Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Preisliste · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksFreitag, 22. Juni 2018
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > CAN-digital-Bahn Module
 DrehChef
Nächstes Thema

 
Autor DrehChef 2018   1 # 3 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 1336

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 09.06.2018 19:02  

Hallo an alle,

so nun ist es doch wirklich geschafft, die erste Variante des DrehChef tut es und ich habe es geschafft die Seite neu zu schreiben. Leider bekomme ich nur die Sensoren nicht... Lieferzeit 16 bis 32 Wochen.

Aber ein paar Infos:
Es hat dann doch leider wieder etwas gedauert, weil natürlich weitere Wünsche von Anwendern zur Version 2017 kamen, die man so mit dem Konzept, wie ich es 2017 vorgestellt habe, nicht verwirklichen konnte. Denn es können auch Drehscheiben im Garten oder der Spur 1 damit gesteuert werden. Die Spurgröße spielt keine Rolle, auch nicht die Entfernung zwischen Sensor und der Motoreinheit. Das war mit der Idee aus 2017 ein echtes Problem.

Es hat sich eigentlich alles und doch wieder kaum etwas geändert.
War das Konzept 2017 noch ein Modul, was einen Sensor hatte (eine Insel), ist das neue Konzept wesentlich komplexer, es ist ein kleines CAN-System, wo bereits zwei Module über den CAN sich verständigen. Aber die Details findet Ihr auf der Seite. Jeder kann so nun sich seine gewünschte Steuerung zusammen stellen.

Neu dazu gekommen ist auch mein großer Wunsch, die Steuerung gleichzeitig als Lokomotive oder Magnetadresse zu ermöglichen.

Es ist nun möglich, die Drehscheibe wie eine Lokomotive per Hand zu fahren, wohin auch immer, sie muss an keinem Anschlussgleis stehen bleiben. Durch die absolute Positionserkennung zu jedem Zeitpunkt, weiß das System immer auf 0,02 Grad genau wo es ist.
Will man dann wieder ganz gezielt ein bestimmtes Gleis per PC ansteuern, schaltet man die entsprechende Magnetadresse des Ziels und sofort wird das Zielgleis angefahren. Dabei bescheunigt und bremst die Bühne natürlich automatisch. Man muss sich das wie bei einem Steuerungsprogramm vorstellen. Der Sensor bewegt, angesprochen über die Magnetadressen, die Drehscheibe als Lokomotive! Ruft man die Lokomotive im Display der Zentrale auf, sieht man, wie sich die Fahrstufen automatisch ändern.

Der ein oder andere hat es ja vielleicht schon in Dortmund auf der Messe gesehen, natürlich kann man die Bühne auch jederzeit von Hand verdrehen, ohne dass deswegen eine Referenzfahrt erforderlich würde. Aus wirklich jeder Stellung kann jede! gewünschte Position angefahren werden. Die maximale Anzahl der anfahrbaren Gleise ist schlicht nur von dem Platz an der Drehscheibe begrenzt. Es können natürlich auch Gleisanschlüsse der Bauart Potsdamm angefahren werden, dazu wird es auch noch ein Beispiel geben. Das sind Gleisabgänge, die ineinander liegen. Damit sind deutlich mehr Gleise an einer Drehscheibe möglich.


Ach ja, noch ganz wichtig:
Bitte bitte, es geht nicht mit einem "normalen" Lokdecoder, der wäre vieeeeel zu langsam. Auch werden die Fahrdaten nicht in das Gleis übertragen, sie werden lediglich angezeigt, damit der Anwender sehen kann, dass oder wie das System arbeitet.
Auch kann ich gleich sagen, eine Version, die auf das Gleissignal hört, wird es nicht geben. Die Übertragung der Daten in der benötigten Zeit, um so genau halten zu können, ist schlicht nicht möglich.


So nun viel Spaß beim Lesen und wenn was unklar ist, bitte fragen, die Anleitung muss noch sicher erweitert werden.

Als nächstes werd ich mir dann mal Gedanken für eine besondere Variante für die Märklin/Fleischmann Drehscheibe machen, da dort der Motor in der Bühne liegt. Aber der Umbau für die Positionserkennung sowie die Sensoreinheit wird immer! gleich sein. Es wird nur verschiedene Motoreinheiten geben.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten


Bearbeitet von Thorsten am 09.06.2018 19:18
 
Autor RE: DrehChef 2018   2 # 3 top
Stephan
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 339

Ort: 34246 Vellmar
Eingetreten: 30.11.10
Status: Offline
Eingetragen am 09.06.2018 22:16  

Moin Thorsten,

das klingt immer wieder richtig gut ich werde auf jeden Fall einen bestellen, sowie das gute Teil fertig ist. Das Konzept finde ich absolut überzeugend.

Gruß Stephan


3-Leiter-Spielbahner, baue gerade eine neue Anlage: C-Gleis, Rocrail, CC-Schnitte + Gleisbox zum reinen Fahren, PC-Schnitte + Gleisreporter zum Melden, Intellibox zum Schalten und für alles andere. Gleisbox + 6 Delta-Booster mit TAMS Boosterlink für volle MFX-Unterstützung auf der ganzen Anlage, Intellibox + Delta-Booster für Weichen etc.

 
Autor RE: DrehChef 2018   3 # 3 top
heidewolf
Spezialist




Beiträge: 73

Ort: Südheide
Eingetreten: 02.03.13
Status: Offline
Eingetragen am 11.06.2018 09:13  

Hallo Thorsten,

schön das es mit dem Drehchef weiter geht. Wenn die Kabellänge vom Sensor
zur Motoreinheit keine Rolle mehr spielt kann ich ja meine Gartenbahndrehscheibe
doch noch auf Can umrüsten. Wie ich Dir ja schonmal geschrieben habe beträgt
der Durchmesser meiner Drehscheibe 80cm und ich muß wegen dem Außenbereich
(Witterungseinflüsse) die Motoreinheit im Lokschuppen unterbringen
(noch mal ca. 80cm) Ich freue mich schon darauf wenn die Module erhältlich sind.

Gruß Wolfgang


Gartenbahn,Ecos2,PC-Schnittte,StromSniffer,
Modellstw.9

 
 
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann