Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksFreitag, 24. Mai 2024
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > ModellStellwerk
 Zentralen
Nächstes Thema

 
Autor Baudrate für LDT-HSI-USB?   1 # 4 top
Pipo48
Spezialist




Beiträge: 397

Eingetreten: 18.02.14
Status: Offline
Eingetragen am 07.05.2024 14:41  

Hallo zusammen,

Meine Rückmelder funktionieren mal wieder nicht mehr .....

Unter "Zentralen" habe ich eingesetzt:

1. Ecos 50200 mit Baudrate 2400, ausgegraut dh defaultmässig
2. Littfinski Highspeed interface: was für eine Baudrate kommt dort hin? Ich finde im forum und im Handbuch keine Angabe und möchte das überprüfen.

Also bitte ich, wer ein LDT HSI USB im Einsatz hat, möge doch bitte mal nachsehen, was dort für eine Baudrate steht. Die Verbindung geht direkt in den PC.

Vielen Dank und beste Grüsse
Markus (der seit langem versucht, seine Anlage wieder einmal nicht nur anzusehen, sondern auch zu befahren .........................)


Modellstellwerk 10.6B71, Typ SBB bzw RhB Integra Domino 67. Anlage frei der RhB nachempfunden. 47 Loks Bemo, alle mit ESU Lokpilot 4 oder 5. Zentrale EcoS2 mit 2 Zusatzbooster von ESU. Alle 86 Weichen mit ESU Switchpilot angesteuert. Gleisfreimeldung und Rückmeldung mit LDT Littfinski-Modulen. Signale mit QDecoder angesteuert. 3 KehrschleifenModule LK200 Lenz.
Anlagencomputer = W11H

 
Autor RE: Baudrate für LDT-HSI-USB?   2 # 4 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 968

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 07.05.2024 16:51  

Hallo Markus,

ich habe die DICO von LDT an USB 1 mit 57600 , hatte auch schon 115200 in Funktion.

Die DICO beinhaltet ein HSI 88 USB , hat dann zusätzlich einen Boosterbus 5pol.. Ich nutze nur das HSI, sonst braucht man die Lizenz von Modellplan von Herrn Falkner.

Bei längeren Anlagenbetriebspausen - Standby - verliert sie manchmal die Lust weiter zu machen, dann ziehe ich den USB Stecker und bediene das Funksymbol und die Kiste erweckt wieder, auch hier und da eine Wiederholung nötig.
Fehler bisher noch nicht entdeckt. War schon zur Überprüfung bei P Littfinski -- ohne Mängel?!?

Gruß Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 150m K-Gleis,-- Intellibox II zum Fahren und Schalten, die Meldezentrale als DICO,--- Steuer PC ist jetzt ein DELL L --D830 mit XP, ---CC-Can(CdB) fürs BW und Schaltaufgaben, der Achszähler ist jetzt bidirektional von Gerd Kruse, - ModellStw -- jetzt 10.B2 und 4 AZ - Blöcke einfach Genial !! Absolut Top!! --Grüße von der Mosel - Ferdinand --

 
Autor RE: Baudrate für LDT-HSI-USB?   3 # 4 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 412

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 07.05.2024 20:55  

Hallo Markus,

unter Windows ist es beim USB Anschluss egal, welche Baudrate du einstellst. Das wird von Windows gemacht.
Wichtig ist, dass der richtige COM-Port gewählt wird.
Im Geräte-Manager unter Anschlüsse (COM & LPT) findest du bei angeschlossenem USB-Gerät: Serielles USB-Gerät (COMx).

Wenn du nicht weißt, welcher Port es ist, ziehe den USB-Stecker und stecke ihn wieder ein und vergleiche die Einstellungen im Geräte-Manager.

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS

 
Autor RE: Baudrate für LDT-HSI-USB?   4 # 4 top
Pipo48
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 397

Eingetreten: 18.02.14
Status: Offline
Eingetragen am 08.05.2024 22:30  

Hallo Ferdinand und Heinz,

@ Ferdinand: bisher lief das Teil störungsfrei über Jahre. Da alles "rot" ausgeleuchtet wurde, schickte ich es an Fa. Bühler zur Kontrolle. Das HSI und der Adapter für die Patchkabel funktionieren nach Prüfung störungsfrei". Trotzdem leuchtet beim HSI immerzu die rote Lampe. Also liegt es an etwas Anderem. Es bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als sämtliche Patchkabel zu trennen und Rückmeldemodul für Rückmeldemodul wieder anzuschliessen. Vorher überprüfe ich aber die ganze Elektrik. Das "stinkt" mir grässlich und ich schiebe es laufend vor mir her.....

@ Heinz: danke für die Klärung, dann stelle ich einfach mal einen Mittelwert ein. USB 1 ist geprüft und korrekt, nur dort wird das HSI erkannt.

Danke für Eure Inputs, drückt mir die Daumen.

LG Markus


Modellstellwerk 10.6B71, Typ SBB bzw RhB Integra Domino 67. Anlage frei der RhB nachempfunden. 47 Loks Bemo, alle mit ESU Lokpilot 4 oder 5. Zentrale EcoS2 mit 2 Zusatzbooster von ESU. Alle 86 Weichen mit ESU Switchpilot angesteuert. Gleisfreimeldung und Rückmeldung mit LDT Littfinski-Modulen. Signale mit QDecoder angesteuert. 3 KehrschleifenModule LK200 Lenz.
Anlagencomputer = W11H

 
 
Springe zu Forum:
Copyright 2010 - 2023 by Sven Schapmann