Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Preisliste · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksMontag, 18. Februar 2019
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > M(ärklin)-CAN Module
 GleisReporter
Nächstes Thema

 
Autor GleisReporterBasic vs. GleisReporter deLuxe   1 # 3 top
Wolf10
Amateur




Beiträge: 25

Eingetreten: 21.08.18
Status: Offline
Eingetragen am 22.01.2019 16:14  

Hallo!

Ich habe heute beobachtet, dass mit demselben Hallsensor (TLE4905E an 5V mit Kondensator 100nF und PullUp) beim Überfahren in einer Straße mit demselben Auto, der GleisReporterBasic nicht auslöst. Das ändert sich, wenn das Auto sehr langsam fährt.
Ich habe unter iTrain und Traincontroller getestet, auch mit Ausschaltverzögerung im Programm, um Impulse zu detektieren.
Ich habe vermutet, dass die Impulsdauer hier eine Rolle spielt.

Der GleisReporter deLuxe hingegen löst nur aus, wenn ich seine interne Einschaltverzögerung auf 8ms (oder kürzer) stelle, was meine Vermutung bestätigt, dass die Impulsdauer hier eine Rolle spielt.

Ist im GleisReporterBasic eine interne Einschaltverzögerung "fest" eingebaut? Kann man diese ggf. ausschalten bzw. verkürzen?
Da ich zwei GleisReporterBasic auf einer Schauanlage einsetzen möchte, deren Verkabelung schon fertig ist, wäre es schön, wenn diese "drin" bleiben könnten...

Bei einer Vergleichsmessung mit einem S88-Modul (RM-88-N-Opto von LDT an HSI) hat derselbe Hallsensor unter denselben "ungünstigen" Bedingungen durchgeschaltet und der Impuls wurde vom Programm jeweils erkannt.

Ich erbitte Ratschläge und Hilfe, wenn möglich.
Danke!

LG Michael


Märklin-K-Gleis (H0), CS3-Plus, MS2, LDT-, ESU- u. TAMS-Decoder, TrainController 9.0 mit STREET+, BiDiB-RF-Basis (DCC)
CC-Schnitte mit Gleisbox und MS2, WS-Magnet, WS-Servo, GleisReporter deluxe, GleisReporterBasic (CarSystem)

 
Autor RE: GleisReporterBasic vs. GleisReporter deLuxe   2 # 3 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 1470

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 22.01.2019 17:19  

Hallo Michael,

ja die Basic haben einen 50Hz Filter eingebaut um keinen Müll zu senden. s88 Module sind nichts anders als Flipflops, klar fangen die 8ms ein. Aber auch jeden anderen Mist der in der Nähe ist. Da versucht man das im Programm dann zu filtern, was meist weniger gut funzt. Das macht der Basic alles schon selber.

Das ist aber auch einer der großen Unterschiede, der Basic ist "einfach" der deLuxe ist Programmierbar, da kannst Du auch die "belegzeit" über die Nachlaufzeit einstellen. Einige, besser die meisten Softwaren würden Impulse von 8ms als Fehler verwerfen und nicht auswerten. Auch wenn man die Zeiten runter nimmt. So wurde es mir von vielen Autofahreren jedenfals berichtet.

Hier hilft nur der deLuxe... oder irgend wann mal später der StrassenReporter, wenn ich dann mal dazu komme...


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: GleisReporterBasic vs. GleisReporter deLuxe   3 # 3 top
Wolf10
Amateur



Threadstarter

Beiträge: 25

Eingetreten: 21.08.18
Status: Offline
Eingetragen am 29.01.2019 16:24  

Danke Thorsten!

Der Umbau auf "deLuxe" hat das Problem gelöst.
Auf meiner "großen" Anlage werde ich andere Rückmelder verbauen, die auch mit dem "Basic" zusammenarbeiten (schon getestet).

LG Michael


Märklin-K-Gleis (H0), CS3-Plus, MS2, LDT-, ESU- u. TAMS-Decoder, TrainController 9.0 mit STREET+, BiDiB-RF-Basis (DCC)
CC-Schnitte mit Gleisbox und MS2, WS-Magnet, WS-Servo, GleisReporter deluxe, GleisReporterBasic (CarSystem)


Bearbeitet von Wolf10 am 29.01.2019 16:24
 
 
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann