Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksMontag, 18. Oktober 2021
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Steuerungssoftware
 ModellStellwerk
Vorheriges Thema Nächstes Thema

Seite 1 von 2 1 2 >
search
Autor Fehlmeldungen, ECOS mit Modellstellwerk   1 # 16 top
BUSA
Spezialist




Beiträge: 79

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 11.08.2021 11:53  

Hallo Modellstellwerker,

kurz gesagt ich bin mal wieder völlig Ratlos.

Viele Probleme die anfangen mich mächtig zu nerven. Und keine Lösung in Sicht!

Immer wieder taucht beim Versuch eine Fahrstrasse einzustellen die Meldung auf:
z.B.: In Fahrstrasse ist Weiche 438 verriegelt und kann nicht eingestellt werden - es gibt aber gar keine Weiche 438. Magnetartikel 438 ist ein Signal!

z.B.: beim Einschalten der Anlage fahren verschiedene Loks im Schattenbahnhof einfach los, obwohl das davor liegende Gleis besetzt gemeldet ist - allerdings ohne Loknummer, denn die gehen nach wie vor bei mir verloren. Der letzte Spielstand wird offensichtlich nicht korrekt abgespeichert.

z.B.: die Meldung >A0 im Zugnummernfeld erscheint bei ca. 50% der Felder. Ronald meinte das liegt daran, das Modellstellwerk die Lok mit der Adresse 0 sucht. Nun gut dann habe ich eine Lok mit der Adresse 0 angelegt und nun ändern sich die Anzeige in >0 (also ohne A). Eine Erklärung dafür - Fehlanzeige.

z.B.: Eine Lok hält mehre male an einem Signal Punkt genau an. Beim nächsten Spieltag - Fehlanzeige! Lok fährt am Signal durch.

z.B.: Einträge in den Fahrstrassen haben sich verändert ohne das ich Änderungen vorgenommen habe. Weichen fehlten und Stellungen waren falsch. Bei einzelnen Fahrstrassen steht bei Geschwindigkeit der Eintrag "1000"!!!

Nun gut was habe ich unternommen:
Alle Blöcke im Schattenbahnhof auf Zentralblock umgestellt. So bestimme ich das aufrücken im Schattenbahnhof - dachte ich! Eben nun fahren damit aber verschiedene Loks einfach in einen davor liegenden besetzten Block los. Auffahrunfälle sind keine schöne Sache.

Frage: Gibt es eine Möglichkeit ältere Versionen erneut hochzuladen. Mir bleibt nur die Vermutung das die Software nicht mehr einwandfrei funktioniert. Die neueste Version wollte ich noch nicht aufspielen, da zum Einen Kosten entstehen und diese ja wohl auch noch mit Fehlern behaftet ist.

Hätte ich nicht so eine Freude an der Oberfläche von Modellstellwerk und hätte ich nicht schon so viele Stunden in das Erstellen investiert, dann hätte ich schon ein anderes Programm installiert.

Spielen macht so jedenfalls keinen grossen Spass.

Für Anregungen, Hilfestellungen und Lösungsansätze bin ich sehr dankbar, denn wie im üblich im Leben - die Hoffnung stirbt zu Letzt.

Gruss aus dem nun endlich sonnigen Berner Oberland

Lars


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren und schalten, Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.4 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10


Bearbeitet von BUSA am 15.08.2021 20:37
 
Autor RE: Fehlmeldungen   2 # 16 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 175

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 12.08.2021 11:18  

Hallo Lars,

ich denke deine Probleme kommen daher, dass du das Problem der Zuordnung der Lokadressen zwischen ModellStw und ESU digital doch noch nicht richtig gelöst hast. Daher fahren bei dir z.B. Loks ohne Anzeige der Lokadresse in andere besetzte Blöcke hinein.
Hier würde ich erst einmal mit 2 installierten Loks testen und dann die Zahl erhöhen.
Den Zusammenhang zwischen ModellStw und ESU digital kenne ich nicht, meine Lenz Zentrale hat keine separate Lokliste, hier werden nur die Lokadressen aufgerufen und alles funktioniert einwandfrei.


Quote
BUSA schrieb:
Hallo an alle Modellstellwerker,

Hurra - Fehler gefunden!!

Kommissar Zufall hat den Fall gelöst.

In der Lokliste war der Fehler versteckt und das kam so:

Lok 1 wird Decoderadresse 0 von Modellstellwerk vorgeschlagen
Lok 2 wird Decoderadresse 1 von Modellstellwerk vorgeschlagen
usw,usw.......

Ich wollte aber der übersicht wegen haben
Lok 1 bekommt Adresse 1
Lok 2 bekommt Adresse 2
usw,usw.....

Nun habe ich per Zufall gemerkt, das wenn ich der Lokomotive 10 die Adresse 10 vergebe es noch zusätzlich die alte (zwar unbenutzte) Adresse 10 bei Lok 11 auftaucht, und dies mit dem Eintrag bei Decodertyp "keine". Dies passierte natürlich nur, wenn diese Folgenummer nicht von mir vergeben wurde. Daher konnte ich auch kein Schema beim Fehlerbild erkennen. Bei mir hat es aber Lücken, da ich meine Loks nach Bahngesellschaften die Decoderadressen vergebe.

Nun habe ich alle Loknummern (auch die nicht benützen) mit den Decoderadressen syncronisiert ( also Lok 1 = Adresse 1, usw) und siehe da die Rückmeldung ist bei allen Loks nun korrekt vorhanden und wird auch so abgespeichert und eingelesen. Mehfach ausprobiert!!!

Nun erklärt sich auch warum mache Loks einfach nicht reagierten bei einem roten Signal. Dies eben wenn solche leeren Loknummern mit einer vorhandenen Decoderadresse doppelt vergeben sind. Dies passiert natürlich ohne Absicht, aber stört das Programm doch empfindlich.

Ich bedanke mich recht herzlich für alle die mit Rat und Tat mir beigestanden haben. Nun kann ich anfangen das Programm mehr und mehr zu geniessen!

Gruss aus dem Berner Oberland

Lars



Magnetartikel 438 solltest du überprüfen, auch ein Signal ist ein Magnetartikel (und wird von ModellStw manchmal Weiche genannt) kann verriegelt sein. Hier hilft dann Notbedienung des Signals -> Reset.

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS

 
Autor RE: Fehlmeldungen   3 # 16 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 79

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 13.08.2021 22:20  

Hallo Heinz,

vermutlich liegt der Fehler in der Lokliste - aber wo. Und bis vor kurzem hat ja alles funktioniert und Loks sind nie in die falsche Richtung losgefahren.

Die öminöse Adresse 0 die Modellstellwerk für Lok 1 vorschlägt und anscheinend nun sucht, seit dem ich genau diese gelöscht habe. Diese habe ich ja gelöscht, weil man eben keine Adresse 0 bei ESU vergeben kann.

Betreffend dem automatischen aufrücken in meinem (durchaus komplexen) Schattenbahnhof werde ich alle Gleise auf Bahnhofgleise umstellen. Hier muss ich dann jedes Aufrücken manuell durch eine Fahrstrasse selbst aufrufen. Das ist mir aber lieber als das die Züge ungewollt starten.

Das nervigste Problem ist und bleibt der Zugnummernverlust beim abspeichern.

Gerne würde ich ja noch mal die Software aufspielen und nötigenfalls die Lokomotiven komplett neu eingeben. Aber wie ich das sehe kann man ja nur immer die aktuellste Version downloaden.

Schade das das Programm so viele Falltüren besitzt - oder ich diese einfach nicht erkenne bzw. damit umgehen kann.

Gruss aus dem Berner Oberland

Lars


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren und schalten, Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.4 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Fehlmeldungen   4 # 16 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 175

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 13.08.2021 23:56  

Hallo Lars,

1. Ich gehe davon aus, das du eine Ecos Digitalzentrale hast. Dazu solltest du dir im Handbuch Teil 3 insbesondere das Kapitel 3.2.2 durchlesen. Im Gegensatz zu anderen Digitalzentralen werden bei der Ecos die Loks nicht über die Lokadresse, sondern über den Namen der Lok gesteuert. Diese Namen müssen in den Loklisten von ModellStw und Ecos identisch sein.
Die Lokadressen sind immer ungleich 0. Eine Vorgabe mit 0 fordert zum Überschreiben auf.

2. Schattenbahnhöfe funktionieren bei ModellStw sehr gut. Es sind für alle Gleise die Fahrstraße für die Einfahrt, der 1. Block, die Fahrstraße für die Ausfahrt, der letzte Block anzugeben.
Bei nur einem Block pro Gleis sind 1. und letzter Block gleich.
Wenn du das Gleis in mehrere Blöcke unterteilst, musst du zum automatischen Nachrücken Blöcke mit Selbstblock und Selbstblocksignalen einfügen.

3. Der Zugnummernverlust resultiert wohl aus Fehlern in den Loklisten ModellStw und Ecos. Zum Synchronisieren beider Loklisten gibt es ein Tool (siehe Handbuch).

4. Softwareversionen lädt man herunter und speichert sie geordnet auf dem PC (gegebenenfalls Backup). Dann kann man sie später wieder neu installieren. Notfalls kontaktiere Ronald, er wird dir die fehlende Version zum Download bereitstellen.
Von mir kannst du auch alle Versionen ab 9.5.1 haben; der Unterschied zwischen DB und SBB liegt ja wohl in der persönlichen Lizenzdatei.
Dazu kannst du mich im Forum über eine PN kontaktieren und stelle die Version z.B. auf Dropbox bereit.

5. Viele Falltüren sehe ich bei ModellStw nicht, man kann es logisch konfigurieren und es funktioniert.
Ich habe bei Rocrail erheblich größere Probleme gehabt, insbesondere wegen der (fehlenden) Dokumentation.

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS


Bearbeitet von HeinzM am 14.08.2021 00:03
 
Autor RE: Fehlmeldungen   5 # 16 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 79

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 14.08.2021 20:30  

Hallo Heinz,

zunächst einmal recht herzlichen Dank für Deine Bemühungen meine Probleme aufzuklären.

Ich denke durchaus das der Fehler bei mir bzw. meiner Programmierung liegt - aber ich finde diese Fehler einfach nicht.

Meine Lokliste mit den Namen und Adressen habe ich akribisch überprüft und bin der Meinung keinen Fehler zu haben. Dennoch suche ich aufgrund aller Hinweise immer weiter.

Im Handbuch 3, Kapitel 3.2.2 habe ich mir sehr gut durchgelesen - aber ich finde dieses Tool nicht . Im Menü Zentralen / ECOS kann ich nur die IP-Adresse eingeben und:
Ecos extra.cmd - Haken gesetzt
Loksteuerung auf Zentrale folgen - Haken gesetzt
Weichensteuerung auf Zentrale folgen - Haken gesetzt

Ich finde da kein Tool zum synchronisieren der Loklisten mit der ECOS.

Entweder übersehe ich da etwas, oder das Handbuch ist nicht ausreichend formuliert. Das meine ich mit Falltüren. Ich komme da nicht weiter.

Ich kaufe auch gerne bei Ronald die neueste Version, seine Arbeit in dieses System ist mit Sicherheit sein Geld wert, doch möchte ich zunächst einmal die grundlegenden Funktionen sicher am laufen haben.

Nochmal zum Thema Zugnummernverlust:
Hierbei ergibt es überhaupt keinerlei Regel im Verhalten. Alle Gleise werden richtig besetzt gemeldet - ohne Aussetzter!
verschiedene Lokomotiven werden mal gespeichert und mal wieder nicht. Dies auch auf verschiedenen Gleisen. Ich hatte auch bereits es nur mit 5 Lokomotiven ausprobiert. Mal sind alle da mal wieder nicht.

Im Offline modus - also ohne ECOS als Zentrale 1 eingegeben bleiben alle Loknummern erhalten. Dies auch nach dem vollständigen beenden von Modellstellwerk. Also so wie es sein müsste.

Irgend etwas verträgt sich also zwischen meiner ECOS und Modellstellwerk nicht. Nur was?

Ich würde mich so sehr freuen wenn dieses Problem gefunden werden würde. Ich weiss sehr wohl das ESU an vielen Stellen Probleme bereitet und das dies keinesfalls der Fehler von Modellstellwerk ist.

Ist vielleicht bei meinem letzten Post (mit etwas Verzweiflung im Blut) falsch rüber gekommen.

Auch das Aufrücken der Züge im Schattenbahnhof hatte ja bereits sehr gut funktioniert. Doch nicht zuverlässig. Aber vielleicht liegt ja wirklich der Grund dafür auch in der Lokliste und dem Datenaustausch mit der ECOS.

Gruss aus dem sehr sehr sonnigen Berner Oberland

P.S. Heinz: ich komme gerne auf Dein Angebot zurück wegen der alten Versionsnummer, sofern wir zu der Meinung finden, das möglicherweise meine Software einen Schaden erlitten hat.


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren und schalten, Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.4 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Fehlmeldungen   6 # 16 top
Andy
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 60

Ort: Riedikon CH
Eingetreten: 12.03.13
Status: Offline
Eingetragen am 14.08.2021 21:42  

Hallo Lars und Kollegen
Ich häng mich mal an das Thema an. Der Verlust mit den Nummern stelle ich viel mehr fest, seit in allen Wagen entweder Widerstandsachsen oder Beleuchtungen eingebaut wurden (ohne Decoder). Die Rückmelder arbeiten ebenfalls ordnungsgemäss.

GRuss Andy


Herzliche GRüsse,
Andy

Anlage: Modulbahn H0 DCC
Thema: SBB Mittelland, Jura
Technik: ECOS 4.0.2, ESU Detectoren, ESU Switchpiloten V I / V II, QDecoder für Signale, Peco Code 75, ModellStw 10.1 Beta SBB Iltis

 
Autor RE: Fehlmeldungen   7 # 16 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 175

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 14.08.2021 23:24  
Quote
Andy schrieb:
Hallo Lars und Kollegen
Ich häng mich mal an das Thema an. Der Verlust mit den Nummern stelle ich viel mehr fest, seit in allen Wagen entweder Widerstandsachsen oder Beleuchtungen eingebaut wurden (ohne Decoder). Die Rückmelder arbeiten ebenfalls ordnungsgemäss.

GRuss Andy



Und welche logischen Gründe soll es für solch ein Verhalten geben?

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS

 
Autor RE: Fehlmeldungen   8 # 16 top
Andy
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 60

Ort: Riedikon CH
Eingetreten: 12.03.13
Status: Offline
Eingetragen am 15.08.2021 09:11  

Guten Morgen Heinz,
die logischen Gründe bin ich ebenfalls am suchen... Das genannte Verhalten ist eine Beobachtung, keine Qualifizierung, vielleicht nur ein Puzzleteil betreffend dem Verlust der Nummern. Wie Lars bin ich mit der Bedienungsanleitung am suchen, wie ich Modellstellwerk stabil zum laufen bringe.

in diesem Sinne, einen schönen Sonntag





Herzliche GRüsse,
Andy

Anlage: Modulbahn H0 DCC
Thema: SBB Mittelland, Jura
Technik: ECOS 4.0.2, ESU Detectoren, ESU Switchpiloten V I / V II, QDecoder für Signale, Peco Code 75, ModellStw 10.1 Beta SBB Iltis

 
Autor RE: Fehlmeldungen, ECOS mit Modellstellwerk   9 # 16 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 79

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 15.08.2021 21:07  

Hallo an Alle,

so nun möchte ich gerne das Thema versuchen zu lösen, und dies gemeinsam durch das Ausschlussverfahren. Den Titel habe geändert, weil es offensichtlich nur diese Zusammenstellung, also ECOS als Zentrale betrifft.

Wie Heinz schon vermutet - und dem pflichte ich mittlerweile bei, scheint der Wurm in der Lokliste zu liegen. Im Offline Modus bleiben ja alle Zugnummern (bei mir die Loknummern) erhalten.

Frage: Machen Leerzeichen eventuell Probleme? Alle Lokomotiven werden bei mir mit Ihrer Betriebsnummer genannt, z.B.: 221 103 oder 601 001

Das Tool zum Synchronisieren habe ich noch immer nicht gefunden.

Stutzig macht auch der Eintrag im Handbuch 10.1.13. Hier geht es um die Hauptliste.
Da steht:
"wenn beim Start an allen definierten Loks ein Kommando gesendet wird (bei Go alle Loks in der Hauptliste auf Fahrgeschwindigkeit 0), dann können bei mehr als 32 definierten Loks sämtliche Loks nicht mehr gesteuert werden"

Ich habe 55 Loks in der Hauptliste - was bedeutet das nun? Können dadurch auf einmal Loks falsch herum im Schattenbahnhof ohne mein Zutun losfahren??

Und wenn max. 32 Loks angerufen sprich gesteuert werden können, wie mache ich das dann, wenn die überzähligen nicht in der Hauptliste auftauchen können??

Meine ECOS hat die Softwareversion 4.2.4. Hat jemand genau diese Version und hat ebenfalls Probleme oder eben keine?
-Vorgabeprotokoll ist DCC 128.
-Railcom ist bei mir Deaktiviert, da ich keine Railcom Dedectoren habe.
-2 Selectrix Decoder im Einsatz. RAe und Re 4/4`
-Selectrix, M4 und Motorola sind ausgeschaltet.
-Wiederstandsachsen habe ich keine im Einsatz
-Beleuchtung hat nur der RAe und zwei Sputnik

Vielleicht gibt ja irgendeine Angabe von mir einen Hinweis wo der Fehler zu suchen ist.

Frage an Andy: was passiert bei Dir mir den Zugnummern, wenn du die beleuchteten Wagen und Widerstandsachsen mal vom Gleis nimmst??

So vielleicht hat ja noch jemand eine Idee ob man bei der ECOS noch etwas anders einstellen kann oder soll. Ich habe jedenfalls nichts dazu gefunden.

Gruss aus dem warmen, sonnigen Berner Oberland

Lars


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren und schalten, Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.4 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Fehlmeldungen, ECOS mit Modellstellwerk   10 # 16 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 79

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 16.08.2021 07:50  

Hallo,

bei der Suche nach den Fehlern bin ich auf folgende Aussage im Handbuch gestossen:

4.1.2 Initialisieren
"Bei Go mit Initialisierung werden alle markierte Elemente berücksichtigt"

was bedeutet dann: Lokposition - die Lok/Zugnummer wird gelöscht

was bedeutet dann: Loks - der Zustand der Loks wird gelöscht

Momentan komme ich einem Verhalten einer Lok nicht auf die Spur.

Fahrstrasse wird gestellt. Loknummer (10104) wird in allen folgenden Blöcke richtig angezeigt und die Fahrtrichtung stimmt. Signal geht auf grün. Lok fährt nicht los. Fahre ich die Lok manuell los hält sie automatisch im nächsten Meldeabschnitt an. Wieder manuell losfahren - nächster Meldeabschnitt hält diese Lok wieder automatisch an.

Andere Loks fahren einwandfrei los und durch die Fahrstrasse. Gegenrichtung funktioniert ebenfalls einwandfrei.

Alle Loks sind nicht als E-Lok in MdStw markiert.
Lok 10104 hat einen ESU V4 DCC
Analogbetrieb abgeschaltet

Für sachdienliche Hinweise bin ich wie immer sehr dankbar.

Gruss aus dem Berner Oberland

Lars


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren und schalten, Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.4 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Seite 1 von 2 1 2 >
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann