Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksDonnerstag, 28. Mai 2020
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Steuerungssoftware
 ModellStellwerk
Vorheriges Thema Nächstes Thema

 
Autor SBB Zwergsignale "neue Anlage", gelöst   1 # 6 top
BUSA
Spezialist




Beiträge: 38

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 01.05.2020 16:43  

Hallo liebe Modellstellwerker,

ich habe hier mal einen neues Thema aufgemacht in Bezug auf meine "neue Anlage". Ich denke so findet man besser die einzelnen Problemchen und deren Lösungen.

Nach langer Zeit und viel bauen konnte ich heute den ersten SBB-Zwerg zum leuchten bringen. Das Thema hatte ich schon mal angeschnitten und bin mit den DR 4018 zu keiner Lösung gekommen.

Die Ausrüstung meiner Anlage mit Zwergsignalen habe ich immer wegen der hohen Kosten gemieden, wenn gleich es eigentlich ein Muss ist für eine Schweizer Anlage.

Nach viel Suchen habe ich nun eine sehr vertretbare Lösung gefunden.

Die Zwergsignale sind von Schneider und zwar als Bausatz. Ausgerüstet mit 4 weissen LED (3 vorne und 1 hinten) sind diese für meine Zecke perfekt. Dieser Umbau ist fummelarbeit aber so ein Bausatz kostet nur ca. 7 EUR. (Bezugsquelle kann ich gerne angeben).

Auf einer Bahnhofsseite habe ich bereits 12 Zwergsignale mit 3 Lampen (die 4 auf der Rückseite ist parallel mit der oberen vorne gelegt) verbaut. Das macht schon 36 benötigte schaltbare Ausgänge.

Per Zufall bin ich auf einen Privatanbieter gestossen der eine Platine mit 84 schaltbaren Ausgängen anbietet. Diese Platine ist auch noch ein Alleskönner. Weichen, Servos und halt eben auch geschaltete Ausgänge. Der einzigartige Vorteil ist, das man auch Ausgänge "aus" programmieren kann. Genau dies kann der DR 4018 nicht!
Die Programmierung erfordert ein wenig Zeit und Können und erfolgt über eeprom. Bei Interesse gebe ich gerne Infos und Daten per PN weiter! Und die Platine kostet nur ein Bruchteil der profesionellen Anbieter.

So nun habe ich nur noch ein klitzekleines Problem mit Modellstellwerk.
Alle 3 Signalbilder sind korrekt programmiert und auf der ECOS als 3-Wegweiche abrufbar.
Die Adressen sind 201 für "Halt", 201 für "Vorsicht" und 202 für "Fahrt".

Bei Modellstellwerk habe ich wie auf dem beigefügten Bild die Einstellungen gemacht.

Signalbild Halt - ja , Signalbild Vorsicht - ja, aber Signalbild Fahrt zeigt weiterhin Vorsicht an.
Da es ja auf der ECOS abrufbar ist kann doch der Fehler nur bei Modellstellwerk liegen - aber wo??

Würde mich sehr freuen wenn einer eine zündende Idee hat.

Liebe Grüsse aus dem Berner Oberland

Lars


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren und schalten
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.1 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10


Bearbeitet von BUSA am 02.05.2020 21:32
 
Autor RE: SBB Zwergsignale "neue Anlage"   2 # 6 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 685

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 01.05.2020 21:04  

Hallo Lars,

im Magnetartikelformular wäre bei der Fahrtadresse 202 (bei dir -- rot) besser grün einstellen, einen Versuch wert.

Gruß Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 150m K-Gleis,-- Intellibox 650/65000,--NEU IB II zum Fahren und Schalten, die IB I macht die Meldezentrale als DICO Ersatz und der XP ist durch den Vista ersetzt --, CC-Can(CdB) fürs BW und AZ, --etwa 100 verschiedene Fahrzeuge zum Teil Digital und ModellStw -- jetzt 9.8 und 4 AZ - Blöcke (CdB) im Test einfach Genial !! Absolut Top!! - zZ. Alles wieder in Betrieb,--- mit 21 Zügen im Halbstunden Takt--ich bin zufrieden!!

 
Autor RE: SBB Zwergsignale "neue Anlage"   3 # 6 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 38

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 02.05.2020 12:22  

Hallo Ferdinand,

ja das war auch mein erste Idee - leider ohne Erfolg.

Folgende Einstellungen habe ich ausprobiert. Vielleicht gibt das dem Einen oder Anderen noch einen Hinweis.

Auf der ECOS 3-Wegeweiche mit Adresse 201 angelegt = alle drei Signalbilder nacheinander abrufbar

Auf der ECOS 2 normale Weichen angelegt. Adresse 201 und 202. Schalte ich die Weiche mit der Adresse 201 dann zeigt es mir die Signalbilder Halt und Vorsicht. Schalte ich die Adresse 202 dann geht das Signal auf Fahrt - egal in welcher Stellung.

Auf dem Stelltisch schaltet das Zwergsignal ohne WGT alle 3 Signalbilder durch. Halt und Vorsicht folgen. Fahrt geht nicht an.

Expertenmodus ein/aus = keine Veränderung

Das Signal liegt in einem Bahnhofsblock. Dort hat aber das Zwergsignal keinerlei Einstellungsmöglichkeiten.

Einstellung Signal (Zwerg) "steht bei" - mit und ohne Eintragung des entsprechendes Haupsignales = keine Veränderung

Ein zweites Zwergsignal auf den Adressen 203 und 204 angelegt = gleiches Verhalten. 203 ergibt ordentliches Signalbild, 204 bleibt dunkel.

So nun fehlen mir weitere Ideen.

Gruss aus dem schönen Berner Oberland

Lars


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren und schalten
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.1 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: SBB Zwergsignale "neue Anlage"   4 # 6 top
Ulli9391
Spezialist




Beiträge: 645

Eingetreten: 06.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 02.05.2020 15:21  

Hallo Lars,

bei Dreiwegweichen müssen immer zwei Antriebe mit Zeit Adressen und je zwei Daten (+ und -) angesteuert werden und es kommt auf die Reihenfolge an.
Modellstellwerk sendet aber jeweils nur einen Befehl - Adresse 1+/1- und 2+. Da fehlt möglicherweise noch ein Befehl. Probier doch mal statt des Zwergsignals eine Dreiwegweiche in Modellstellwerk anzulegen. Vielleicht klappt die Kommunikation zwischen Modellstellwerk und der Eco.
Gibt es in der Eco kein dreibegriffiges Signal, dass Du für die Steuerung verwenden könntest?

Im Handbuch steht bei der Ansteuerung der Eco, dass auf einer Adresse bis zu vier Stellungen möglich sind - wenn ich das richtig verstanden habe. Das bedeutet, dass es Adresse - 0(rot), 1(grün) und 2 und 3 gibt - einfach testen.

Gruß Ulli


Bearbeitet von Ulli9391 am 02.05.2020 15:38
 
Autor RE: SBB Zwergsignale "neue Anlage", gelöst   5 # 6 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 38

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 02.05.2020 21:36  

Hallo liebe Modellstellwerker,

vielen Danke erst mal wieder für Euren Input.

Nach der Arbeit habe ich mich eben noch rasch an den Computer gesetzt und nach etwas probieren und studieren den Fehler gefunden:

Das Protokoll war falsch! Ich hatte gedacht hier müsste ECOS eingetragen sein. Ein Versuch mit DCC hat nun den langersehnten Wunsch nach leuchtenden Signalen auf der Anlage erfüllt!

Ich bin Happy und am Montag werden die restlichen Signale programmiert und in Betrieb genommen.

Allen noch mal Danke und ein schönen Sonntag und
bis zum nächsten Problem und seiner Lösung

Gruss aus dem Berner Oberland
Lars


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren und schalten
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.1 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: SBB Lichtsignale "neu Anlage"   6 # 6 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 38

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 13.05.2020 18:01  

Hallo Modellstellwerker,

so nun habe ich wirklich eine für mich lang ersehnte Bauetappe erreicht. Meine SBB Lichtsignale leuchten mit allen erwünschten Signalbegriffen.

Mit dem neuen Multifunktionsdecoder konnten die ersten ESU Decoder ersetzt werden. Mit diesem Decoder kann ich alle SBB Signalbilder am Zwergsignal, am Hauptsignal und auch mit einem kleinen Trick das Vorsignal am Hauptsignal dunkel schalten.

Anbei ein paar Bilder zum anschauen - für mich einfach schön. Das Einbinden in Modellstellwerk hat problemlos stattgefunden. Alle Problemchen die ich Anfangs hatte sind einzig und allein auf meine Dusseligkeit zurück zu führen.

Das programmieren über die CV ist ein wenig aufwendiger, aber wenn man erst mal den Dreh raus hat geht es ganz einfach. Ich habe nun sowohl die Signale, Magnetweichen und auch die ersten Servoantriebe auf diesen Decoder gelegt. Echt cooles Teil.

Das Vorsignal auszuschalten geht ja (noch) leider nicht über Modellstellwerk selber. Mein Trick war nun einen der Fahrbegriffe auf dunkel zu schalten. Dies ist der absolute Vorteil von diesem Decoder, das man alle gewünschten Modi (auch Ausgang aus) programmieren kann. Daran hatte ich mir ja die Zähne bei dem DR 4018 ausgebissen. Ich will nicht behaupten das es nicht irgendwie geht - aber ich habe es beim DR 4018 nicht hinbekommen.

Einzig das zurückfallen des Vorsignales auf dunkel nach Auflösen der Fahrstrasse muss ich noch lösen. Dies könnte aber über ein Macro eventuell gelöst werden.

So das wars zum Thema Signalbilder SBB.

Muss ja nicht immer nur ungelöste Probleme geben. In diesem Sinne viel Spass noch beim Bauen und Programmieren

Gruss aus dem Berner Oberland

Lars

P.S. Bonusbild zeigt Buri Karri beim Weichen stellen im Depotareal


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren und schalten
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.1 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
 
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann