Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Preisliste · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksMontag, 15. Oktober 2018
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Allgemein
 Starten mit CAN-digital-Bahn
Vorheriges Thema Nächstes Thema

 
Autor Anfängerfragen   1 # 7 top
clauer
Noob




Beiträge: 5

Ort: Eisenberg / Pfalz
Eingetreten: 10.09.18
Status: Offline
Eingetragen am 10.09.2018 19:56  

Guten Tag,

ich bin neu im Forum und Wiedereinsteiger nach mehr als 40 Jahren - damals gab es noch keine Digitale Bahn - und habe mich für folgende Technik entschieden, um die Dinge möglichst einfach zu halten: Märklin C-Gleis, CS3, CAN-Bus. Installiert habe ich außerdem RocRail.

Nun zu meinen Fragen:
Wie kriege ich die CS3, die CC-Schnitte und den Sternpunkt 2 verkabelt, um meine Anlage mit dem PC zu steuern (SW = RocRail)? Oder ist da eine Komponente zu viel? Gelesen habe ich, dass eine Gleisbox ausreichend wäre. Hätte ich damit die gleichen Möglichkeiten wie mit der CS3 was die Zugsteuerung betrifft?

Ich wäre durchaus bereit, die CS3 aufs Altenteil zu schieben bzw. zu verkaufen, sollte es eine adäquate und sinnvolle Lösung geben.

Falls die Fragen schon beantwortet sind, ich habe die Antworten leider nicht gefunden.

Beste Grüße
Christian

 
Autor RE: Anfängerfragen   2 # 7 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 1396

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 10.09.2018 20:17  

Hallo Christian,

das ist sicher schon einige male hier gelaufen... Vielleicht aber dann unter der CS2..

Der einzige Unterschied ist die Leistung, die Dir an der Anlage aus der Box zur Verfügung steht.

Die CS3 liefert, abhängig vom Netzteil, ich glaube bis zu 5A. Bei H0 sollte man aber nie mehr als 3A wählen.

Die Gleisbox macht nur 1,3A. Da braucht man, wenn es dann größer wird einen Booster... Der Funktionsumfang was das Steuern betrift, ist eher bei de rCC-Schnitte größer, da sie deutlich schneller ist als die CS3.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: Anfängerfragen   3 # 7 top
clauer
Noob



Threadstarter

Beiträge: 5

Ort: Eisenberg / Pfalz
Eingetreten: 10.09.18
Status: Offline
Eingetragen am 21.09.2018 23:14  

Hallo Thorsten,

ich kämpfe immer noch mit dem Anschließen. Leider fehlt mir zu oft die Zeit, um kontinuierlich dran zu bleiben. Meine Anlage ist noch eine Testanlage, ein einfaches Oval und ein paar Weichen, das Ganze auf 1,20 x 1,80.

Ich habe jetzt folgende Konfiguration:

RocRail als PC Steuerung installiert
CS3 ans LAN angeschlossen, Anlage und Programmiergleis. Damit fahren die Züge.
Startpunkt + 2 Weichenchefs Magnet
CC-Schnitte per USB am PC angeschlossen, Treiber installiert

Nun die Frage, welches Kabel genau benötige ich, um die CC-Schnitte zwecks Stromversorgung und CAN Integration am Startpunkt anzuschließen? Die beiliegenden Kabel aus dem Startset passen ja nicht und das Märklin Kabel 60123 auch nicht. Ich brauche ein fertig konfektioniertes Kabel, da ich die Litzen nicht mit den Steckern / Buchsen selbst verlöten kann.

Oder habe ich einen Denkfehler?


Beste Grüße
Christian

Märklin C-Gleis, CS3, RocRail
CC-Schnitte, Startpunkt, aktuell 2 Weichenchefs
Wiedereinsteiger nach 45 Jahren, sammle Erfahrungen und lerne

 
Autor RE: Anfängerfragen   4 # 7 top
Stephan
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 356

Ort: 34246 Vellmar
Eingetreten: 30.11.10
Status: Offline
Eingetragen am 22.09.2018 06:56  

Moin Christian,

also bei mir hat das Kabel aus dem Startset gepasst, von der Schnitte an eine der Buchsen vom Startpunkt, an die auch die MS2 passen.

Gruß Stephan


3-Leiter-Spielbahner, baue gerade eine neue Anlage: C-Gleis, Rocrail, CC-Schnitte + Gleisbox zum reinen Fahren, PC-Schnitte + Gleisreporter zum Melden, Intellibox zum Schalten und für alles andere. Gleisbox + 6 Delta-Booster mit TAMS Boosterlink für volle MFX-Unterstützung auf der ganzen Anlage, Intellibox + Delta-Booster für Weichen etc.

 
Autor RE: Anfängerfragen   5 # 7 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 1396

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 22.09.2018 13:33  

Hallo Christian.

wie Stephan schon geschreiben hat, die Kabel passen.... Man muss sie nur richtig zusammen stecken

Ich denke aber zusätzich hast Du auch vielleicht noch einen Denkfehler dabei...

Denn für den Anlagenbetrieb mit Rocrail, ist es nicht! erforderlich die CS3 und die CC-Schnitte mit demPC zu verbinden.
Ob nun die Daten per CS in den CAN gehen oder über die CC-Schnitte ist dem CAN und allen angeschlossenen Modulen egal. Es reicht eine Verbindung.

Wilst Du aber im Betrieb die Module einstellen bracuhst Du dei CC-Schnitte zusätzlich am CAN. Damit kann man sich dann alles was auf dem CAN läuft auch mal anschauen. Da steckst DU dann das Kabel mit der 6poligen Seite an die Schnitte und die 10polige Seite kommt an den StratPunkt. Der hat vorne zwei solche Buchsen.

Was Du aber auf keinen Fall machen soltest, in RocRail die CC-Schnitte und die CS als Centrale nutzen!
Ich weiß nun nicht im Detail wie Rocrail das macht ich komme mit dem Programm bis heute nicht klar. Aber fragt das Programm nun ab, ob ein Gleisprozessor da ist, fragen beide Centralen das gleiche Ziel an und bekommen die gleiche Antwort! Auch geht das, was in der einen Zentrale raus geht durch die andere wieder in den PC. Es entsteht ein PingPongSystem mit sich selber.

Also bitte immer nur entweder oder. Du kannst auch die CS über die CC-Schnitte per CAN steuern.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: Anfängerfragen   6 # 7 top
Stephan
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 356

Ort: 34246 Vellmar
Eingetreten: 30.11.10
Status: Offline
Eingetragen am 22.09.2018 16:17  

Moin Thorsten,

ich nutze Rocrail und behaupte mal folgendes, ohne es so gesehen zu haben:

- Man kann die CS3 in Rocrail so einrichten, dass nur die Lokbefehle darüber laufen.
- Man kann die CC-Schnitte mit den Weichenchefs in Rocrail als alleinstehendes Schaltsystem einrichten. (Was ich hier nicht weiß: fragt Rocrail hier einen Gleisformatprozessor ab, wie es WDP macht? Dann gäb es eine Fehlermeldung wegen nicht vorhandener Kommunikation, das wird Christian dann schon rausfinden. Dann bräuchte es eine CC-Schnitte-spezial dafür.)

Rocrail kann die Zentralen prima trennen.

Was nicht sein darf, ist klar:

- CS3 per LAN angebunden
- CC-Schnitte per USB am PC
- und dabei dann noch eine CAN-Verbindung von der CC-Schnitte zur CS3.

Das gäb Kuddelmuddel.

Gruß Stephan


3-Leiter-Spielbahner, baue gerade eine neue Anlage: C-Gleis, Rocrail, CC-Schnitte + Gleisbox zum reinen Fahren, PC-Schnitte + Gleisreporter zum Melden, Intellibox zum Schalten und für alles andere. Gleisbox + 6 Delta-Booster mit TAMS Boosterlink für volle MFX-Unterstützung auf der ganzen Anlage, Intellibox + Delta-Booster für Weichen etc.


Bearbeitet von Stephan am 22.09.2018 16:20
 
Autor RE: Anfängerfragen   7 # 7 top
clauer
Noob



Threadstarter

Beiträge: 5

Ort: Eisenberg / Pfalz
Eingetreten: 10.09.18
Status: Offline
Eingetragen am 03.10.2018 22:51  

Hallo Stephan,

ich habe jetzt die CS3 vom LAN getrennt. Vielen Dank für den Hinweis. Ist alles nicht ganz so einfach wie ich dachte.


Beste Grüße
Christian

Märklin C-Gleis, CS3, RocRail
CC-Schnitte, Startpunkt, aktuell 2 Weichenchefs
Wiedereinsteiger nach 45 Jahren, sammle Erfahrungen und lerne

 
 
Springe zu Forum:
Ähnliche Themen wie "Anfängerfragen" [1]
Thema Antworten Letzter Beitrag
Anfängerfragen
Starten mit CAN-digital-Bahn
4
597 Hits
24.05.2018 21:49
Josef
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann