Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksDonnerstag, 02. Februar 2023
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Steuerungssoftware
 ModellStellwerk
Vorheriges Thema Nächstes Thema

 
Autor Rückmelder konfigurieren   1 # 7 top
BUSA
Spezialist




Beiträge: 88

Ort: 36179 Bebra
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 14.05.2020 10:53  

Hallo Modellstellwerker,

so nach dem nun meine SBB Signale alle einwandfrei programmiert sind, stellt sich mir eine neue Herausforderung:

Die Rückmelder anlegen und konfigurieren.

Im Kapitel 6.3 Teil 1 im Handbuch steht man soll auswählen zwischen 8 oder 16 Kontakten die eingefügt werden sollen.

Nun möchte ich aber diesen Rückmelder: https://www.moba-zubehoer.de/p/ruec...ingaenge benützen.

Nun ist meine Frage wie müsste ich diesen bei Modellstellwerk einbinden bzw. konfigurieren??

Vielen Dank vorab für Euren Input.

Gruss aus dem Berner Oberland

Lars


Lars aus Hessen fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren und schalten, Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 10.2 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Neue Anlage es geht wieder weiter   2 # 7 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 88

Ort: 36179 Bebra
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 18.09.2020 08:47  

Hallo Modellstellwerker,

ich hoffe das alle Gesund und Munter sind und dem Hobby Modellbahn viel Freude abgewinnen. Mir geht es jedenfalls so, denn wenn die Anlage immer weiter voranschreitet macht es grosse Freude und Ausgleich zum Arbeitsalltag.

Nachdem ich bereits die neuen Allround-Decoder für meine Weichen und Signale erfolgreich in Betrieb genommen habe, war dieser tage der erste Rückmelder angekommen und auch gleich wie folgt installiert:

ESU ECOS - ESU Lnetconverter - LoconetKabel - Rückmeldedecoder.

Insgesamt habe ich vier Rückmeldeplatinen mit zusammen 288 Meldern. Also habe ich 18 Module à 16 Melder auf der ECOS und in Modellstellwerk angelegt und erhalte auf der ECOS anstandslos die Rückmeldungen der ersten 5 angeschlossenen Gleise bei Belegung und Frei werden unter den Adressen L.Net Detector 1, Port 1-5. Der Meldemonitor auf der ECOS zeigt ebenfalls korrekt an.

Nun habe ich auf Modellstellwerk die Schuppengleise als Block angelegt (siehe Bilder) und erhalte eine Rückmeldung auf Melder 22 oder 23 je nach Belegung. Die Melder 17-21 melden gar nicht.

Die Verkabelung habe ich vor dem Anschliessen nochmals durchgemessen damit alle Gleise wirklich separat sind.

Anscheinend liest Modellstellwerk nicht automatisch den LocoNet Bus aus. Warum es die Verschiebung um 16 Positionen hat erklärt sich mir ebenfalls nicht. In der Betriebsanleitung habe ich leider keinerlei Hinweise gefunden.

Sicherlich ist es ein Konfigurationsproblem.

Für sachdienliche Hinweise bin ich natürlich wie immer sehr dankbar.

Gruss aus dem sehr sonnigen und warmen Berner Oberland

Lars


Lars aus Hessen fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren und schalten, Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 10.2 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Rückmelder konfigurieren - erledigt   3 # 7 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 88

Ort: 36179 Bebra
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 19.09.2020 21:25  

Hallo an alle interessierten Modellstellwerker,

nach zwei Stunden Fehlersuche habe ich die Ursache für die falschen Rückmeldungen gefunden:

Ich würde es Datenmüll nennen. Auf der ECOS wurden alle Rückmeldungen einwandfrei angezeigt und dies auch synchron im Meldemonitor bei Modellstellwerk. Nur auf dem Stelltisch war die Ausleuchtung irreführend falsch. Nachdem auch Blöcke löschen und neu anlegen keine Abhilfe brachte, habe ich meiner Anlage einen neuen Dateinahmen gegeben, alles neu gespeichert und dann alle alten Speicherversionen gelöscht.

Und siehe da, nun funktioniert alles so wie es soll. Einzig die Verschiebung um 16 Meldepositionen habe ich keinerlei Erklärung gefunden. Aber das ist nicht wirklich ein Problem, muss man halt einfach für jeden Melder +16 dazu addieren. Das geht gerade noch so mit einfachem Kopfrechnen.

In diesem Sinne allen ein frohes weiter Modellbahnen

Gruss aus dem Berner Oberland

Lars

P.S. anbei ein paar neue Bilder


Lars aus Hessen fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren und schalten, Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 10.2 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Rückmelder konfigurieren   4 # 7 top
Pipo48
Spezialist




Beiträge: 363

Eingetreten: 18.02.14
Status: Offline
Eingetragen am 20.09.2020 09:46  

Hallo Lars,
sehr schöne Bilder, man weiss gar nicht, ist es echt oder Modell! Super!
Gruss Markus
(aus dem "Tor zum Berner Oberland" )


Modellstellwerk 10.4B50, Typ SBB/RhB Integra Domino 67. Anlage frei der RhB nachempfunden. 47 Loks Bemo, alle mit ESU Lokpilot 4/5. Zentrale EcoS2 mit 2 Zusatzbooster von ESU. Alle 86 Weichen mit ESU Switchpilot angesteuert. Gleisfreimeldung und Rückmeldung mit LDT Littfinski-Modulen. Signale mit QDecoder angesteuert. 3 KehrschleifenModule LK200 Lenz.
Anlagencomputer = W10H


Bearbeitet von Pipo48 am 20.09.2020 09:46
 
Autor RE: Rückmelder konfigurieren   5 # 7 top
koen infra
Amateur




Beiträge: 21

Eingetreten: 01.04.22
Status: Offline
Eingetragen am 22.01.2023 12:23  

Hallo zusammen,
Auf dieses Thema habe ich auch eine Frage. Im Handbuch Teil1 pag 66 unter Punt 5 müssen wir der Startadres eingeben. Ich habe zum üben nur eine Loconetdecoder met 16 Eingangen programmiert auf Adresse 1. Für Startadres habe ich also 1 eingegeben. Ich sehe wenn ich noch einmal meine Ruckmeldeformular anschau diese Adresse wieder auf 0 steht. Warum? Beim college seine Anhang steht das auch am '0'.

Meine 2e Frage: mit eine decoder und 16 bits wird im Meldemonitor nur die erste 8 bits angegeben, 9 bis 16 bleibt Grau. Naturlich wenn ich 2 decoder mit 8 bits eintrag kommen alle 16 Eingangen im einsatz. Warum müssen wir denn 8 oder 16 bits auswahlen?

Sehe auch meine Anhang. Dan wird es klar hoffentlich sein.

Viele Grüssen mit Schnee aus België
Koen


Bearbeitet von koen infra am 22.01.2023 12:26
 
Autor RE: Rückmelder konfigurieren   6 # 7 top
Signaler54
Spezialist




Beiträge: 290

Eingetreten: 01.11.15
Status: Offline
Eingetragen am 22.01.2023 15:42  

Hallo Koen,
ich habe zwar keine Loconet-Rückmelder, aber schau auch mal auf Seite 67 im Handbuch. Da steht noch was speziell zu den Loconet Einstellungen.
Eventuell musst du als Decodertyp "Standard" eintragen. Dann werden die Einträge in den übrigen Feldern korrekt umgesetzt.

Viel Erfolg und Grüße aus dem Spessart (mit wenig Schnee)
Werner


[H0 K-Gleis / Fahren: z21 mit Uhlenbrock Power-4 (DCC) / Melden u. Schalten: Stärz Businterface + Decoder/Melder(Selectrix) / PC: Fujitsu Esprimo 2,8 GHz mit WIN 7 / ModellStw 10.5)

 
Autor RE: Rückmelder konfigurieren   7 # 7 top
koen infra
Amateur




Beiträge: 21

Eingetreten: 01.04.22
Status: Offline
Eingetragen am 28.01.2023 11:14  

Hallo Werner,
Danke für deine Tipp. Wirkt heute wunderbar. Meldemonitor auch. Eingestelt als Standard decoder statt Loconet. Wichtig ist um Startadres '0' ein zu tragen sonst erreicht nichts im MSTW.
Güsse aus regio Hasselt (B)

 
 
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann