Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Preisliste · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksSonntag, 21. April 2019
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > M(ärklin)-CAN Module
 Annex 6015/17
Nächstes Thema

 
Autor Boosteranschluß für die Gleisbox   1 # 5 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 1490

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 07.11.2016 20:15  

Hallo an alle,

der ein oder andere mag es bereits entdeckt haben, es gibt ein kleines neues Modul.

Den Annex 6015/17,

Das Modul ist dazu gedacht, die alten Booster von Märklin nun auch an der Gleisbox benutzen zu können oder eine 6021 bei einer größeren Anlage mit vielen Boostern, schnell mal durch eine Mobile Station 2 mit Gleisbox zu ersetzen, weil man mehr Funktionen an den Lokomotiven schalten möchte. So ist das nun ganz einfach geworden.

Natürlich kann man das Modul auch dazu nutzen, die alten Booster weiter an der ganz neuen Central Station 3 zu nutzen, denn da hat Märklin ja den Boosteranschluss für diese Geräte eingespart.

Wie das Modul arbeitet, habe ich auf der Seite erklärt, eigentlich einfach nur dran stecken -> FERTIG

Wenn fragen beiben, einfach melden...


Schöne Grüße

BR96 Thorsten


Bearbeitet von Thorsten am 07.11.2016 20:19
 
Autor RE: Boosteranschluß für die Gleisbox   2 # 5 top
timcaja
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 33

Ort: Luxemburg
Eingetreten: 19.04.11
Status: Offline
Eingetragen am 14.11.2016 07:33  

Hallo,

ich habe 3 Booster (Uhlenbrock Power4) in Betrieb.
Frage 1: brauche ich pro Booster ein Annex6015/6017 oder kann ich einen Bus machen?
Frage 2: hat schon jemand Power4 resp. LDT-DB4 mit der Annex getestet?

danke!

Carlo


CC-Schnitte, MS2+Gleisbox, MacMini 2,4 Ghz, OSX El Capitan, 16GB RAM, 250GB SSD, Rocrail, MM/mfx, 3xUhlenbrock Power4 Booster, Schalten und Melden mit Loconet, Märklin K, Bemo H0m


Bearbeitet von timcaja am 14.11.2016 07:34
 
Autor RE: Boosteranschluß für die Gleisbox   3 # 5 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 1490

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 14.11.2016 11:52  

Hallo Carlo,

ich kann leider nur auf die erste Frage antworten.
Wenn der Booster einen Ausgang hat, benötigt man nur einen Annex6015/17.
Hinter dem Booster-Anschluss des CAN-Moduls geht es so weiter, wie der Booster-Hersteller es in seiner Anleitung beschreibt.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: AnnexPunkt vs Terminal 60145   4 # 5 top
jukoepke


User Avatar



Beiträge: 4

Ort: Frankfurt am Main
Eingetreten: 19.01.19
Status: Offline
Eingetragen am 23.01.2019 10:14  

Hallo Thorsten,

ich habe eine Frage zum AnnexPunkt. Ich habe aber keinen Weg gefunden, um einen neuen Folder unter M(ärklin)-CAN Module aufzumachen.

Daher jetzt hier meine Frage: Wie unterscheiden sich das Märklin Terminal 60145 und der AnnexPunkt außer in der Zahl der Steckplätze? Kann der AnnexPunkt auch über einen Booster 60175 das Lok mfx-Signal an die CS3 zurückgeben? Kann ich das Terminal 60145 und den L88 mit beliebigen CAN-digital-Projekt Produkten (auch z.B. den AnnexPunkt) auf dem CAN-Bus mischen, verstehen/vertragen sich tatsächlich alle?

Gruß,
Jürgen

 
Autor RE: Boosteranschluß für die Gleisbox   5 # 5 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 1490

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 23.01.2019 19:02  

Hallo Jürgen,

ich weiß jetzt auswendig nicht wie so eine Kiste von Märklin von innen aussieht. So weit ich mich erinnere, ist das aber auch eine passive Kiste also hauptsächlich in den Steckern.

Ja, die mfx-Rückmeldung der Booster geht auch durhc dne Annex... und wenn die Stecker passen kannst Du alles mischen. Ein Vorteil des CAN.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
 
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann