Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksMontag, 05. Dezember 2022
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > M(ärklin)-CAN Module
 WeichenChef
Vorheriges Thema Nächstes Thema

Seite 1 von 2 1 2 >
search
Autor WeichenChef 2 mit analogem GBS verbinden   1 # 12 top
Rentner2015
Noob


User Avatar



Beiträge: 7

Ort: Düsseldorf
Eingetreten: 27.09.22
Status: Offline
Eingetragen am 27.09.2022 13:19  

Hallo Zusammen hier ins Forum !

Ich beabsichtige meine Anlage (Märklin C-Gleis) nach und nach zu digitalisieren.
Eine erste Umstellung auf eine Mobile Station 2 ist erfolgt.

Im weiteren Verlauf soll dann das CdB System mit Rocrail zu Einsatz kommen.

Die Steuerung der Magnetartikel / Weichen erfolgt derzeit über ein analoges GBS (was auch bleiben soll).

Meine Frage hierzu: Kann der CdB-Weichen-Chef gleichzeitig mit dem analogen GBS betrieben werden ?
Wie ich mir die Schaltung aktuell vorstelle ist aus der PDF / Bild im Anhang ersichtlich - wenn das Hochladen klappt.

Es wäre super nett, wenn die CdB-Profis hier im Forum mal dazu eine Rückmeldung geben könnten.

Viele Grüße aus dem Dorf an der Düssel

Jürgen


Bearbeitet von Rentner2015 am 27.09.2022 14:07
 
Autor RE: Bilder zum Post 1   2 # 12 top
Rentner2015
Noob


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 7

Ort: Düsseldorf
Eingetreten: 27.09.22
Status: Offline
Eingetragen am 27.09.2022 13:31  

Hier die Bilder zu Post #1

- Leider klappt das Hochladen der PDF (87 KB) nicht

Als Avatar hat´s geklappt - aber nicht gut lesbar

Was mache ich da falsch ??


Bearbeitet von Rentner2015 am 27.09.2022 13:59
 
Autor RE: Bilder zum Post 1   3 # 12 top
Rentner2015
Noob


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 7

Ort: Düsseldorf
Eingetreten: 27.09.22
Status: Offline
Eingetragen am 27.09.2022 14:32  

Noch ein Versuch


 Anhänge 
weichenmeldung_gl1.jpg
(Size: 188.56Kb, px: 1315x692)

Bearbeitet von Rentner2015 am 27.09.2022 14:40
 
Autor RE: WeichenChef 2 mit analogem GBS verbinden   4 # 12 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 2059

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 28.09.2022 13:09  

Hallo Jürgen,

ich denke es ist besser, wenn man das nicht versucht. Denn damit Killst Du den WeichenChef oder auch jeden anderen Decoder. Das Problem ist die Wechselspannung die du mit der Taste auf den Ausgnags des WeichenChefs gibst. Diese Endstufen mögen das nicht, wenn sie auf ihrer Ausgangsseite eine Spannung bekommen. Dazu dann noch AC.

Wenn Du dein Stellpult weiter nutzen möchtes, kann man das über die GBS-Module einbinden.
https://can-digital-bahn.com/modul....tem=sys6

Die sind genau dafür gedacht. Durch die Endlagenerkennung im WeichenChef wird dir da auch die reale Lage angezeigt, wie es die LEDS in deinem GBS machen. Nur das diese Information dann auch in Rocrail und der MS2 auch angeziegt wird und nicht nur im GBS.

Also wenn Du die Weichen mechanisch von Hand verstellst, erkennt der WeichenChef das und alle Anzeigen die an dem CAN-Bus hängen ändern die Stellungsanzeige.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: WeichenChef 2 mit analogem GBS verbinden   5 # 12 top
Rentner2015
Noob


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 7

Ort: Düsseldorf
Eingetreten: 27.09.22
Status: Offline
Eingetragen am 28.09.2022 13:55  

Hallo Thorsten,

zunächst herzlichen Dank für Deine Antwort.

Klar DC und AC gemischt ist keine gute Idee.

Was ich in der Frage vergessen hatte und im Schaltbild nicht so eindeutig war:

Die Stromversorgung des analogen GBS erfolgt über ein Märklin Schaltnetzteil 66360.
Dieses gibt 18 V Gleichspannung aus mit 2 Ampere (36VA/Watt) aus.

Um die LED und Weichenantriebe (#74491 - max. 18 V =/DC) zu schonen, werden die 18 V des Netzteils durch einen Step-Down-Converter auf stabile 15,5 V DC herunter geregelt. Bislang funktioniert dies beim GBS, den LED´s und den Antrieben tadellos. Auch beim manuellen Verstellen der Weichen erfolgt die Rückmeldung derzeit.

Diese Gleichspannung würde dann ja auch zur Versorgung des WeichenChef (sowohl am Eingang und den 4 Ausgängen) Verwendung finden. Theoretisch besteht dann ja überall Gleichspannung aus der gleichen Versorgungs-Quelle.

Wäre es eine denkbare Lösung, in die gelbe Leitung (+ unterstellt) vom WeichenChef zum Antrieb noch eine Diode zwischen zuschalten ?

VG Jürgen


Bearbeitet von Rentner2015 am 28.09.2022 13:57
 
Autor RE: WeichenChef 2 mit analogem GBS verbinden   6 # 12 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 2059

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 28.09.2022 14:24  

Hallo Jürgen,

mit DC ist das etwas ungefährlicher... Ich habe das aber selber nie probiert und würde davon abraten.
Du solltes dann die 15 Volt auch am WeichenChef als Versorgung nehmen. Da verlierst Du durch den Gleichrichter aber noch mal 0,6 Volt.
Was das wichtigste wäre, das die Tasten gegen Masse geschaltet werden! Eine Versorgung der Antriebe aus dem Netzteil direkt sollte es nicht geben. Das gelbe Kabel sollte lediglich an die WeichenChefs gehen.
So überbrückst Du elektrisch gesehen nur die Treiber des WeichenChefs und die Weiche solte schalten.
Ob das der WeichenChef Ausgang überlebt weis ich nicht.

Denn da ist noch die Erkennung für die Lage eingebaut, die dann mit den LEDs für die Anzeige kollidiert. Da fliest ja auch Strom in Ruhestellung. Wenn da die Polarität nicht stimmt raucht es.
Aber auf jeden Fall ist die Erkennung gestört. Das wird vermutlich nicht gehen.

Du kannst das auf eigene Verantwortung probieren aber ich würde davon abraten.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: WeichenChef 2 mit analogem GBS verbinden   7 # 12 top
Rentner2015
Noob


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 7

Ort: Düsseldorf
Eingetreten: 27.09.22
Status: Offline
Eingetragen am 29.09.2022 09:23  

Hallo Thorsten,

Danke für die Einschätzung.

Meine angedachte komplett Digitalisierung befindet sich aktuell noch in der 1ten Planungsphase - sprich was kommt von wem am besten zum Einsatz unter Berücksichtigung des Kosten - Nutzen Verhältnis und geringem Umbauaufwand.

Da die Anlage aber nicht ständig komplett mit dem PC gesteuert werden soll und die digitale Steuerung der Weichen mit der/den MS 2 ja nicht gerade super komfortabel ist, würde wohl wirklich nur der praktische Versuch - ob mein Vorhaben so klappen kann - überbleiben.

OK - im ungünstigsten Fall ist dann vom CdB Startset 3 der WeichenChef für rund 75 € im Eimer - ein teures Lehrgeld.

Alternativ wäre wohl das CdB CAN-Stellpult MS (Video dort) eine Lösung, um die Funktion meines bisherigen GBS zu übernehmen ?
Nachteil im alten GBS keine ist dann wohl keine Rückmeldung mehr ersichtlich.

Oder die von Dir bereits weiter oben erwähnten GBS-Module - was wäre dann alles für einen Umbau des alten GBS erforderlich ?

Gibt es dazu heiße Ideen und ggf. eine Schaltungsübersicht / plan ?

Gruß Jürgen


Bearbeitet von Rentner2015 am 29.09.2022 09:26
 
Autor RE: WeichenChef 2 mit analogem GBS verbinden   8 # 12 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 2059

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 29.09.2022 15:51  

Hallo Jürgen,

hm, wo fange ich an...

Am besten liest Du dich weiter in die CAN-Welt mal ein. Sie unterscheidet sich an einigen Stellen deutlich von der "normalen" digitalen Modellbahn.
Der größte Unterschied ist, das sie beim Schalten und Melden immer in zwei Richtung geht. Bei allen Gleissignalgebundenn Decodern geht es immer nur von einem Punkt( Zentrale) ans Gleis/Kabel. Man hoft das der Schaltbefehl ankommt.
Eine Auswertung, ob dieser angekommen ist oder auch korrektausgeführt wurde gibt es technisch bedingt nie!
Es gibt da die Eselbrücke RailCom aber auch hier ist es nur eine Antwort, die man hoft, das sie ankommen wird. Zusätzliche Einschränkung, diese Antwort kann auch wieder nur die Zentrale annehmen.

Im CAN ist das ganz anders.
Da gibt es die klssische "Zentrale" nicht. Wenn man es auf die Technik runterbricht, ist das Kabel, welches die CAN-Daten überträgt die eigentliche Zentrale, denn das Kabel beinhaltet alle Informationen auf der Anlage und das dazu an jeder Stelle zur selben Zeit.

Drückst Du nun an einem EIngabe Gerät am CAN auf die Taste "Schalte Weiche 1", dann geht ein Befehl über den CAN raus. Den sehen alle Module die an dien CAN-angeschlossen sind zur selben Zeit. Fühlt sich durch diesen Befehl nun ein Modul angesprochen sagt es im CAN, Jup, ich bin da werde den Befehl ausführen. Hat das Modul nun diesen Befehl erfolgreich ausgeführt und wie der WeichenChef zusätzlich über Sensorik geprüft, ob die Weiche sich wirklich bewegt hat und nun so steht wie sie soll. Geht ein weiteres Telegramm in den CAN, welches allen Teilnehmern nun sagt. Hallo Leute, die Weiche 1 steht nun in Stellung grün. Und erst dieses Telegramm führt dazu, das die Anzeigen in den CAN-Geräten umspringt. Das gilt für den PC, die MS und natürlich auch für das CAN STellpult.

Hast Du nun keinen WeichenCehf mit Sensorik und nur eine Gleisbox zum Schalten kommt auch diese Information, ich habe geschaltet, nur ist diese Information nicht bestätigt. Aber die Anzeigen springen dadurch auch um.

Beim WeichenChef geht das nun noch etwas weiter. Schaltes Du da die Weiche und die neue Endlage wird nicht erreicht, fängt die Anzeige in den Handgeräten an zublinken. Hast Du vielleicht schon gesehen, wenn du mit dem Tool im WeichenCehf die Überwachung eingestellt hast. Das muss man aktivieren.
Stellst Du nun eine überwachte Weiche von hand an der Weiche um, erkennt das auch der WeichenChef. Werden dabei die Endlagen sauber erreicht springen auch in allen Bedeingeräten die ANzeigen um. Ist die Erkennung nicht eindeutig, fängt die Weiche in den Anzeigen anzublinken als Signal, da hat jemand dran rumgespielt.

Das mal so ganz grob der Unterschied zwischen digital und CAN digital.

Kurz zusammen gefast:
Wenn Du WeichenCehfs zum Schalten benutzt und die Überwachung einschaltets, dann Siehts Du auch im CAN Stellpult die aktuelle Stellung.

Das gilt auch für die GBS-Module.
Davon braucht man einen SwitchMann zu erfassen der Tasten, erzeugt den Schaltbefehl. und den Monitor zum Anzeigen, das dieser ausgeführt wurde, wenn man das so machen möchte wie Du es hast.

Man kann aber auch nur anzeigen oder nur schalten. Der RoutenMann kann dann Fahrstrassen in einem GBS schalten, wie wenn es der PC sonst machen würde.

Du siehst, der CAN kann etwas mehr auch ohne den PC.
Er klärt Dir vielleicht auch, weswegen die Module etwas mehr kosten als ein einfaches Modul, was nur an und aus kennt.

Vielleicht hilft Dir das etwas weiter... sonst fragen...


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: WeichenChef 2 mit analogem GBS verbinden   9 # 12 top
Rentner2015
Noob


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 7

Ort: Düsseldorf
Eingetreten: 27.09.22
Status: Offline
Eingetragen am 30.09.2022 09:53  

Hallo Thorsten,

zunächst vielen lieben Dank für Deine ausführlichen Erklärungen.

Auf das CdB Can-System bin ich im Netz gestoßen und fand es wegen seiner modularen Aufbauweise äußert interessant, da man sich nicht alles gleichzeitig anschaffen muss und es hier auch die Möglichkeit zum Betrieb eines Boosters an der MS 2 gibt.

Klar man könnte sich von E*U oder Tante M die großen Stationen und deren darauf abgestimmtes Zubehör kaufen, und alles was bisher vorhanden ist dann in die "Tonne" kloppen. Finde ich nur leider nicht so wirklich ressourcenschonend (Geldbeutel + Elektronikschrott)

Werde ich mich dann in den nächsten Tagen zunächst noch ein wenig mehr mit den GBS-Modulen von CdB zusätzlich beschäftigen.

Das wären dann also die GBS-Power Box und der Switch Mann + Switch Monitor - richtig ?

Der Switch Mann kann im T1 Betrieb 16 Weichen, im T 2 Betrieb 8 Weichen steuern. Welcher Betriebsmodus ist bei meinen eingebauten Schaltern (s.o.) sinnvoll ?

Können die bisherig verbauten DUO-LED mit gemeinsamer Kathode (siehe Schaltbild oben) denn überhaupt so weiter am Switch Monitor betrieben werden ?


Danke und viele Grüße aus dem
großen Dorf an der Düssel

Jürgen

 
Autor RE: WeichenChef 2 mit analogem GBS verbinden   10 # 12 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 2059

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 01.10.2022 16:37  

Hallo Jürgen,

nein die DUO-LEDs passen nicht. Beim SwitchMonitor bracht man einen gemeinsamen Plus. Die Masse wird geschaltet. Das Problem wirst Du aber bei eigentlich allen solchen Modulen haben. Da wird immer die Masse und praktisch nie die + Seite geschaltet. Solche Treiber sind deutlich teuerer.
Aktuel habe ich aber auch eh keine GBS-Platinen da. Die Controller und Treiber kommen schlicht nicht. Warte nun schon 2 Jahre auf die Controller.
Wenn die Controller nicht im November wie angekündigt kommen, werde ich mal über eine neue Variante nachdenken. Da könnte man dann auch das vielleicht so machen, das man beides schalten kann. Aber das ist nur mal soe ien Gedanke. Ich habe da Treiber gesehen die das können... nur ob man die bekommt habe ich aktuel nicht geschaut.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Seite 1 von 2 1 2 >
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann