Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Preisliste · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksMittwoch, 24. April 2019
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Steuerungssoftware
 WinDigiPet
Nächstes Thema

Seite 1 von 2 1 2 >
search
Autor Fahrstrasse bleibt an   1 # 13 top
Siggi
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 38

Eingetreten: 20.01.14
Status: Offline
Eingetragen am 10.02.2019 15:47  

Hallo,
eine seltsame Erscheinung im Gleisplan mit WDP2018.
Ich fahren mit einen Zug Zugfahrten oder Automatiken (ZFA), in letzte Zeit ist es eigenartig das sich diese Zugfahrten nicht ganz auflösen.
Der erste und letzte Kontakt in der Fahrstrasse (FS) sind als Frei angezeigt die mittleren bleiben ausgeleuchtet an so wie ein gestellte Fahrstrasse.
Wenn ich den Gleisbildmonitor aufrufe wird für diese FS keine belegt Meldung angezeigt. In der Zugüberwachung ist aber die FS vorhanden und blockiert weitere Zugfahrten.
Nach einem Neustart geht dann wieder alles eine Zeitlang gut, genaue Zeitangaben sind nicht möglich. Es kommt immer Sporadisch,
Wenn ich dann auf diesen Kontakt, der als FS angezeigt wird, eine Lok von Hand dahin fahre ist dieser Kontakt auch als Belegt angezeigt.
Diese Zieht sich fast durch die ganze Anlage.
Jetzt wurde mir gesagt das könnte die Hardware sein.Hat schon einer dieses bei seiner Anlage erlebt?
Hardware bei mir ist = PC 2,8GB, CC-Schnitte ,Gleisbox, Startpunkt und Sniffer 5A

http://modellbahnbau.xobor.net/g22p1161-Rueckmelder-FS.html

http://modellbahnbau.xobor.net/g22p1162-ZF-blockiert.html

Gruß Siggi


Bearbeitet von Siggi am 10.02.2019 15:49
 
Autor RE: Fahrstrasse bleibt an   2 # 13 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 575

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 10.02.2019 19:04  

Hallo Siggi,

ich vermute das Phänomen sind Kontaktfehler <Schiene - Rad> dadurch kann das Programm, egal welches, außer Tritt geraten.

Sind die Verursacher klein Einheiten mit wenigen Achsen ???

Sind es immer die Gleichen Stellen an denen es beginnt???

Sind alle Anschlüsse fest vor allem der Masse - Anschluss???

Alles der Reihe nach überprüfen, es wird so was Ähnliches sein!!!

Viel Erfolg beim Eingrenzen.

Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 100m K-Gleis, Intellibox 650/65000, DICO (LDT), CC-Can(CdB), etwa 100 verschiedene Fahrzeuge zum Teil Digital und ModellStw 9.6.2 jetzt 9.7 und 4 AZ - Blöcke (CdB) im Test einfach Genial !! Absolut Top!! - zZ. Alles in Betrieb, mit 21 Zügen im Halbstunden Takt--ich bin zufrieden!!

 
Autor RE: Fahrstrasse bleibt an   3 # 13 top
Siggi
Spezialist


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 38

Eingetreten: 20.01.14
Status: Offline
Eingetragen am 10.02.2019 19:29  

Hallo Ferdinand,
Das ist schon in der richtigen Richtung.
Jetzt habe ich einmal ein Sniffer Modul getauscht das 5A gegen ein 3A, da wo der Fehler vermehrt auftaucht. Die 3A zeigen ja an ob belegt oder nicht und sind laut Thorsten auch empfindlicher.
Siehe da der eine Kontakt der Ärger macht wird jetzt als Belegt angezeigt.
Mit einem Messgerät habe ich mal die Spannung ermittelt, es sind ca. 500mV bis 4,8 Volt das schwankt. Digital Spannung messe ich mit einem TrueRMS Messgerät, ist nicht ganz genau aber es Zeigt was an.
Jetzt vermute ich das die Isolierstücke vom Mittelleiter nicht ganz sauber trennen.
Morgen mache ich mich auf die Suche, wo die Spannung durch schlägt da hilft mir das 3A Sniffer Modul. Anzeige aus Fehler gefunden.

Gruß Siggi


CC-Schnitte, Startpunkt, Modul Booster, W-Servo, Lampenchef, Sniffer 5A u.3A, USB Tachomesser, Gleisbox, MS2, PC 2,8GB, WDP2018

 
Autor RE: Fahrstrasse bleibt an   4 # 13 top
Siggi
Spezialist


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 38

Eingetreten: 20.01.14
Status: Offline
Eingetragen am 11.02.2019 13:01  

Hallo zusammen
Es ist schon seltsam, wenn ich eine Weiche mit in diese RMK-Reihe dazu stecke dann meldet der Sniffer belegt.
Jetzt habe ich alle Weichen raus genommen und die betroffene Weiche meldet nicht als belegt.
Wieder alle Weichen eingebaut, aber einzeln geprüft beim Einbau es ist alles gut.
Sobald ich die letzte Weichen mit den Finger berühre plus minus überbrückt meldet der Sniffer belegt.
Nehme ich meine Finger weg, bleibt belegt an, erst wenn ich die eine Weiche wieder raus nehme dann ist belegt aus. Wenn ich ein Gleisstück einstecke ist es nicht der Fall.
Mit dem Messgerät kann ich keinen Widerstand zwischen plus - minus messen. Das Messgerät erfasst alle Werte automatisch von 0 bis M-Ohm. Weder an der Weiche noch an der ganzen Stecke. wenn ich ein Gleisstück einstecke ist es nicht der Fall
Es liegt alles auf Kork und ist auch kein Metall oder Feuchtigkeit vorhanden welches leiten könnte.
Jetzt frage ich mich warum geht die belegt Meldung nicht aus, wenn keine Verbindung zur Masse feststellbar ist. Es ist auch nur dieser eine Kontakt am Sniffer angeschlossen. Der besagte Sniffer 3A mit dem 5ASniffer war das auch so ähnlich, aber nur manchmal.
Jetzt Isoliere ich diese Verbindung und verleg noch ein Kabel dazu, mal was dann kommt.
Für jeden Tipp den ihr für mich habt bin ich dankbar.
Gruß Siggi


CC-Schnitte, Startpunkt, Modul Booster, W-Servo, Lampenchef, Sniffer 5A u.3A, USB Tachomesser, Gleisbox, MS2, PC 2,8GB, WDP2018

 
Autor RE: Fahrstrasse bleibt an   5 # 13 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 575

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 11.02.2019 14:28  

Hallo Siggi,

ein TrueRMS zeigt nur einen Mittelwert an und ist auch nicht mehr als ein Schätzeisen.
Aussagekräftige Messungen sind nur mit einem OZI möglich, ansonsten besser eine Glühlampe 24 V < 50mA nehmen.

Untersuche Deine Masse-Verbindungen, die sollen überall im Gleis einen sauberen Kontakt haben und ohne Spannungsdifferenz sein.

Dabei musst Du die BA der Booster studieren, denn nicht alle vertragen sich, da sind dann die Sniffer mit der Masse der entsprechenden Booster zu schalten!! (Schaltnetzteile am Eingang!!)

Da Dein Monitor dir keine Belegung anzeigt, kann es eigentlich nur eine falsche Programmierung sein.?!:

Nicht aufgeben, solange ein Fehler da ist, wird er auch gefunden, schlechter sind sporadische Fehler.

Gruß Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 100m K-Gleis, Intellibox 650/65000, DICO (LDT), CC-Can(CdB), etwa 100 verschiedene Fahrzeuge zum Teil Digital und ModellStw 9.6.2 jetzt 9.7 und 4 AZ - Blöcke (CdB) im Test einfach Genial !! Absolut Top!! - zZ. Alles in Betrieb, mit 21 Zügen im Halbstunden Takt--ich bin zufrieden!!

 
Autor RE: Fahrstrasse bleibt an   6 # 13 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 1493

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 11.02.2019 14:29  

Hallo Siggi,

Du fährst doch digital.... Damit erzeugst Du jede Menge EMV-Störungen, an macher Ecke mal mehr und mal weniger und dabei fliest eben mehr oder weniger Strom.... Der 3A kann das bereist erkennen.. der 5A hätte da eigentlich drüber stehen müssen, das sagt mir aber das da wirklich eine Menge EMV-Störung in der Weiche erzeugt wird.

Die Schienen und der Mittelleiter bilden elektrisch gesehen, wie auch jedes Gleis, einen Kondensator, der wird durch die digitale Fahrspannung ständig umgeladen, das verusacht einen Strom, dieser wird als "Verbraucher" durch den Sniffer erkannt.

Da kannst Du dann natürlich nichts ohmsches Messen, da es sich um eine Kapazität handelt... die Du vermutlich aber mit deinem Multimeter nicht messen werden kannst.

Das gleiche Problem stellt sich auch bei zu langen Gleisabschnitten ein, auch da wird der Kondensator dann zu groß.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: Fahrstrasse bleibt an   7 # 13 top
Siggi
Spezialist


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 38

Eingetreten: 20.01.14
Status: Offline
Eingetragen am 11.02.2019 14:57  

Hallo Thorsten, sehr gut deine Beschreibung zum Kondensator, wie kann ich diese Störungen beheben. Jetzt habe ich richtig Geld in die Hand genommen um es von den Metallgleisen abzuwenden. Alles ist jetzt C-Gleis und keine Antriebe sondern alles Servos eingebaut
Es sieht es wie folgt bei mir aus. Gleisbox Servodecoder, Gleisbox CC_Schnitte Startpunkt Booster C-Gleis alles auf Kork verlegt.
Die besagte Stelle hat eine länge von 1,40 mit zwei Einspeisungen zum Modul Sniffer. es sind noch zwei weiter Punkte auf der Anlage die sich nicht abmelden. Einen möchte ich mit Erfolg erleben dann komme die Zwei anderen drann.
Jetzt bin ich gespannt was man gegen EMV unternehmen kann.
Gruß Siggi

Ergänzung:
jetzt habe ich versucht die Kapazität zu messen , mein Messgerät zeigt 14,5 nF an da mit kann ich so nichts anfangen.


CC-Schnitte, Startpunkt, Modul Booster, W-Servo, Lampenchef, Sniffer 5A u.3A, USB Tachomesser, Gleisbox, MS2, PC 2,8GB, WDP2018


Bearbeitet von Siggi am 11.02.2019 15:12
 
Autor RE: Fahrstrasse bleibt an   8 # 13 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 575

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 11.02.2019 15:20  

Hallo Siggi,

Torsten hat die Anlage mit einem Kondensator verglichen, meine Meinung ist auch noch das die gesamte Anlage eine Antennenwirkung hat, und dadurch viel Mist sendet und empfängt.

WARUM arbeitest Du mit Sniffer bei C-Gleis, da genügt der Gleisreporter oder gar der simple S88.

Weitere Kondensator Probleme entstehen durch parallele Leitungsführung von Verbraucher und Meldeleitungen. Diese sind > 10cm von einander getrennt zu verlegen und rechtwinklig bei Bedarf zu kreuzen.
Dann ist die Kabelqualität entscheidend, vor allem bei den Meldeleitung ist ein geschirmtes Kabel sehr empfehlenswert und der Schirm ist an einem gemeinsamen Massepunkt zu schalten.

Nicht desto Trotz ist auch die Sniffervariante funktionsfähig. Wenn doch der Gleismonitor frei zeigt, dann ist doch die Meldung OK, da ist das Programm fehlerhaft eingetragen usw.

Versuch hilft weiter

Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 100m K-Gleis, Intellibox 650/65000, DICO (LDT), CC-Can(CdB), etwa 100 verschiedene Fahrzeuge zum Teil Digital und ModellStw 9.6.2 jetzt 9.7 und 4 AZ - Blöcke (CdB) im Test einfach Genial !! Absolut Top!! - zZ. Alles in Betrieb, mit 21 Zügen im Halbstunden Takt--ich bin zufrieden!!

 
Autor RE: Fahrstrasse bleibt an   9 # 13 top
Siggi
Spezialist


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 38

Eingetreten: 20.01.14
Status: Offline
Eingetragen am 11.02.2019 15:46  
Quote
saar181213 schrieb:
Hallo Siggi,


WARUM arbeitest Du mit Sniffer bei C-Gleis, da genügt der Gleisreporter oder gar der simple S88.

Dann ist die Kabelqualität entscheidend, vor allem bei den Meldeleitung ist ein geschirmtes Kabel sehr empfehlenswert und der Schirm ist an einem gemeinsamen Massepunkt zu schalten.

Nicht desto Trotz ist auch die Sniffervariante funktionsfähig. Wenn doch der Gleismonitor frei zeigt, dann ist doch die Meldung OK, da ist das Programm fehlerhaft eingetragen usw.

Versuch hilft weiter

Ferdinand


Das war weil ich die M-Gleise hatte und dort es nicht gut machbar war, mit einem Gleisreporter, bei dem Sniffer Mittelleiter isoliert und gut.
Die Kabelquerschnitte mit 0,8mm² sollten ausreichend sein. die Steuerleitung sind alle Außen verlegt und mit Cat7 Kabel angeschlossen.
Ich habe außen alle Module angebracht rundum und von dort zum Gleis Sternförmig. Die Zuleitung zu den Module gehen unter Anlage lang auch Sternförmig mit 1,0mm² Die Masseleitung wurde auch so verlegt.
Fehler im Programm schließe ich aus , das ist ja erst seit ein paar Wochen jetzt wo der Booster angeschlossen ist das noch mehr geworden und mir besonders aufgefallen.
Gruß Siggi


CC-Schnitte, Startpunkt, Modul Booster, W-Servo, Lampenchef, Sniffer 5A u.3A, USB Tachomesser, Gleisbox, MS2, PC 2,8GB, WDP2018

 
Autor RE: Fahrstrasse bleibt an   10 # 13 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 1493

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 11.02.2019 16:09  

Hallo Siggi,

Du schreibst 1,4... cm, m was auch immer... Meinst Du damit das Kabel zum Anschluss oder die Gleislänge?

Die Länge des Kabels ist mehr oder weniger bei einem Sniffer ohne Bedeutung, da die Einwirkungen der Filter rausschmeißen kann. Das ist der kleine aber feine Unterschied zum s88 und Co. Die Module haben aktive Filter an jedem Eingang.
Das Problem ist die Länge des Meldeabschnittes und da sind 1,4m, was ich da mal draus verstehe, schon recht viel. Kürze den Abschnitt und es wird gehen.

Wenn es aber das Kabel ist, nimm einfach mal die Abschaltzeit des Einganges runter, auf unter 60ms, das könnte da auch dann schon helfen.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Seite 1 von 2 1 2 >
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann