Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Preisliste · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksMittwoch, 21. August 2019
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > ModellStellwerk
 Anfänger
Vorheriges Thema Nächstes Thema

Seite 2 von 3 < 1 2 3 >
search
Thread Startpost: Fahrstraßen - Fahrtrichtung - Geschwindigkeit on
Autor RE: Fahrstraßen - Fahrtrichtung - Geschwindigkeit   11 # 30 top
foxi54
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 43

Ort: Graz / Österreich
Eingetreten: 10.07.18
Status: Offline
Eingetragen am 03.11.2018 00:48  

Hallo an alle,

na, das wird ja immer umfangreicher und komplexer - war aber zu erwarten.

@Ferdinand:
Expertenmodus war nur zum Testen eingeschaltet, ob da vielleicht etwas besser funktioniert.
Danke für die Aufklärung zum Handbetrieb. Allerdings kann ich so jetzt keinen Unterschied feststellen. Die Loks lassen sich mit oder ohne (H) per Maus händisch bewegen. Außerdem ist das (H) bei mir nicht zu sehen weil das Lokfenster viel zu schmal ist - ich kann ja sogar von der Geschwindigkeit nur die erste Stelle sehen. (wieder mal siehe meine Screenshots). Da wäre etwas Nachbessern am Programm gefragt.
Die pcw meiner Anlage im Anhang.
Ist schon klar, daß beim Vorbild die Zugnummern eingegeben oder aufgelöst werden müssen, aber wir sind halt bei der Modellbahn mit Einmannbetrieb und extremer Zugdichte, drum brauchen wir ja ein Steuerprogramm das uns unterstützt. Mit RailCom sollte das alles kein Problem sein, denn die Lok meldet sich ja und damit kann ihre tatsächliche Position erkannt werden. Wenn ich all das selbst machen muß, dann brauch ich kein RailCom.

@Ulli:
Du hast recht, die Fahrtrichtung der Lok ist gleisunabhängig - vorne ist da wo der Kamin ist oder Fst1 - wenn der Decoder richtig installiert ist.
Mir ist auch verständlich, daß man der Software beim ersten Aufgleisen der Lok sagen muß wie herum sie am Gleis steht. Die Fahrtrichtung der Lok wird im Programm ja angezeigt. Wenn diese nun nicht mit der tatsächlichen Fahrtrichtung der Lok übereinstimmt, dann sollte es doch genügen, wenn man die Lok einfach mal umdreht und sie auf diese Weise mit dem Programm "synchronisiert". Im Gegensatz zum Analogbetrieb ändert die Lok beim Umdrehen ihre Fahrtrichtung ja nicht. Von da an sollte die Orientierung bekannt sein und immer stimmen - bis man sie irgendwann vom Gleis nimmt.

Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber ich glaube die Km/h-Anzeige im Lokfenster kommt erst wenn man die Lok einmal bewegt hat - und das ist auch nicht ganz sicher - siehe mein drittes Bild (Fahrstufe 9 und 0 Km/h)

So, und jetzt allen eine gute Nacht,
Peter


Modellstellwerk 9.7B
OpenDCC / BiDiB
ca 440m Gleis;
ca 170 Weichen (100 Magnet / 70 Servo)


 Anhänge 
anlagepeter.zip  (Size: 13.64Kb, 63 Hits)
 
Autor RE: Fahrstraßen - Fahrtrichtung - Geschwindigkeit   12 # 30 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 624

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 04.11.2018 19:32  

Hallo Peter,

die RC Geschichte ist etwas komplizierter.
Die RM (Sniffer) müssen RC beherrschen sonst können sie die Lok auch nicht weitermelden, weiterhin muss die Zentrale, Lokdecoder und Programm das Handling beherrschen und entsprechend eingestellt sein.

Die Anzeigen im Reglerfeld haben weniger Stellen zum Anzeigen, darum die Lok- Zugnummer aufs Nötige kürzen, oder das Reglerfeld etwas verbreitern.

Der Experten-Modus erfordert eine genaue Reihenfolge von Tastenbedienungen, so wie bei den Vorbild Stellwerken. (zB. erst Signal auf Halt dann Fahrstraßenauflösung.......), also eine weitere Voraussetzung der Bedienung.

Ich werde mir Deine ....pcw mal anschauen, und dann weiter berichten.

Weiterhin Geduld bei der Fehlersuche
Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 100m K-Gleis, Intellibox 650/65000,NEU IB II DICO (LDT)_+ PC DEFEKT , CC-Can(CdB), etwa 100 verschiedene Fahrzeuge zum Teil Digital und ModellStw -- jetzt 9.8 und 4 AZ - Blöcke (CdB) im Test einfach Genial !! Absolut Top!! - zZ. Alles in Betrieb,HaHa???? mit 21 Zügen im Halbstunden Takt--ich bin zufrieden!!

 
Autor RE: Fahrstraßen - Fahrtrichtung - Geschwindigkeit   13 # 30 top
foxi54
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 43

Ort: Graz / Österreich
Eingetreten: 10.07.18
Status: Offline
Eingetragen am 05.11.2018 01:03  

Hallo Ferdinand,

danke für die Antwort - ich bin im Moment halt schon ziemlich genervt. Wie ich aber lese, gehts den meisten so.

Ich sollt jetzt vielleicht mal ein paar Dinge klarstellen.
Wie man ein Siemens DrS60 bedient weiß ich, ich habe gut 10 Jahre meines Berufslebens damit verbracht genau solche Dinger zu bedienen. Der Expertenmodus macht mir also keine Probleme.
Wie in meiner Signatur zu lesen benutze ich OpenDCC/BiDiB und das kann RC ziemlich gut - dort funktioniert auch alles wie ich in anderen Beiträgen schon mehrfach geschrieben habe. Wenn nicht, dann würden meine Loks ja erst gar nicht richtig fahren. Tun sie aber einwandfrei - es wird ja bloß die Umschaltung der Fahrtrichtung im Gleisbild nicht richtig angezeigt. Im Lokfenster und in der Lokliste paßts ja.

Daß man die Stellen der Anzeige nicht in voller Länge verwenden darf finde ich nun doch etwas unsinnig. Warum ist dann dieses Feld nicht gleich in der Länge begrenzt? Es ist eh schon nervig genug daß die Digitaladressen für die Loks auf 4 Stellen beschränkt sind und deshalb ist es sehr hilfreich wenn man in der Software längere Namen verwenden kann. Zumindest die vollständige Nummer einer Lok sollte darstellbar sein. ÖBB 1142.700 - das macht mit dem Punkt 8 Stellen - so viel sollte mindestens möglich sein und wird wohl auch für DB Loks benötigt.
Ich hab keine Lust jedesmal beim Öffnen eines Lokfensters erst die Breite korrigieren zu müssen, bei einer umfangreicheren Anlage wird das dann mühsam.

Trotzdem - ich hab bestimmt unbewußt auch ein paar Böcke eingebaut, aber als MStw-Neuling weiß ich teilweise ja nicht einmal wo ich suchen soll, wo der Fehler liegen könnte. Vielleicht kannst ja Du in meiner pcw etwas finden, ich wäre sehr dankbar.

So, für heute solls genug sein,
LG
Peter


Modellstellwerk 9.7B
OpenDCC / BiDiB
ca 440m Gleis;
ca 170 Weichen (100 Magnet / 70 Servo)

 
Autor RE: Fahrstraßen - Fahrtrichtung - Geschwindigkeit   14 # 30 top
Ulli9391
Spezialist




Beiträge: 543

Eingetreten: 06.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 05.11.2018 13:03  

Hallo Peter,

GO Grundstellung: hier werden alle Einstellungen zurückgesetzt - ausgenommen die Einstellungen im Decoder. Auch mit Melder abfragen nach GO bleibt der Melder bei Gleis frei - wohl nicht ganz korrekt!
Die Einstellung im Zugnummernfeld wird erst geändert, wenn eine Fahrstraße eingestellt wird, nicht aber auf die Fahrbefehle aus dem Lokfenster - das ist der Automatik geschuldet.

GO Spielstellung: da werden die Einstellungen übernommen wie sie zuletzt abgespeichert wurden.

Zugnummernfeld: Zugnummern sind in der Regel 5-6-stellig. Im Feld sind bei der Schrifteinstellung bis zu 9 Zeichen (bei 6 Punkten) möglich; bei 7 Punkten immer noch 8 + Richtungspfeil.

Gruß Ulli


 Anhänge 
shot-148.jpg
(Size: 4.56Kb, px: 304x38)
shot-147.jpg
(Size: 4.55Kb, px: 302x36)
 
Autor RE: Fahrstraßen - Fahrtrichtung - Geschwindigkeit   15 # 30 top
foxi54
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 43

Ort: Graz / Österreich
Eingetreten: 10.07.18
Status: Offline
Eingetragen am 05.11.2018 17:35  

Hallo Ulli,

es geht nicht um das Zugnummernfeld. Bei entsprechend klein eingestellter Schrift (ich habe 8) wird in den waagrechten Feldern alles korrekt dargestellt, wie auf Deinem zweiten Bild.
Meine "Kritik" bezog sich auf das Lokfenster (siehe Bild im Anhang). Dort ist in der Kopfzeile gerade genug Platz für die Loknummer, aber schon die Geschwindigkeitsanzeige wird abgeschnitten und vom (H) für Handbetrieb ist gar nichts zu sehen. Hätte die Lok eine programminterne Nummer über 100, dann wäre wohl die Loknummer auch abgeschnitten.
Mein Vorschlag - entweder man spendiert dem Lokfenster oben noch eine Zeile in welcher all das angezeigt werden kann, oder man macht das Fenster breiter damit alles in der Kopfzeile Platz findet.

Bezüglich GO Grundstellung/Spielstellung muß ich mich erst eingehender befassen. Grundsätzlich bin ich halt der Meinung, daß das Programm die aktuelle Anlagensituation erkennen und verläßlich darstellen sollte. Ich nehme an, das ist dann die Spielstellung. Wofür man die Grundstellung benötigt kann ich im Moment nicht so richtig verstehen. Da muß ich nochmal im Handbuch nachlesen.

LG
Peter


Modellstellwerk 9.7B
OpenDCC / BiDiB
ca 440m Gleis;
ca 170 Weichen (100 Magnet / 70 Servo)


 Anhänge 
lokfenster.jpg
(Size: 18.83Kb, px: 268x209)
 
Autor RE: Fahrstraßen - Fahrtrichtung - Geschwindigkeit   16 # 30 top
Ulli9391
Spezialist




Beiträge: 543

Eingetreten: 06.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 05.11.2018 18:58  

Hallo Peter,

bei mir sind 9 Zeichen plus 140 Km/h möglich und (H) - probier das doch selbst mal aus! Man muss sich ein komplexes Programm schon erarbeiten.
Grundstellung ist wie eine Melone auf dem Markt gekauft, Spielstellung ist wie das Menü im Restaurant.

Es ist nicht alles perfekt; Du kannst Deine wünsch jederzeit an Ronald senden.

Gruß Ulli


 Anhänge 
shot-147_1.jpg
(Size: 12.91Kb, px: 294x174)

Bearbeitet von Ulli9391 am 05.11.2018 18:59
 
Autor RE: Fahrstraßen - Fahrtrichtung - Geschwindigkeit   17 # 30 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 624

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 05.11.2018 19:33  

Hallo Peter, hallo Ulli,

mich stören die breiteren drei Knöpfe (- , O , X ). Wenn man das Reglerfeld mal nur leicht vergrößert und wackelt, werden die Knöpfe etwas kleiner und die Anzeige etwas mehrstelliger. Ein Versuch ist es wert.

In der Übersicht ist nur eine Fahrstraße angelegt > S 620 - S661 < ??.
Fährst Du mit dynamischen Fahrstraßen??? Besser: Fahrstraßen über den Wizzard anlegen.

Deine Signale bedürfen einer Korrektur --- HP0 0 rot nicht grün usw.
Das Signal 620 kann kein HP1 (kein Eintrag) kommt dann mit HP2, aber im Fahrstraßenformular ist HP1 eingetragen.
Bitte die Formulare korrekt ausfüllen, das Programm wird es Dir danken und Du kannst die Nerven schonen.

Mein Tipp: Nicht die ganze Anlage auf einmal in Betrieb nehmen wollen, sondern immer Abschnitt für Abschnitt, dann wächst man ins Programm, und vor Allem die Übersicht ist wesentlich besser.

Bei Änderungen immer alles 2x kontrollieren, und auch da nicht den ganzen Bahnhof auf einmal umstoßen.

Alle Betriebsdaten immer in einem separaten Ordner, besser auch auf einem USB Stick, speichern. -- Rückfallebene.

Bezüglich der Nummern und Anzeigen sollte ein Modellbahner, auch Vorbildbahner Kompromisse erlauben, denn das sind Wünsche für Weihnachten und weitere UPDATES.

Weitere Tipps folgen wenn die Zeit es mir erlaubt.

Ferdinand

anbei PDF


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 100m K-Gleis, Intellibox 650/65000,NEU IB II DICO (LDT)_+ PC DEFEKT , CC-Can(CdB), etwa 100 verschiedene Fahrzeuge zum Teil Digital und ModellStw -- jetzt 9.8 und 4 AZ - Blöcke (CdB) im Test einfach Genial !! Absolut Top!! - zZ. Alles in Betrieb,HaHa???? mit 21 Zügen im Halbstunden Takt--ich bin zufrieden!!


 Anhänge 
hardcopy_fahrregler.pdf  (Size: 503.49Kb, 74 Hits)

Bearbeitet von saar181213 am 05.11.2018 19:51
 
Autor RE: Fahrstraßen - Fahrtrichtung - Geschwindigkeit   18 # 30 top
foxi54
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 43

Ort: Graz / Österreich
Eingetreten: 10.07.18
Status: Offline
Eingetragen am 06.11.2018 10:11  

Hallo Ferdinand,

so, wo fang ich jetzt an????
Klar, zu allererst einmal vielen Dank für Deine Mühe!!

Das mit den breiten Knöpfen im Lokfenster ist mir in meiner Betriebsblindheit noch gar nicht aufgefallen. Genau das ist es - wenn die "normal" sind hat alles Platz.

Zu den Fahrstraßen ist zu sagen, daß ich zunächst bewußt keine angelegt habe um die dynamischen zu testen. Hat eigentlich auch wunderbar funktioniert bis dann plötzlich, ohne für mich nachvollziehbaren Grund, die Fahrstraße von 620 nach 661 nicht mehr funktionierte (alle anderen schon). Daher habe ich probeweise diese eine Fahrstraße angelegt.
Mir ging es da zunächst einmal nur um die grundsätzliche Funktion. Ich muß auch erst eruieren ob ich mit den 512 erlaubten projetierten Fahrstraßen das Auslangen finde. Da kommt nämlich schön was zusammen.

Das mit den Signalen ist so eine Sache die ich noch nicht ganz durchschaue. Derzeit habe ich sie nur als Platzhalter aufgenommen und mußte feststellen daß im Formular (wie Du auch anmerkst) ganz merkwürdige Dinge stehen. Als Österreicher kann ich mit HP0 etc. nicht viel anfangen, bei uns heißen die Begriffe anders - und es gibt mehr.
Im Moment, im Schattenbahnhof, benötige ich nur "Halt" und "Frei" zur Übersicht (ohne Ersatzsignal). Auf der Anlage stehen da keine Signale.
Zum Thema Signale werd ich mich bei Zeiten bestimmt noch melden, wenn ich dann den ersten "LED-Decoder" in Betrieb nehme.

Ich nehme eh nicht die ganze Anlage auf einmal in Betrieb. Derzeit gehts nur um den Schattenbahnhof1. Der muß halt auch für alle Tests herhalten. Den Gleisplan(entwurf) habe ich schon für die (fast) ganze Anlage gezeichnet. Das ist bei diesem Umfang nötig um schon jetzt die richtige Aufteilung der Stellwerke zu projektieren und spätere (platzmäßig) böse Überraschungen möglichst zu vermeiden. Es fehlen ja noch die meisten Blöcke, Signale, Entkuppler, usw.....

Was verstehst Du unter Betriebsdaten? Um welche Dateien geht es da? Da wärs übrigens sehr praktisch, wenn es einen Menüpunkt "Sichern" gäbe, der dann eine Sicherung bestimmter Dateien in einen (vorgewählten) Sicherungsordner machen würde - im Format "JJJJMMTThhmmss-Dateiname.xxx".

Was Namen und Benennungen betrifft muß man sowieso 2 getrennte Systeme betrachten. Das Programminterne Nummernsystem (in das ich doch ganz gerne eine gewisse Ordnung bringen möchte, zwecks späterer Fehlersuche) und das Namensystem des Benutzers (das kann dann jeder so halten wie er möchte - es dient ja nur der Anzeige und hat mit dem Programmablauf selbst nichts zu tun).
Ich persönlich versuche die Programmnummern in Gruppen zusammenzufassen. 100er = Schattenbahnhof1 ; 200er = Schattenbahnhof2 ..... 800er = Heizhaus (BW). Mit den Signalen gibts da aber schon Konflikte, da die benötigten Nummern schon für die Weichen vergeben sind. Deshalb haben meine Signale 600er Nummern.

Vielen Dank schon mal,
LG
Peter


Modellstellwerk 9.7B
OpenDCC / BiDiB
ca 440m Gleis;
ca 170 Weichen (100 Magnet / 70 Servo)

 
Autor RE: Fahrstraßen - Fahrtrichtung - Geschwindigkeit   19 # 30 top
foxi54
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 43

Ort: Graz / Österreich
Eingetreten: 10.07.18
Status: Offline
Eingetragen am 06.11.2018 10:21  
Quote
Ulli9391 schrieb:
Hallo Peter,

bei mir sind 9 Zeichen plus 140 Km/h möglich und (H) - probier das doch selbst mal aus! Man muss sich ein komplexes Programm schon erarbeiten.
Grundstellung ist wie eine Melone auf dem Markt gekauft, Spielstellung ist wie das Menü im Restaurant.

Es ist nicht alles perfekt; Du kannst Deine wünsch jederzeit an Ronald senden.

Gruß Ulli


Ja, so ist es bei mir ja auch, aber erst nachdem ich, wie Du, das Fenster in die Breite gezogen habe. Es ist kein großer Programmieraufwand das Fenster einfach etwas breiter zu machen. Nachteil - es braucht mehr Platz am Bildschirm.

Grundstellung heißt also, daß eine Situation hergestellt wird die mit der aktuellen Anlagensituation nichts zu tun hat? Grundstellung halt. Was passiert mit den Fahrzeugen am Gleis? Weichen unter Fahrzeugen? ........

Zum Thema: was passiert eigentlich bei einem Stromausfall?

LG
Peter


Modellstellwerk 9.7B
OpenDCC / BiDiB
ca 440m Gleis;
ca 170 Weichen (100 Magnet / 70 Servo)

 
Autor RE: Fahrstraßen - Fahrtrichtung - Geschwindigkeit   20 # 30 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 624

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 06.11.2018 18:52  

Hallo...,

ich kenne auch nicht alle Betriebsdateien und deren Funktionen, hier ist meine Liste welche ich immer abspeichere.

-----------.pcw = Anlagendatei - mit allen Anlagenteilen und Namen und Nummern und Adressen, Fahrstraßen.
-----------.stw = Stellwerke - wenn verschiedene Bereiche (Stellwerke) separat angezeigt und bedient werden.
-----------.bst = ????
-----------.lok = Lokdaten - alles was über den Fahrregler erreicht werden kann,
-----------.spl = Spielstand - der letzte Zustand, Belegungen der Züge vor Beendigung des Programms.
-----------.drg = Fahrplan - Fahrplan für den Fahrplan Modus.
-----------.prg = Makrodatei - die Makros für die besondere Automatik.
-----------.lic = Lizenzdatei - Deine Lizenzdaten.
-----------.zug = Zugdaten - Aufstellung Deiner Züge für die Automatik.
-----------.bst = ?????
-----------.cfg = ?????????
-----------.log = Logging - Logdaten zur Fehlereingrenzung ----Logging einschalten über >EXTRA< Logging

soweit meine Kenntnisse, aber ich bin sicher es werden Ergänzungen aus dem Forum folgen.

HP 0 ist der Signalbegriff für Hauptsignal >HALT< = ROT
HP 1 FAHRT = GRÜN mit ZS können verschiedene Geschwindigkeiten vorgegeben werden
HP 2 LANGSAMFAHRT = GRÜN-GELB = 40 km/h mit ZS andere Geschwindigkeiten.
SH 0 Rangierhalt
SH 1 Rangieren erlaubt mit max 25 km/h
ZS 1 Ersatzsignal
ZS 8 Gegengleisausfahrsignal (alt Falschfahrauftragsignal)

die Liste ist schon umfangreich, aber noch nicht vollständig, weitere bei Gelegenheit.

Doppelvergabe von Nummern sind zu vermeiden, denn das Programm arbeitet mit den Nummern, nicht mit Namen und Adressen.

Alles Andere ist so richtig gesehen, also weiter so.

Man muss >Anfangen< sonst kann man nie fertig werden. --- Das sagt immer ein ältere Mobahner (84) ..

VG Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 100m K-Gleis, Intellibox 650/65000,NEU IB II DICO (LDT)_+ PC DEFEKT , CC-Can(CdB), etwa 100 verschiedene Fahrzeuge zum Teil Digital und ModellStw -- jetzt 9.8 und 4 AZ - Blöcke (CdB) im Test einfach Genial !! Absolut Top!! - zZ. Alles in Betrieb,HaHa???? mit 21 Zügen im Halbstunden Takt--ich bin zufrieden!!

 
Seite 2 von 3 < 1 2 3 >
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann