Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksDonnerstag, 13. Juni 2024
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > M(ärklin)-CAN Module
 ModulBooster
Vorheriges Thema Nächstes Thema

 
Autor Modulbooster II von rocrail aus bedienen   1 # 4 top
AlbFuchs




Beiträge: 2

Ort: Bad Überkingen
Eingetreten: 27.05.14
Status: Offline
Eingetragen am 06.02.2024 23:59  

Hallo, liebe CdB-Spezialisten,

ich möchte meinen "alten" Modulbooster II (Firmware 6.1) von rocrail aus, per Ausgang Adresse MM1 und MM2 einschalten, aber es tut sich nichts.
Das Gleissignal aus der Gleisbox liegt mit 17,9 V am Startpunkt an, das Patchkabel hab ich schon mehrfach ausgetauscht und der 17V Trafo speist den Boostereingang. Spannung liegt an. Die vom Boostertool bei Modulnummer 90 vorgegebenen Rückmelderadressen hab ich bei jeweils einem Rückmelder eingetragen. Hier habe ich im Boostertool DCC-Adressen geschrieben.
Im Boostertool bleibt auch nach dem "schreiben" die Statuszeile unten unverändert leer/grau.
Der Powerrückmelder mit Adr 717 meldet in rocrail alle paar Sekunden 0:0 auf den Bildschirm. Ansonsten registrieren die Rückmelder keine Signale.

Was mach ich falsch?
Wie könnte ich denn prüfen ob der Booster ok ist?
Wo geh ich mit dem Watchdog-Signal in rocrail hin?

Schon mal vielen Dank für eure Unterstützung.


Märklin C-Gleise
Ubuntu-Linux
MS2, Gleisbox, RocRail

 
Autor RE: Modulbooster II von rocrail aus bedienen   2 # 4 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 2212

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 07.02.2024 08:40  

Moin AlbFuchs,

RocRail ist nicht meine Welt, da kann ich nichts zu sagen.

Was aber deiner Beschreibung nach falsch ist, ist ganz einfach. In der ersten Zeile schreibst Du, du möchstes mit MM1 und MM2 die Booster schalten... Weiter unten steht, du hast DCC Adressen vergeben. Das passt nicht. Entweder oder.

Den Wachhund würde ich an der Leine lassen, den braucht es heute eigentlich nicht mehr.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: Modulbooster II von rocrail aus bedienen   3 # 4 top
AlbFuchs



Threadstarter

Beiträge: 2

Ort: Bad Überkingen
Eingetreten: 27.05.14
Status: Offline
Eingetragen am 07.02.2024 23:08  

Hallo Thorsten,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort, ok ich hab die Adressart auf DCC umgestellt, aber weiterhin keinen Erfolg.
Und mal ganz ohne RocRail:
Kann ich das Ein- Ausschalten des Boosters im Tool nicht verursachen?
Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, dass die Statuszeile etwas anzeigt?
Vom CAN-Stellpult aus kann ich ja eine DCC 1 und 2 an die Gleisbox schicken und den Booster schalten, oder mache ich da einen Denkfehler?

Vielen Dank und schöne Grüße


Märklin C-Gleise
Ubuntu-Linux
MS2, Gleisbox, RocRail

 
Autor RE: Modulbooster II von rocrail aus bedienen   4 # 4 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 2212

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 08.02.2024 16:24  

Hallo AlbFuchs,

vom Tool aus kann man da noch nichts schalten. Das ist ein altes, da kann man nur einstellen.

Schalten eifnach vom CAN-Stellpult aus die Adresse, die du da eingetragen hast. Also DCC auswählen dann die 1 drücken.

Aber!!! Der Booster geht auch dann nicht unbedingtan!
Zusätzlich muss ein Gleissignal vorhanden sein. Also die Gleisbox muss ein Gleissignal erzeugen, welches dann am StartPunkt eingespeist wird. Nur wenn da ein Gleissignal zum Booster kommt und die Magnetadresse geschaltet wird, geht der Booster an.

Steht aber auch so in der Beschreibung. Doppeltes einschalten.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
 
Springe zu Forum:
Copyright 2010 - 2023 by Sven Schapmann