Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Preisliste · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksSonntag, 16. Dezember 2018
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Allgemein
 Allgemein
Nächstes Thema

Seite 1 von 2 1 2 >
search
Autor mrsystem spricht CC-Schnitte für CAN-ETH Proxy   1 # 11 top
ST-Oldie
Spezialist




Beiträge: 45

Eingetreten: 24.04.13
Status: Offline
Eingetragen am 30.06.2018 23:24  

Hallo,

vielleicht kennen ja einige meine Software "mrsystem" aus dem Stummi Forum. Damit läßt sich ein Proxy CAN-Ethernet aufbauen und Software für die CS2 nutzen.

Dank einiger Modellbahner, die die Software auf dem RPi mit der CC-Schnitte benutzen wollten, funktioniert nun auch die Unterstützung der CC-Schnitte! Damit kann mit einem Linux Computer und der CC-Schnitte ein Proxy gebaut werden, der die CAN Nachrichten auf Ethernet per UDP weiterleitet. Die Software läßt sich problemlos unter Unix Systmen übersetzen, als Zielplattform waren ARM basierte Minicomputer vorgesehen.

Die Sourcen gibt es wie üblich über meine Homepage.

Viel Spaß
Michael

 
Autor RE: mrsystem spricht CC-Schnitte für CAN-ETH Proxy   2 # 11 top
Stephan
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 370

Ort: 34246 Vellmar
Eingetreten: 30.11.10
Status: Offline
Eingetragen am 02.07.2018 11:40  

Hei Michael,

nur als Hinweis, der Link zu deiner Homepage funzt nicht, du meintest sicher

http://www.mbernstein.de/modellbahn...ndex.htm

Gruß Stephan


3-Leiter-Spielbahner, baue gerade eine neue Anlage: C-Gleis, Rocrail, CC-Schnitte + Gleisbox zum reinen Fahren, PC-Schnitte + Gleisreporter zum Melden, Intellibox zum Schalten und für alles andere. Gleisbox + 6 Delta-Booster mit TAMS Boosterlink für volle MFX-Unterstützung auf der ganzen Anlage, Intellibox + Delta-Booster für Weichen etc.

 
Autor RE: mrsystem spricht CC-Schnitte für CAN-ETH Proxy   3 # 11 top
ST-Oldie
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 45

Eingetreten: 24.04.13
Status: Offline
Eingetragen am 02.07.2018 23:45  

Hi Stephan,

Quote
nur als Hinweis, der Link zu deiner Homepage funzt nicht, du meintest sicher

http://www.mbernstein.de/modellbahn...ndex.htm



Ups, ja stimmt. Danke :-)

Ich weiß auch nicht, wieweit meine Bastelei von Interesse ist. Aber da meine Software nun auch mit der CC-Schnitte funktioniert und ich dieses Jahr mit 3 Modellbahnern Kontakt hatte, die mit der CC-Schnitte, einem RPi und meiner Software einen CAN-Ethernet Proxy gebaut hatten, wollte ich es euch nicht vorenthalten.

Danke und Tschüß
Michael

 
Autor RE: mrsystem spricht CC-Schnitte für CAN-ETH Proxy   4 # 11 top
bertc3p0
Amateur




Beiträge: 29

Eingetreten: 15.02.12
Status: Offline
Eingetragen am 21.07.2018 10:55  

... fehlt nur noch eine Web-basierende GUI (z.B. mit Web-Sockets/HTML5) für die CdB Module und man kann ganz auf Windows-Rechner verzichten ;-)


Bearbeitet von bertc3p0 am 21.07.2018 11:07
 
Autor RE: mrsystem spricht CC-Schnitte für CAN-ETH Proxy   5 # 11 top
ST-Oldie
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 45

Eingetreten: 24.04.13
Status: Offline
Eingetragen am 23.07.2018 00:12  

Hi,

Quote
bertc3p0 schrieb:... fehlt nur noch eine Web-basierende GUI (z.B. mit Web-Sockets/HTML5) für die CdB Module und man kann ganz auf Windows-Rechner verzichten ;-)



Also eine Möglichkeit, die Module auch mit "alternativen" Betriebssystemen zu konfigurieren, fände ich auch schön. Zu meiner Bastelei würde auch eine Web-basierende GUI prima passen. Aber leider gibt es keine Doku.

Tschüß
Michael

 
Autor RE: mrsystem spricht CC-Schnitte für CAN-ETH Proxy   6 # 11 top
philippe
Noob




Beiträge: 9

Eingetreten: 03.02.18
Status: Offline
Eingetragen am 08.12.2018 10:39  

Als einer der 'drei' kann ich Michael hier nur unterstützen. Wirklich grossartig was er gebaut hat!

Den Wunsch für eine Betriebssystem unabhängige Konfigurationslösung unterstütze ich zudem, obwohl es mit VM ok geht.

@Michael: Bei der folgenden Seite kommt übrigens noch ein 404 Fehler: http://www.mbernstein.de/modellbahn...tall.htm

 
Autor RE: mrsystem spricht CC-Schnitte für CAN-ETH Proxy   7 # 11 top
mra
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 57

Ort: Rosenheim
Eingetreten: 04.06.14
Status: Offline
Eingetragen am 09.12.2018 10:10  

Hallo,

Quote
bertc3p0 schrieb:... fehlt nur noch eine Web-basierende GUI (z.B. mit Web-Sockets/HTML5) für die CdB Module und man kann ganz auf Windows-Rechner verzichten ;-)



Quote
Michael schrieb:
Also eine Möglichkeit, die Module auch mit "alternativen" Betriebssystemen zu konfigurieren, fände ich auch schön. Zu meiner Bastelei würde auch eine Web-basierende GUI prima passen. Aber leider gibt es keine Doku.



Also ... es würde gehen. Ich schreibe gerade aus Lust und Laune an einer Java-basierten Software, die meine eigenen Module verwalten kann, und da ich auch einen Haufen CdB-Module habe (und sehr gerne mag), sollen die dort auch integriert werden - CAN ist ja nicht verschlüsselt.
Technisch geht das auch mit PHP (als Daemon), was dann einfacher einen AJAX/Websocket-Server füttern kann. Klar, kann man auch mit Java machen ... würde ich hier nicht vorziehen. (Meine Java-Software schreibe ich nur, weil ich ne nette Oberfläche auf dem Desktop haben will).

Wie auch immer es gestaltet wird, es geht. Man muß es halt machen.

Übrigens, die Software von Thorsten (explizit die alte, die nicht auf LabView basiert) läuft auch auf einem Raspi, Linux sowieso und auf dem Mac - wenn man "mono" verwendet. Ich hab es ausprobiert, nicht so hübsch, weil es nicht an Unix angepasst ist (Liste der seriellen Schnittstellen), tut aber.

Ich gebe zu, ich finde das Webbasiert durchaus reizvoll ... wir können das gerne intensiver diskutieren.

Gr.,
Martin


Mä-h mit CDBs, 4xRaspi, x-Arduinos, Trix-MS2 (Grün!), CS3
 
Autor RE: mrsystem spricht CC-Schnitte für CAN-ETH Proxy   8 # 11 top
bertc3p0
Amateur




Beiträge: 29

Eingetreten: 15.02.12
Status: Offline
Eingetragen am 12.12.2018 18:26  

Hallo Martin,
Quote
mra schrieb:
Hallo,

bertc3p0 schrieb:... fehlt nur noch eine Web-basierende GUI (z.B. mit Web-Sockets/HTML5) für die CdB Module und man kann ganz auf Windows-Rechner verzichten ;-)

Michael schrieb:
Also eine Möglichkeit, die Module auch mit "alternativen" Betriebssystemen zu konfigurieren, fände ich auch schön. Zu meiner Bastelei würde auch eine Web-basierende GUI prima passen. Aber leider gibt es keine Doku.


Also ... es würde gehen. Ich schreibe gerade aus Lust und Laune an einer Java-basierten Software, die meine eigenen Module verwalten kann, und da ich auch einen Haufen CdB-Module habe (und sehr gerne mag), sollen die dort auch integriert werden - CAN ist ja nicht verschlüsselt.
Technisch geht das auch mit PHP (als Daemon), was dann einfacher einen AJAX/Websocket-Server füttern kann. Klar, kann man auch mit Java machen ... würde ich hier nicht vorziehen. (Meine Java-Software schreibe ich nur, weil ich ne nette Oberfläche auf dem Desktop haben will).

Wie auch immer es gestaltet wird, es geht. Man muß es halt machen.

Ich gebe zu, ich finde das Webbasiert durchaus reizvoll ... wir können das gerne intensiver diskutieren.


ich fände das wirklich super. Mit Websockify (verbindet sich mit einer CS2, AndreasWB oder Michaels Software - einfach zu nutzen, z.B. 'websockify 127.0.0.1:1880 localhost:15731' ) kann man sich ganz auf die Weboberfläche/GUI konzentrieren. Die Daten gelangen dann über Websockets an den CAN-Bus.
Elegant und modern ;-)

Gruß

Gerd


Bearbeitet von bertc3p0 am 12.12.2018 18:46
 
Autor RE: mrsystem spricht CC-Schnitte für CAN-ETH Proxy   9 # 11 top
ST-Oldie
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 45

Eingetreten: 24.04.13
Status: Offline
Eingetragen am 12.12.2018 21:48  

Hi Philippe,

Quote
philippe schrieb:@Michael: Bei der folgenden Seite kommt übrigens noch ein 404 Fehler: http://www.mbernstein.de/modellbahn/can/system/install.htm



Danke, da hab ich wohl beim Upload eine Datei übersehen. Ich hab sie jetzt hochgeladen.

Tschüß
Michael


Bearbeitet von ST-Oldie am 12.12.2018 23:38
 
Autor RE: mrsystem spricht CC-Schnitte für CAN-ETH Proxy   10 # 11 top
ST-Oldie
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 45

Eingetreten: 24.04.13
Status: Offline
Eingetragen am 12.12.2018 23:31  

Hallo Martin,

Quote
mra schrieb:Also ... es würde gehen. Ich schreibe gerade aus Lust und Laune an einer Java-basierten Software, die meine eigenen Module verwalten kann, und da ich auch einen Haufen CdB-Module habe (und sehr gerne mag), sollen die dort auch integriert werden - CAN ist ja nicht verschlüsselt.
Technisch geht das auch mit PHP (als Daemon), was dann einfacher einen AJAX/Websocket-Server füttern kann. Klar, kann man auch mit Java machen ... würde ich hier nicht vorziehen. (Meine Java-Software schreibe ich nur, weil ich ne nette Oberfläche auf dem Desktop haben will).



Natürlich würde es gehen.

Ich hab für meine Software HTML Formulare, um die Konfigdateien zu editieren. Ein Arbeitskolege hat mir ein generisches PHP Script zur Vefügung gestellt. Damit kann ich das Formular bzw. die Konfigwerte in einer Datei beschreiben und daraus wird das Formular erzeugt. Das PHP Script ist dann in der Lage, über ein Action Srcipt und ein Binary aus meiner Software, CAN Frames in mein System einzuschleusen. Möglicherweise wird auch mal die Möglichkeit hinzukommen, interne Kommandos einzuschleusen.

Da man solch ein Formular nur selten aufruft und auch keine Interaktion nötig ist, halte ich ein einfaches HTML Formular als völlig ausreichend. Eine bidirektionele Verbindung per WebSockets ist eigentlich unnötig, das wäre eher etwas für einen Fahrregeler.

Auch für die Konfiguration der CDB Module wäre meiner Meinung nach ein Formular mit PHP ausreichend. Dieses Formular wird
eh eher selten aufgerufen und eine Interaktion mit bidirektionaler Kommunikation ist auch hier nicht unbedingt nötig. Und soweit ich in einem kurzen Blick auf die Windows Programme gesehen hab, ist dort auch wenig Logik eingebaut?

Hinzu kommt aber auch von mir eine Abneigung gegen aktive Komponenten wie z.B. JavaScript. Denn damit würde ich der ganzen Welt erlauben, auf meinem Rechner Programme auszuführen. Auch im Zusammenhang damit, daß es JavaScript sogar erlaubt ist, Fenstergrößen zu verändern oder neue Fenster zu öffnen, ein Unding. Trotz Sandbox, die ja sich ja auch immer mal wieder als löchrig erwiesen hat.

Quote
mra schrieb:Wie auch immer es gestaltet wird, es geht. Man muß es halt machen.



Wie schon geschrieben, es fehlt die Doku um es zu machen.

Quote
mra schrieb:Übrigens, die Software von Thorsten (explizit die alte, die nicht auf LabView basiert) läuft auch auf einem Raspi, Linux sowieso und auf dem Mac - wenn man "mono" verwendet. Ich hab es ausprobiert, nicht so hübsch, weil es nicht an Unix angepasst ist (Liste der seriellen Schnittstellen), tut aber.



Ein erster Ansatz. Aber anscheinend trotz des .NET clones noch nicht ganz optimal. Ich hab mr das nicht näher angeschaut, aber ich hab immer befürchtet, daß .NET so nah an Wondows ist, daß mono nicht wirklich eine Alternative ist.

Quote
mra schrieb:Ich gebe zu, ich finde das Webbasiert durchaus reizvoll ... wir können das gerne intensiver diskutieren



Also mich würde da interessieren, was denn überhaupt möglich wäre. Ohne Doku kommt man nicht weiter. Was wären denn die Bedingungen, um Doku für die Konfig der CDB Module zu bekommen? Möglicherweise ergibt sich daraus, was machbar ist. Mit JavaScript oder PHP wird ja Quellcode weitergegeben. Und damit auch, wie die CDB Module konfiguriert werden können. Mit Java könnte man ein Binary weitergeben.

Tschüß
Michael

 
Seite 1 von 2 1 2 >
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann