Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Preisliste · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksMontag, 22. Juli 2019
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Allgemein
 Starten mit CAN-digital-Bahn
Nächstes Thema

 
Autor StromSniffer vs. Mittelleiter   1 # 9 top
Frank Grunwald




Beiträge: 2

Ort: Bonn
Eingetreten: 23.06.19
Status: Offline
Eingetragen am 24.06.2019 17:37  

Guten Tag,

bin gerade erst hier angekommen. Gestehe, dass ich bisher ein ESU User war, bzw. in Teilen noch bin. Ich habe den Belegtmelder, welcher als Stromfühler ausgelegt ist, genutzt. Und hier meine Frage. Der StromSniffer wäre das Pendant im CAN Digital Bahn Projekt. Also, kann ich den Mittelleiter am Sniffer anschliessen und so die Belegung eines Gleisabschnittes, feststellen?

Gruß Frank Grunwald

 
Autor RE: StromSniffer vs. Mittelleiter   2 # 9 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 1514

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 24.06.2019 21:52  

Hallo Frank,

ja, der StromSniffer kann als Melder im Mittelleiter eingesetzt werden.
Ich habe ihn allerdings nie mit Metallgleisne gestete, es könnte sein, das er für die zu empfindlich ist und da schon durch den Blindstrom ausgelöst wird. (Das Gleissignal erzeugt ein Magnetisches Feld, was in den Blechgleisen zu einem winzigen Strom führt)


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: StromSniffer vs. Mittelleiter   3 # 9 top
Frank Grunwald



Threadstarter

Beiträge: 2

Ort: Bonn
Eingetreten: 23.06.19
Status: Offline
Eingetragen am 25.06.2019 20:01  

Hallo Thorsten,

besten Dank für die Antwort. Die Gefahr mit den M-Gleisen habe ich verstanden und klingt für mich logisch. Ich fahre allerdings auf dem C-Gleis bzw. verwende Weinert mein Gleis mit einem zugerüsteten PuKo Streifen. Da sollten sich das mit den Kriechstömen in Grenzen halten.

Gruß Frank Grunwald

 
Autor RE: StromSniffer vs. Mittelleiter   4 # 9 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 612

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 25.06.2019 21:58  

Hallo Frank,

warum Stromsniffer, nimm Massemelder (GleisReporter, S88 ).
1. günstiger, vielseitiger, praktischer usw.
2. mit diesen ist jeder Wagen gemeldet, nicht nur Schleiferfahrzeuge.
3. die Kriechstromproblematik ist bei diesen RM wesentlich geringer und besser zu handhaben.

Einziger Nachteil sie sind billiger, also weniger Geld ausgeben.???? Das war ein Joke.

Informier dich, in den Foren und bei den Herstellern (CdB...... LDT. Tams . usw.)

Schönen Gruß von der Mosel
Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 100m K-Gleis, Intellibox 650/65000, DICO (LDT), CC-Can(CdB), etwa 100 verschiedene Fahrzeuge zum Teil Digital und ModellStw -- jetzt 9.8 und 4 AZ - Blöcke (CdB) im Test einfach Genial !! Absolut Top!! - zZ. Alles in Betrieb, mit 21 Zügen im Halbstunden Takt--ich bin zufrieden!!

 
Autor RE: StromSniffer vs. Mittelleiter   5 # 9 top
belue


User Avatar



Beiträge: 2

Ort: Bei Hamburg
Eingetreten: 10.07.19
Status: Offline
Eingetragen am 12.07.2019 15:44  

Moin liebe CDB Freunde,
ich bin neu hier im Forum.
Auch ich möchte den Stromsniffer 3A für meine M-Gleise einsetzen. Eine Auswechselung der Gleise kommt schon aus Kostengründen nicht in Frage. Das Geld kann ich lieber in CDB-Komponenten stecken ! Anscheinend hat aber mit M-Gleisen auch noch niemand getestet. Gibt es denn eine Möglichkeit die Eingänge "unempfindlicher " zu machen ? Ich habe in einem anderen Beitrag gelesen das die Bestückung geändert werden kann. Das finde ich zu aufwendig. Mir schwebt eine Vorschaltlösung vor.
Geht da was ? Gruß Bernd


Geplant: Testanlage mit Märklin M-Gleis. Getrennt Fahren ( CS1 R ) und Schalten/Rückmelden mit CDB-Komponenten. Testanlage dient auch zur Einarbeitung in WDP SE15.

 
Autor RE: StromSniffer vs. Mittelleiter   6 # 9 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 1514

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 13.07.2019 11:16  

Moin Bernd,

also das mit der "Vorschaltlösung" habe ich viel probiert, aber nichts gefunden was wirklich geht. Es muss leider wirklich die Bestückung geändert werden, denn der Widerstand um den es geht der sitzt hinter den Dioden vor dem Optokoplern.

Aber das mit dem ändern der Bestückung, ist sehr viel einfacher als Du vermutlich denks, denn das mache ich bereist bei der Fertigung. Dem Automaten ist das da völlig egal, welchen Widerstand er nehmen und setzen soll. Das muss ich ihm nur sagen. Die kommen dann sofertig bestückt bei Dir an.

Da es auch immer wieder diese Farge zu den M-Gleisen gibt, denke ich solten wir diese Variante einfach mit in das Angebot als StromSniffer 3A M-Gleis aufnehmen.

Also zusammen gefast: StromSniffer 3A bestellen und einfach nur dabei schreiben für M-Gleis, dann hast Du bereits die Bestückung geändert.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: StromSniffer vs. Mittelleiter   7 # 9 top
belue


User Avatar



Beiträge: 2

Ort: Bei Hamburg
Eingetreten: 10.07.19
Status: Offline
Eingetragen am 14.07.2019 09:05  

Moin Thorsten, du hast recht, das ist einfacher als ich dachte ! Danke für die Antwort,
ich werde mich melden !
Bernd


Geplant: Testanlage mit Märklin M-Gleis. Getrennt Fahren ( CS1 R ) und Schalten/Rückmelden mit CDB-Komponenten. Testanlage dient auch zur Einarbeitung in WDP SE15.

 
Autor RE: StromSniffer vs. Mittelleiter   8 # 9 top
Siggi
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 39

Eingetreten: 20.01.14
Status: Offline
Eingetragen am 21.07.2019 08:41  

Hallo zusammen,
meine Anlage wurde komplett mit M-Gleis gebaut. Ist dann mit CAN digital Bahn Stromsniffer Modulen verbaut worden. Dazu die MS2 mit Gleisbox und CC-Schnitte, WDP als Software verwendet.

Es sind die Stromsniffer alt und neu 3A verbaut worden. Einige PIC wurden gewechselt. Die Störungen nahmen kein Ende, belegt angezeigt wo nichts war, oder dauerhaft angezeigt. Hatte ich eine Ecke mit Modul tauschen fertig, kam eine andere Seite mit Fehlmeldungen.
2 Jahre habe ich geflucht. Den Thorsten bin ich regelmäßig auf die Eier gegangen.
Jetzt habe ich seit April 2018 alles auf C-Gleis umgebaut, die gleichen Stromsniffer Module wurden verwendet.
Bis auf zwei PIC waren alle Module Okay, WDP 2018 machte noch ein paar Probleme, das Software Update WDP 2018.c erneuert und meine Anlage läuft wie sie soll.
Es war keine leichte Entscheidung alles auf C-Gleis umzurüsten. Im Nachhinein hat es sich bewährt. Einen Modulbooster habe ich inzwischen eingebaut bei 120m Gleis mit 5 Zügen gleichzeitig einen Stromverbrauch von ca.2,5A. Die Weichen schalte ich mit Servodecoder. Das alles besteht aus einem digital Stromkreis, der ist aber getrennt abschaltbar gebaut.
Das ist mein Beitrag zum M-Gleis.
Gruß Siggi


CC-Schnitte, Startpunkt, Modul Booster, W-Servo, Lampenchef, Sniffer 5A u.3A, USB Tachomesser, Gleisbox, MS2, PC 2,8GB, WDP2018


Bearbeitet von Siggi am 21.07.2019 08:43
 
Autor RE: StromSniffer vs. Mittelleiter   9 # 9 top
AndreasWB
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 309

Eingetreten: 01.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 21.07.2019 12:04  

Hallo,

nach längerer Zeit muß ich mich auch mal wieder melden.
Meine alte Modulanlage habe ich beim Digitalisieren auf Rückmeldung über den Mittelleiter umgebaut.
Kein nachträgliches Zersägen der Gleise und die meisten Trennungen an den einzelnen Abschnitten (Bahnhofsgleise, Signalabschnitte, usw.) waren eh aus Analog-Zeiten vorhanden.
Die 5A Sniffer funktionieren auch nach Jahren der Lagerung im Keller immer noch einwandfrei.

Also keinerlei Bedenken gegen diese Methode.

Gruß
Andreas


Märklin H0, Umbau auf Digital, Multiprotokoll- und MM(mfx)-Dekoder, PC-Steuerung ohne teure Zentrale,
Gleisbox mit CC-Schnitte
Steuerungsprogramm: WinDigipet 2015
Meine MoBa-Homerpage: http://andreaswb.bplaced.net/modell...ahn.html
Mein YouTube-Kanal: http://www.youtube.com/user/AndyWoBu

http://andreaswb.bplaced.net/modellbahn.html  
 
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann