feststellen das sich die verschiedenen Decoder in den Lokomotiven extrem unterschiedlich verhalten. So reagiert meine Mehano Am 840 001 (ESU Decoder) einwandfrei auf die Signale und die programmierten Abbremsungen in den Blöcken. Die nächste Lok eine ROCO Ae 4/4 (ESU Decoder) dagegen fährt am gleichen Signal durch. Hier muss ich noch in die Materie "Einstellungen Blöcke" und "Decodereigenschaften" nachsitzen. Sprich ich muss meine Lernfähigkeit noch unter Beweis stellen.

So ich hoffe ich habe Euch nicht allzu sehr gelangweilt. Würde mich natürlich über Input zu meinen Problemen sehr freuen, und bedanke mich wieder einmal für dieses überaus nette und freundliche Forum, also Euch allen.

Gruss aus dem Berner Oberland

Lars

Bildlegende:
SBhf - Schattenbahnhof auf zwei Ebenen mit ausreichender Beleuchtung
SNCF - Unterbau zum noch zu erstellenden Bauabschnitt SNCF
RM 01 - Schublade mit Rückmelder
Leissigen - Bahnhof aus alter Anlage übernommen und schon länger hier am Platz
Wendel 2 - Grosse Wendel 2 mit Radius 5/6, grosser letzter Bauabschnitt um rundherum fahren zu können


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren, schalten und Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.4 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Neue Anlage weiter geht`s!   56 # 58 top
Der Eilige
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 640

Ort: Schönkirchen
Eingetreten: 26.02.15
Status: Offline
Eingetragen am 01.11.2020 20:47  

Hallo Lars,

dann hast du dir ja heute selbst ein schönes Geburtstagsgeschenk gemacht. Herzlich Glückwunsch zum Geburtstag und zur ersten
Fahrrunde. Immer mindestens 2 mm Gleis unter der Lauffläche.

Gruß

Reinhold


H0 Zweileiter Ca 150 Flexgleis, IB Com, HSI 88 , Modellstellwerk Vers 9.8.6 WIN10, 3 Bauebenen,
2ter Netzwerkrechner, 1 Monitor 32Zoll, 1 Monitor 19 Zoll

 
Autor RE: Neue Anlage weiter geht`s!   57 # 58 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 52

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 02.11.2020 12:10  

Hallo Reinhold,

Mit dem Geburtstag ist das so wie mit Modellstellwerk. Der Fehler tritt auf und man muss dann den Fehler suchen und finden.

Aber ich werde immer besser im "finden"!!! Geburttag ist der 11.1 - also habe ich meinen Eintrag überprüft (wie bei Modellstellwerk) und siehe da: mein Eintrag war falsch herum.

Aber egal - zum ersten mal rundherum fahren zu können ohne Entgleisung und alle Weichen schalten so wie man möchte war schon ein grosses Geschenk! Und die Freude wie an einem Geburtstag / Ostern und Weihnachten zusammen.

Nun noch die Logik des Programmes verstehen und alle Decoder auf Linie bringen und dann bleibt die Freude an diesem schönen Hobby bestimmt bestehen.

Auf Bald und Gruss aus dem sonnigen Berner Oberland

Lars


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren, schalten und Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.4 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Neue Anlage weiter geht`s!   58 # 58 top
Der Eilige
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 640

Ort: Schönkirchen
Eingetreten: 26.02.15
Status: Offline
Eingetragen am 02.11.2020 12:15  

Na Lars, dann hast du ja noch über 2 Monate Zeit mit dem älter werden, Zeit die du nutzen kannst.

Es ist aber schön, Erfolg zu haben. Vor allem, wenn die Kiste läuft.

Gruß

Reinhold


H0 Zweileiter Ca 150 Flexgleis, IB Com, HSI 88 , Modellstellwerk Vers 9.8.6 WIN10, 3 Bauebenen,
2ter Netzwerkrechner, 1 Monitor 32Zoll, 1 Monitor 19 Zoll

 
Seite 6 von 6 << < 3 4 5 6
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann