Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksSamstag, 02. März 2024
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > M(ärklin)-CAN Module
 ModulBooster
Nächstes Thema

 
Autor Modulbooster 2 Booster-Management in WDP 2021   1 # 7 top
Mokway
Amateur




Beiträge: 12

Ort: München
Eingetreten: 04.08.17
Status: Offline
Eingetragen am 30.01.2024 20:53  

Liebe CAN-Digital-Bahn Freunde,

ich habe eine Problem mit dem Modulbooster 2 und der Rückmeldung in Win-Digipet 2021 zum Booster-Management.
Es werden fünf Modulbooster 2 auf der Anlage mit Moduladresse 20-24 eingesetzt.
Exemplarisch am 1. Modulbooster 2 mit Moduladresse 20 habe ich ein paar Screenshots gemacht.
Die Booster lassen sich über Ihre eingestellte DCC-Adresse alle ein- und ausschalten. (LED am Modulbooster 2 wird grün).

Die Rückmeldeadressen werden als Melde-Nummern bei "nicht zugeordnete Anschlüsse" in der Rückmelder-Konfiguration in WDP auch angezeigt.
Jedoch werden diese Rückmeldungen im Booster-Management/Stromanzeigen nicht angezeigt.
Die Booster bleiben dort rot. Der Stromverbrauch bleibt bei 0 mA.

Was habe ich vergessen?
Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus.

Schöne Grüße
Andreas


Märklin C-Gleis-Test-Anlage, Märklin CS2 für Fahrbetrieb, CC-Schnitte 2.1 an PC (Win 10 21H1) für Steuerung der Magnetartikel und Signale über Windigipet 2018.2 Demo. Startpunkt 2, Weichenchef Magnet 2.1, Signalchef Basic, Gleisreporter de luxe 2.1 und Tachomesser USB (Kit) im Einsatz.


Bearbeitet von Mokway am 30.01.2024 20:55
 
Autor RE: Modulbooster 2 Booster-Management in WDP 2021   2 # 7 top
breditarms
Spezialist




Beiträge: 65

Ort: Tarmstedt bei Bremen
Eingetreten: 16.11.11
Status: Offline
Eingetragen am 31.01.2024 12:49  

Moin Andreas.

Vor genau dem selben Problem stand ich auch. Nach viel Versuch und Irrtum und dem WDP-Forum habe ich es hinbekommen

Mehrere Dinge sind mir aufgefallen:
1. Lt. Profil fährst Du mit einer CS2, die Booster hängen aber am Kreis der CC-Schnitte. Wie passt das zusammen?
Bei mir CS3+ zum Fahren, daran ein Startpunkt und drei Modulbooster.
CC-Schnitte mit eigenem Startpunkt und Gleisbox nur zum Schalten u. Melden.
Beide Systeme getrennt und als eigenständige Digitalsysteme in WDP eingetragen.

2. Hast Du in WDP2021, Boostermanagement, den einzelnen Boostern die Magnetadressen zugeordnet?
Ich habe mir im Gleisbild pro Booster einen Einschaltknopf und einen Notaus für alle Booster eingerichtet. Danach dann im Booster-Management die Adressen aus dem Gleisbild mit der rechten Maustaste in die Felder MA-EIN bzw. Ausschalten gezogen. Die Vorgehensweise ist etwas seltsam, funktioniert aber. Die Adressen nutzt WDP beim Start um die Booster zu aktivieren.

3. für die Stromanzeige hast Du die Funktion " CdB-Stromsniffer" genommen. Stelle sie mal auf "individuelle RMK-Summe" ein. Dann kommen zusätzlich noch Felder hoch, wie Anzahl RMK für die Anzeige. Hier muss 4 eingetragen werden, beginnend mit RMK 157. Die RMK's 158,159 und 160 sucht sich WDP dann von allein. Mit den vier RMK's teilt der Booster WDP mit, wie hoch seine Strombelastung aussieht. WDP entnimmt die Werte dann und zeigt sie im BM an.

Solltest du noch weitere Infos dazu benötigen, melde dich einfach.

Gruß Gerhard


CS3+ zum Fahren, CC-Schnitte mit Gleisreporter DL, Weichenchef Magnet und Servo, 2 X MS2, 3 X Modulbooster zum Schalten und Melden.
Signaldecoder von Q-Decoder,
K-Gleis, Lokprotokoll nur DCC,
Lokdecoder zu 99 % von ESU, Lok-Programmer und Profi-Prüfstand
WDP-2021 seit dem Frühjahr 2023 im Einsatz

 
Autor RE: Modulbooster 2 Booster-Management in WDP 2021   3 # 7 top
Mokway
Amateur



Threadstarter

Beiträge: 12

Ort: München
Eingetreten: 04.08.17
Status: Offline
Eingetragen am 03.02.2024 17:27  

Servus Gerhard,

vielen Dank für Deine Hilfe.
Zu Deinen Fragen.

1. Die Zentrale übergibt das Gleis-Signal an den Startpunkt (kleiner Schraubanschluss) und dieser verteilt über den CAN-Bus das Gleissignal an die Booster. Das funktioniert auch prima, wenn die Booster manuell über die vergebenen DCC-Adressen (z.B. 701) im Gleisplan eingeschaltet werden. Die CC-Schnitte als 2. Digitalsystem in WDP dient nur der Rückmeldung und des Booster-Managements.
Als 1. Digitalsystem ist die Zentrale eingetragen. Da es sich in diesem Fall nicht um meine eigene Anlage handelt, kommt hier eine Intellibox II von Uhlenbrock zum Einsatz.

2. Ja, ich habe jeden Booster eine DCC-Adresse zum Ein- und Ausschalten zugeordnet (1. Adresse). Die zweite DCC-Adresse dient wie bei Dir als zentraler Ein- und Ausschalter und ist bei allen fünf Boostern die gleiche DCC-Adresse (702). Das funktioniert aus dem Gleisbild heraus auch wunderbar. Die jeweils erste DCC-Adresse zum Schalten habe ich auch wie Du in die Felder zur Booster-Steuerung im Booster-Management aus dem Gleisbild rüber gezogen. Die lassen sich auch im Booster-Management durch anklicken manuell schalten (siehe auch meine Screenshots).

3. Bei der Einrichtung der Stromanzeige habe ich mich an die Beschreibung und Screenshots zum Modulbooster 2 von Thorsten Mumm hier auf der Webseite gehalten. Das mit der Stromanzeige und "individuelle RMK-Summe" werde ich nächste Wochenende mal testen. Vielleicht liegt es daran, dass es mit der Rückmeldung und mit der Booster-Überwachung in WDP gar nicht funktioniert, obwohl die Rückmeldungen eigentlich in WDP ankommen.
Ich werde hier wieder berichten, sobald ich es testen konnte.
Hast Du oder jemand anderer vielleicht noch eine Idee?

Vielen Dank im Voraus.

Schönen Gruß

Andreas


Märklin C-Gleis-Test-Anlage, Märklin CS2 für Fahrbetrieb, CC-Schnitte 2.1 an PC (Win 10 21H1) für Steuerung der Magnetartikel und Signale über Windigipet 2018.2 Demo. Startpunkt 2, Weichenchef Magnet 2.1, Signalchef Basic, Gleisreporter de luxe 2.1 und Tachomesser USB (Kit) im Einsatz.

 
Autor RE: Modulbooster 2 Booster-Management in WDP 2021   4 # 7 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 2189

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 05.02.2024 10:37  

Hallo Andreas,

ich würde es auch so machen, wie Du es in den Bildern zeigst. Spontan sehe ich den Fehler auch nicht. Wobei...


Doch wenn man genauer hinschaut, es fehlen im unteren Balken der RMK der Booster die Zuordnungen der Melder zu WDP. Wenn man das nicht macht, verwirft WDP die Meldungen, weil es denkt, es braucht sie nicht.

Was man da nun eintragen muss, weiß ich aus dem Kopf nun auch nicht. Das gab es damals noch nicht. Da kann Markus im WDP Forum bestimmt helfen.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten


Bearbeitet von Thorsten am 05.02.2024 10:41
 
Autor RE: Modulbooster 2 Booster-Management in WDP 2021   5 # 7 top
Mokway
Amateur



Threadstarter

Beiträge: 12

Ort: München
Eingetreten: 04.08.17
Status: Offline
Eingetragen am 11.02.2024 14:14  

Hallo Gerhard, hallo Thorsten,

vielen Dank für Eure Hilfe. Ich habe die Lösung gefunden.
Der entscheidende Hinweis ist dann letztendlich von Thorsten gekommen.
Es muss in der "Rückmeldungs-Konfiguration" von WDP in den Bearbeitungsmodus (Stift-Symbol) gewechselt werden.
Dort klickt man auf das weiß-blaue Symbol, welches im Master-Block an der CC-Schnitte erscheint, wenn man die Maus darauf bewegt.
Es erscheint ein Dialog mit "Hinzufügen" und "CAN-Digital-Bahn Modultest".
Durch klicken auf "Hinzufügen" erscheint ein neues Fenster "Modul erstellen".
Im unteren Bereich finden sich die Modulbooster2 dann in der Liste "gefundene CAN-Digital-Bahn-Module" und können dort durch Auswahl und "OK" hinzugefügt werden (siehe Bild).
Bei vielen RM-Modulen muss die Liste nach unten gescrollt werden!
Die Modulbooster2 werden korrekt als Rückmelder mit fünf Anschlüssen eingetragen.
Nachdem alle Modulbooster2 angelegt sind, müssen die Anschlüsse den RMK zugeordnet werden.
Mit einen Rechtsklick auf den ersten freien RMK eines Modulbooster2 erscheint ein Kontextmenü wo "Rückmeldenummer zuweisen" ausgewählt wird.
Es erscheint ein neues Fenster "Rückmeldenummer(n) zuweisen" mit einer Liste aller bekannten Rückmeldenummern, sowohl vergebener als auch freier Rückmeldenummern.
In meinen Beispielsbild wird dem Modulbooster2 mit der Modulnummer 23 (Melde-Nr. 177-181) den ersten Anschluss des Moduls die freie Rückmeldungsnummer 177 hinzugefügt, wenn man auf den Knopf "Einzel-Zuweisung" klicken würde.
Da man jedoch meistens gleich den ganzen Block eines Moduls fortlaufend Rückmeldenummern vergeben möchte, habe ich auch "Block-Zuweisung" geklickt und das Modul 23 hat die Rückmeldenummern 177-181 in einem Schritt erhalten.
Danach lassen sich die verschiedenen Rückmeldungen wie von Thorsten in der Modulbooster2 Dokumentation beschrieben im Booster-Management von WinDigipet nutzen.
Auch die Strommessung mit der Stromsniffer XL Einstellung funktioniert einwandfrei.
Ich hoffe, ich konnte damit einigen Modulbooster2 Benutzern bei der Einrichtung weiterhelfen.

@Thorsten: In welchen Abstand prüft der Modulbooster2, ob das Signal der Zentrale vorhanden ist?
Ich habe hier das Problem, wenn ich aus dem Gleisbild-Editor von WDP zurück in das Gleisbild wechsle, das die Modulbooster2 keine Rückmeldung des anliegenden Zentralen-Signals liefern, obwohl es anliegt und man normal mit den Zügen fahren kann.
Nutzt man Stop und Go auf der Zentrale oder in WDP wird das Zentralen-Signal von den ModulBooster2 zurück gemeldet.
Hast Du dafür eine Erklärung?

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße
Andreas


Märklin C-Gleis-Test-Anlage, Märklin CS2 für Fahrbetrieb, CC-Schnitte 2.1 an PC (Win 10 21H1) für Steuerung der Magnetartikel und Signale über Windigipet 2018.2 Demo. Startpunkt 2, Weichenchef Magnet 2.1, Signalchef Basic, Gleisreporter de luxe 2.1 und Tachomesser USB (Kit) im Einsatz.

 
Autor RE: Modulbooster 2 Booster-Management in WDP 2021   6 # 7 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 2189

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 12.02.2024 11:40  

Hallo Andreas,

WDP liest den Booster nicht mehr aktiv aus. Den der Booster kennt nur die alte Form, die s88event Anfrage,
die benutzt WDP aber nicht mehr.

Für den Betrieb spielt das aber keine Rolle, da der Booster bei Änderungen immer von sich aus meldet und nicht angefragt werden muss.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: Modulbooster 2 Booster-Management in WDP 2021   7 # 7 top
Mokway
Amateur



Threadstarter

Beiträge: 12

Ort: München
Eingetreten: 04.08.17
Status: Offline
Eingetragen am 15.02.2024 10:48  

Hallo Thorsten,

Danke für die schnelle Antwort.
Wenn ich das jetzt richtig verstehe, werden im Zusammenspiel WDP und Modulbooster 2 immer nur die Änderungen zurück gemeldet/ausgewertet.
So scheint es zumindest bei der Rückmeldung für die Zentrale zu sein.
Sonst gäbe es nicht das vorher beschriebene Phänomen beim Wechsel aus dem Gleisbild-Editor zurück in das Gleisbild.

Schöne Grüße
Andreas


Märklin C-Gleis-Test-Anlage, Märklin CS2 für Fahrbetrieb, CC-Schnitte 2.1 an PC (Win 10 21H1) für Steuerung der Magnetartikel und Signale über Windigipet 2018.2 Demo. Startpunkt 2, Weichenchef Magnet 2.1, Signalchef Basic, Gleisreporter de luxe 2.1 und Tachomesser USB (Kit) im Einsatz.

 
 
Springe zu Forum:
Copyright 2010 - 2023 by Sven Schapmann