Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksDonnerstag, 29. Juli 2021
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > M(ärklin)-CAN Module
 StromSniffer
Nächstes Thema

 
Autor Stromsniffer 3A - Spannungsabfall   1 # 3 top
anbecker1968
Noob




Beiträge: 5

Eingetreten: 24.02.20
Status: Offline
Eingetragen am 13.07.2021 21:27  

Hallo,
ist es korrekt, wenn die Züge im vom Stromsniffer überwachten Abschnitt etwas langsamer werden? Ich betreibe den Stromsniffer an einer MS2/Gleisbox, und es tritt besonders bei Loks mit Glockenankermotor auf.

Viele Grüße
Andreas

 
Autor RE: Stromsniffer 3A - Spannungsabfall   2 # 3 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 1911

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 14.07.2021 14:08  

Hallo Andreas,

an den Eingängen des StromSniffern 3A fallen etwa 1,2 bis 1,4 V ab. Das ist bei allen Rückmeldern, dieser Bauart so. Da der Spannungsabfall über die Dioden für die Erkennung genutzt wird.

Durch diesen Spannungsabfall ist auch der maximal Strom eben begrenzt, da dies zu einer gewissen Wärme führt, die die Dioden sonst zerstört.

Anders ist es bei den StromSniffern XL, da hat man keinen Spannungsabfall!
Deswegen kann das Modul auch so große Ströme ab.

Um diese Problem mit der Unterschiedlichen Spannung zu umgehen, setzen viele einfach 4 Didoen, wie sie am Eingang des StromSniffers sind, einmal in die Zuleitung für alle nicht überwachten Gleise. Und schon hat man überall wieder fast die gleiche Spannung.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: Stromsniffer 3A - Spannungsabfall   3 # 3 top
anbecker1968
Noob



Threadstarter

Beiträge: 5

Eingetreten: 24.02.20
Status: Offline
Eingetragen am 14.07.2021 17:26  

Danke Thorsten für die Erläuterung und den Tipp!

Gruß, Andreas

 
 
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann