Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksSonntag, 13. Juni 2021
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Steuerungssoftware
 ModellStellwerk
Nächstes Thema

Seite 3 von 3 < 1 2 3
search
Thread Startpost: Erledigt: Einrichten Bü Domino 67: Stelldauer on
Autor RE: Einrichten Bü Domino 67: Stelldauer   21 # 23 top
ronaldhelder
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 450

Ort: Papendrecht NL
Eingetreten: 24.11.10
Status: Offline
Eingetragen am 26.04.2021 11:59  

Hallo Markus und Ferdinand,

noch eine Idee:
Das Signal vor der FS wird erst auf Fahrt gestellt wenn alle Weichen (Magnetartikel) in den Endlagen sind; für Magnetartikel mit Stellungsmelder ist dies der Fall wenn (neu) die Zeit abgelaufen ist, oder wenn ein Rückmelder die Endlage meldet.
Mann kann für den Bü als Stellungmelder einen Rückmelder wählen, und dieser Rückmelder einschalten wenn das Makro abgelaufen ist mit dem Makrokommando "setcontact (Kontakt, [0|1])". Erst dann kommt dann das Signal auf Fahrt.
Beim Öffnen muss man dann den Melder wieder abschalten.



Mit freundlichen Grüßen
Ronald Helder

www.modellstw.eu  
Autor RE: Einrichten Bü Domino 67: Stelldauer   22 # 23 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 755

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 26.04.2021 22:22  

Hallo Ronald,

gute Idee, weitere Lösungen sind sicherlich möglich, auch mit jetzt schon vorhandenen ModellStw Elementen. Das ist eine schöne Knobelei mit interessanten Ergebnissen.
Wenn Endlagemelder vorhanden sind, ist es exakter in der Funktion, aber auch aufwendiger mit den Endlagemeldern, man muss dann RM Module belegen, falls vorhanden, und die Weichen und der BÜ brauchen dann auch Endlagekontakte oder Lichtschranken, oder Hallsensoren etc..
Im BÜ Formular könnte auch eine einstellbare Zeit für Vorläuten (Blinken) und Schließen eine weitere Möglichkeit bringen, sodass dann erst die Fahrstraßenfestlegung einschaltet, - das wäre dann Vorbild Nähe.

Also weiterhin Gut Knobeln
wünscht Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 150m K-Gleis,-- Intellibox II zum Fahren und Schalten, die Meldezentrale als DICO,--- Steuer PC ist jetzt ein DELL L --D830 mit XP, ---CC-Can(CdB) fürs BW und Achszähler, - ModellStw -- jetzt 10.B2 und 4 AZ - Blöcke (CdB) einfach Genial !! Absolut Top!! --Grüße von der Mosel - Ferdinand --

 
Autor RE: Erledigt: Barrierensteuerung mit Vorblinken   23 # 23 top
Pipo48
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 301

Eingetreten: 18.02.14
Status: Offline
Eingetragen am 21.05.2021 16:34  

Hallo zusammen,

nachdem Ronald die Stelldauer implementiert hatte, war die Barrierensteuerung schon recht ansehnlich. Nur das Vorblinken vor dem Senken der Barriere funktionierte nicht.

Mit unermüdlicher Hilfe eines ausgewiesenen Mstw- und Makro - Fachmanns ist es heute gelungen, den Schliess- und Oeffnungsprozess einer CH-Barriere mit Wechselblinker vorbildgerecht darzustellen.

Es brauchte eine fiktive Fahrstrasse, welche ein Makro auslöste. Das wiederum lässt den Wechselblinker (und - sobald vorhanden - das Warnsignal) aktiv werden, die Barriere senken, die fiktive Fstr löschen und die richtige Fstr einstellen. Nach Freiwerden des Uebergangsabschnitts (eigener Rückmeldeabschnitt) erlischt der Wechselblinker und die Barriere geht rauf, die Fstr wird zurückgestellt.

Es funktioniert - fragt mich aber nicht wie, so ganz verstehe ich's immer noch nicht.

Damit ist ein aufwändiges Kapitel abgeschlossen (die Stunden kann man gar nicht zählen )

Gruss Markus


Modellstellwerk 10.1, Typ SBB/RhB Integra Domino 67. Anlage frei der RhB nachempfunden. 45 Loks Bemo, alle mit ESU Lokpilot 4.0. Zentrale EcoS2 mit 2 Zusatzbooster von ESU. Alle 86 Weichen mit ESU Switchpilot angesteuert. Gleisfreimeldung und Rückmeldung mit LDT Littfinski-Modulen. Signale mit QDecoder angesteuert. 3 KehrschleifenModule LK200 Lenz.

 
Seite 3 von 3 < 1 2 3
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann