Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Preisliste · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksDienstag, 22. Oktober 2019
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > M(ärklin)-CAN Module
 StromSniffer
Nächstes Thema

 
Autor kann jemand helfen?   1 # 9 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 1562

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 06.10.2019 12:39  

Hallo an alle,

ich habe mal die Frage in die Runde, ob Ihr mir helfen könnt/mögt? Ich bin da etwas am basteln und habe leider nur einen Märklin Booster zur Verfügung, so dass ich nicht sehr viel tetsen kann.

Es geht darum, am Ende die Märklinbooster getrennt steuern zu können. Also wenn an einem ein Kurzschluss/Störung auftritt, das nicht gleich die ganze Anlage steht. Normal geht ja dann immer alles aus.

Um das zu testen habe ich mal ein kleines Tool gebastelt, das wird dann später zum einstellen des neuen Moduls benötigt.

Mit dem Tool kann man bereist die UID der Booster aus dem CAN fischen und dann von Hand in die STeuerzeilen eintragen. Mit den Schaltern daneben, kann man dann den entsprechenden Booster an und ausschalten.

So geht es jedenfals bei dem einem, den ich habe. Schaltet man den Leistungsteil der CS ab, geht weiterhin natürlich alles aus, da die Booster kein Gleissignal bekommen. Leider kann man an der UID nicht erkennen, was die CS ist. Das muss man einfach per Schalten mal ausprobieren.

Die Frage ist nun, wer von Euch hat einne CC-Schnitte und eine CS mit einem oder mehren Märklin Boostenr und mag das ganze mal probieren.

Das Tool findet Ihr in den Downloads.
Danke Gruß Thorsten


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: Testen "Booster-Mgmt."/Abschalt. Märklin-Booster   2 # 9 top
sschneegans




Beiträge: 4

Ort: Beilstein
Eingetreten: 30.04.16
Status: Offline
Eingetragen am 07.10.2019 03:39  

Hallo Thorsten,

Oliver hat mich freundlicherweise auf Deinen Aufruf aufmerksam gemacht. Entstanden ist die Idee, an der Du bastelt, durch unser Gespräch am Freitag, 13.09.2019 auf der IMA2019 in Göppingen.
Mit dem Booster-Mgmt. für Märklin-Booster liege ich Märklin schon lange in den Ohren :-)

Ich finde es klasse, daß noch nicht mal nach einem Monat nach dem Gespräch auf der IMA ein Prototyp zum Testen zur Verfügung steht.

Ich habe eine CC-Schnitte, derzeit 1x CS3+*) und 2x CS2 (60215 u. 60214) und an der CS3+ 4x Märklin-Booster (60174) im Einsatz.
(eigentlich sogar in Summe 3x CS3+, aber diese sind derzeit noch nicht in die Anlagenkonfiguration eingebaut!)
Diese Konfiguration mit 4 Boostern müsste ich dann mit einem StromSnifferXL doch hinbekommen, da dieser doch 4 Eingänge hat.

Ich teste das für Dich gerne aus.
Einzig benötige ich hierfür den StromSnifferXL (=> Hardware) von Dir und die ggf. angepasste Software (würde ich mir im Download-Bereich runterladen)!

Sag mir, was Du von mir noch hierfür brauchst (hast Du meine Anschrift / Kontaktdaten bereits)?

Viele Grüße
Sven

Sven Schneegans

P.S. @Oliver: Danke für den Hinweis per e-Mail bzgl. des Aufrufs von Thorsten!

 
Autor RE: kann jemand helfen?   3 # 9 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 1562

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 07.10.2019 11:59  

Moin Sven,

schön das Du dich meldest. Wenn ich das so lese, hast Du schon alles was Du für den ersten Test benötigst.
Stecke einfach mal die CC-Schnitte an den CAN deiner Anlage, wo alle Geräte dran hängen. Dann lade Dir das Testtool zum Boostermanger (Downloads) und starte es.

Nach einier kleinen Weile, solte links oben das Dropdaown farbig werden und da die UIDs der gefundenen Booster angezeigt werden. Diese Nummer überträgst Du mal in die vier Zeilen drunter und versuchst dann mit den roten und grünen Knöpfen die Booster an und aus zu schalten.

Den Sniffer XL benötigst Du dazu nicht! Der kommt erst dazu, wenn das geht und der würde dann die "Knöpfe" für dich drücken und so nur die einzelenen Booster abschalten. Dazu kommt dann noch das er alle benötigten Daten und weiteren Funktionen für das WDP Boostermangment erzeugen wird.
Da haben Oliver und ich gestern schon mal gespielt und am Ende lief es so wie es sollte.



Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: Test Booster-Mgmt. m.mfx-B.60174   4 # 9 top
sschneegans




Beiträge: 4

Ort: Beilstein
Eingetreten: 30.04.16
Status: Offline
Eingetragen am 09.10.2019 02:37  

Hallo Thorsten,

Du hast soeben eine PN sowie eine separate Mail mit meinem Test-Dokument erhalten.
Ich schlage vor, daß wir das Thema im Forum weiter kommunizieren, wenn ein finaler / kommunizierbarer Stand verfügbar ist.
@alle: mit dem Tool kann man schön einzelne Märklin-Booster/Zentralen anhand der UID´s abschalten... Verbesserungsvorschläge habe ich in oben angesprochenen Test-Dokument, welches ich zunächst nur Thorsten gesandt habe, kommuniziert.

Ich bitte daher im Namen aller Beteiligten um etwas Geduld!

Viele Grüße
Sven
(Sven Schneegans)

 
Autor RE: kann jemand helfen?   5 # 9 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 1562

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 09.10.2019 16:57  

Hallo Sven,

sorry, kleiner Tippfehler...

Nun geht auch nur der gewünschte Booster an. Habe das Tool angepasst, kannst Du dir runterladen.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: RE: Test Booster-Mgmt. m.mfx-B.60174   6 # 9 top
sschneegans




Beiträge: 4

Ort: Beilstein
Eingetreten: 30.04.16
Status: Offline
Eingetragen am 09.10.2019 19:55  

Hallo Thorsten,

ja, jetzt kann man gezielt einen einzelnen Booster, der zuvor abgeschaltet wurde, auch wieder einzeln einschalten.
Einzig bei der Zentrale (hier CS3+), an dem die Booster hängen funktioniert das nicht, denn wenn diese ein-/ausschaltet, schaltet diese den ganzen CAN-Bus und weitere Peripherie aus oder ein. Das ist aber m. E. verständlich.

2 von 4 Boostern konnte ich nun identifizieren. Für einen weiteren Test (Identifikation der restlichen Einheiten) brauche ich etwas mehr Zeit, den ich aber leider derzeit etwas nach hinten priorisieren muss. Es macht Sinn, dies dann strukturiert zu testen bei Vorliegen eines angepassten StromSniffersXL, der lt. Deiner direkten Mail noch ein paar Tage bis zur Fertigstellung dauern wird.
Bitte gib mir Bescheid, wenn dieser und die WDP-Anpassung verfügbar ist, dann kann ich diesen bei Dir ordern und integrieren....
Den finalen Test würde ich dann auch mit den StromSniffern durchführen.

Für Deine rasche Umsetzung nach der IMA nochmal besten Dank!

Ich freue mich auf die Nachricht der Fertigstellung...

Viele Grüße
Sven

 
Autor RE: kann jemand helfen?   7 # 9 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 1562

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 12.10.2019 13:25  

So, nun mal hier der aktulle Stand zu dem Projekt:

Im groben und ganzen ist das ganze fertig und funzt.
Es muss sich nun nur einer finden, die Doku und Co zu schreiben.


Hiermal eine Kurzbeschreibung, ob ich vielleicht was vergessen habe:

Der Märklin Booster ( der Ausgang) wird über den Stromanschluss des StronSniffers XL geschaltet, dadurch kann er den realen Strom selber messen und wird die eingestellte Grenze erreicht, schaltet er den Booster eher ab, als es der Booster selber tun würde.
Dabei wird aber eben nur dieser Booster abgeschaltet. Als Zeichen das was nicht stimmt, fängt die STOP-Taste der CS an zu blinken!

Die eigentlich Abschaltung durch den Booster selber verändert sich dadurch nicht!

Man kann dann den Booster über die im Sniffer hinterlegte Magnetadresse wieder einschalten. Zusätzlich kann man die Rückmelder in WDP sehen und bekommt im 10 Sekundentakt den aktuellen Strom dort angezeigt.
Ein StromSniffer XL kann 4 MärklinBooster steuern.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: RE: kann jemand helfen?/Märklin mfx-Booster-Mgmt.   8 # 9 top
sschneegans




Beiträge: 4

Ort: Beilstein
Eingetreten: 30.04.16
Status: Offline
Eingetragen am 13.10.2019 10:37  

Hallo Thorsten,

nachdem ich ein (Mit-) Initiator Deiner Entwicklung war, erkläre ich mich gerne bereit, Dir die "Doku & Co." zu schreiben. Allerdings benötige ich hierfür erst mal einen StromSnifferXL. In einer direkten Mail an mich hast Du geschrieben, daß das Modul noch eine Weile braucht. (vermute, daß da noch Anpassungen notwendig sind)
Werden hierzu noch weitere (notwendige???) Updates in WinDigipet kommen?
Wenn ich auf Deiner Homepage stöbere, stelle ich fest, daß Du natürlich viele andere MoBa-Steuerungsprogramme unterstützt. Diese liegen mir natürlich alle nicht vor, d.h. nach derzeitiger Ausgangssituation werde ich nur eine Doku in Zusammenhang mit WinDigipet vornehmen können.

Soll ich offiziell einen oder gar 2 StromSnifferXL bei Dir im Shop bestellen oder stellst Du mir diese zur Verfügung bzw. sendest Du mir diese so zu. (Sollte ich Sie dann behalten, kann ich auch gerne den entspr. Preis dafür bezahlen!)
Was für einen Weg schlägst Du hier vor?

Ferner sollte ich aber auch noch wissen, nach welchen Kriterien, Formaten, Pflchtangaben die Doku zu erstellen ist und was in diesem Zusammenhang zu beachten ist.

Zusätzlich möchte ich direkt anmerken, daß eine von mir zu erstellende Doku wahrscheinlich jedoch frühestens in den Weihnachtsferien o. ä. erstellbar ist, da ich vorher noch zuviel andere private und berufliche Baustellen/Projekte habe und über den Jahreswechsel nach derzeitiger Planung 3 Wochen Urlaub habe.
Ich hoffe, dafür besteht Verständnis.

Ich freue mich über Deine Antwort und wünsche einen schönen Sonntag.

Viele Grüße
Sven

 
Autor RE: kann jemand helfen?   9 # 9 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 1562

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 13.10.2019 12:21  

Hallo Sven,

wäre schick, wenn Du nee kleine Docu für WDP zaubern könntes, muss nichts aufwendiges sein. Lieber kurz und knapp.
Ob das auch zu einer anderen Software kompatibel ist, weiß ich nicht. Da alle mit Magnetadressen und Rückmeldern arbeiten, müsste die Grundfuntion bei allen gleich sein können und das Modul so auch mit allen anderen Softwaren gehen die die CSx unterstützen.

Ich kenne bei den anderen auch nur die Grundfunktionen, man kann nicht alles wissen. Ob die auch die Messwerte auswerten können, müsste man mal in die Anleitungen dort schauen. Aber die meisten denken immer noch nur AN/AUS als Rückmeldung, da der s88 eben nichts anderes kann...

Ich packe Dir mal ein Modul zum testen ein und Du probiierst es. Dann sehen wir weiter.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
 
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann