Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksMontag, 04. Juli 2022
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Steuerungssoftware
 ModellStellwerk
Vorheriges Thema Nächstes Thema

Seite 1 von 2 1 2 >
search
Autor Loknummerneintrag und "Halt"beachtung   1 # 14 top
herdie7




Beiträge: 4

Eingetreten: 13.01.20
Status: Offline
Eingetragen am 18.12.2021 18:25  

Hallo zusammen,

habe als Neuer im Forum eine Menge Fragen zu ModellStellwerk, Version 10.2, das ich seit einigen Tagen einzurichten versuche, aber mit dem Handbuch nicht mehr weiterkomme. Eines der Probleme:
Die Züge halten nicht bei Haltstellung der - virtuellen - Signale. Die Blöcke sind mit Kontaktstrecken eingerichtet, Melder - Gleisreporter d.L. - richtig eingetragen mit Besetztmelden, Bremsen und Halten und "Melder ein". Der Meldemonitor zeigt Besetzt- und Freigleise richtig an. Die Ausleuchtung rot auf dem Stelltisch ist manchmal richtig, manchmal nicht, dann bleibt die rote Ausleuchtung stehen, obwohl die Strecke frei ist. Die Eintragung der Zugnummern geht nur per Handeintragung, nicht per Drag&Drop. Die eingetragene Zugnummer wird offenbar auch nicht an den nächsten Block weitergegeben, jedenfalls wird nichts angezeigt. Fahrbetrieb bisher nur per Handsteuerung sowohl über Zugfenster als auch MS 2. Lokdecoder sind MM und mfx von Märklin.
Zentrale ist MS 2 über CdB CC-Schnitte 2.0.

Ich weiß nicht mehr , wo ich noch was anders einstellen kann oder soll.

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Grüße
Dieter

 
Autor RE: Loknummerneintrag und "Halt"beachtung   2 # 14 top
Ulli9391
Spezialist




Beiträge: 826

Eingetreten: 06.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 18.12.2021 21:14  

Hallo Dieter,

herzlich willkommen bei Modellstellwerk.

Die Belegung funktioniert auch mit Kontakten. Im Block müssen dazu mindestens die beiden Kontakte – von links bzw. rechts - bei Belegtmelder eingetragen sein und in Deinem Fall auch die Haltmelder. Dazu müssen die Kontakte eingetragen werden, die den Blockabschnitt wieder freischalten – links oben/rechts unten im Blockfenster.

Damit eine Lok oder ein Zug automatisch fährt und vor einem Signal müssen mehrere Dinge projektiert sein:
Die erforderlichen Signale müssen eingerichtet sein und im Block wie oben definiert zusätzlich mit der internen Nummer eingetragen werden.
In den Einstellungen muss ‚Automatische Abfahrt nach Fahrtstellung‘ auf ‚immer‘ eingestellt und die Lok sollte eingemessen sein.
Wenn Du dann die Lok aufs Gleis stellst, den Block belegst – er ist dann rot ausgeleuchtet - sollte es sein, kannst Du auch die Loknummer vom Lokfenster in das Zugnummerfenster ziehen.
Fahrstraßen müssen nicht eingerichtet werden, Modellstellwerk findet die dynamisch von Signal zu Signal.
Jetzt sollte die Lok nach ein paar Sekunden losfahren, wenn Du die Fahrstraße einstellst und das Signal Fahrt zeigt.

Und dann weiter viel Spass!

Herzlicher Gruß
Ulli

 
Autor RE: Loknummerneintrag und "Halt"beachtung   3 # 14 top
herdie7



Threadstarter

Beiträge: 4

Eingetreten: 13.01.20
Status: Offline
Eingetragen am 19.12.2021 15:55  

Lieber Ulli,

habe alles so gemacht, wie Du es beschrieben hast. Leider dasselbe negative Ergebnis. Ich kann jetzt zwar die Zugnummer per Drug&Drop eingeben, aber trotzdem läuft sie mit dem fahrenden Zug nicht mit.

Melder sind eingetragen. Die Felder für Melder aus habe ich nicht, weil die Meldung über Kontaktstrecken eingerichtet ist, nicht über Punktmelder. Ich habe Zweirichtungsverkehr. Eine Richtung von rechts nach links mit den Meldern 69 Besetztmelden, 70 Bremsen mit Melder ein und 71 Halten mit Melder ein, dazu die Angabe mit dem Signal 58, die andere Richtug unten von links nach rechts mit den Meldern 71 Besetztmelden, 70 Bremsen mit Melder ein und 69 Halten mit Melder ein und dem eingetragenen Signal 59. Das Haltesignal wird nicht vom Zug aufgenommen.

Die Signale sind als Ausfahrsignal angelegt, Protokolle wie die Weichen mit CS 2, aber wie gesagt, physisch nicht vorhanden.

Trotzdem vielen Dank für Deine Ausführungen.

Schönen Sonntag noch.
Dieter


Bearbeitet von herdie7 am 19.12.2021 20:10
 
Autor RE: Loknummerneintrag und "Halt"beachtung   4 # 14 top
Ulli9391
Spezialist




Beiträge: 826

Eingetreten: 06.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 19.12.2021 20:44  

Hallo Dieter,

Schau Dir mal die Bilder an - Da sind die verschwundenen Felder.

Falls Du das Feld – unten links markiert hast, wird der Block nur in einer Fahrstraße als belegt angezeigt.

Signale können nicht direkt geschaltet werden – nur über eine Fahrstraße; Du brauchst also mindestens zwei Blocks mit den zwei Signalen am Ende. Die Hand zeigt das Startsignal, das Du gedrückt hast und wenn Du dann das zweite Signal anklickst wird die Fahrstraße eingestellt und die Hand wieder gelöscht.

Damit die Loknummer in das Zugnummernfeld übernommen werden kann, muss der Block als besetzt angezeigt werden. Das Ziehen funktioniert nur aus dem Lokfenster!

Gruß Ulli

 
Autor RE: Loknummerneintrag und "Halt"beachtung   5 # 14 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 241

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 20.12.2021 02:06  

Hallo Ulli, Dieter,

Dieter hat doch deutlich geschrieben. dass er Kontaktstrecken und nicht Punktmelder einsetzt.
Daher ist dein Bild für die Blockeinrichtung nicht hilfreich.
Außerdem kann man Loks aus dem Lokfenster sowie Züge aus dem Zugfenster sowohl in besetzte als auch unbesetzte Blöcke ziehen.
Ich rate Dieter, neben seinem Block einen weiteren angrenzenden Block einzurichten und die Fahrstrasse von Ausfahrsignal zu Ausfahrsignal einzurichten.
Dann mit Starttaste (Ausfahrsignal Block 1) und Zieltaste (Ausfahrsignal Block 2) die Fahrstrasse stellen und der Zug / Lok muß losfahren und im nächsten Block halten.

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS

 
Autor RE: Loknummerneintrag und "Halt"beachtung   6 # 14 top
Ulli9391
Spezialist




Beiträge: 826

Eingetreten: 06.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 20.12.2021 16:00  

Hallo Heinz, hallo Dieter,

Heinz hat schon Recht. Das ist eine meiner Leidenschaften - schnell was überlesen. Klappt oft aber nicht immer. Entschuldigung.

Die Loknummer aus der Lokliste ins Zugnummerfenster zu ziehen funktioniert bei mir nicht.

Gruß Ulli

 
Autor RE: Loknummerneintrag und "Halt"beachtung   7 # 14 top
herdie7



Threadstarter

Beiträge: 4

Eingetreten: 13.01.20
Status: Offline
Eingetragen am 21.12.2021 14:04  

Hallo Ulli, hallo Heinz,

ein bisschen komme ich weiter. Aber mein Hauptproblem, dass die Zugnummer nicht an den nächsten Block weitergegeben wird, bleibt. Zwischen 2 Blöcken befindet sich mind. eine Weiche. Verhindert das die Weitergabe? Ein Block ist ein Bahnhofsblock, einer ein Zentralblock, beide in beiden Richtungen befahrbar. Das ist auf der Bearbeitungsseite der Blöcke eingetragen. Müssen die Richtungen etwa auch auf dem Stelltischfenster im Gleisbild mit den Pfeilen eingetragen werden, wenn ja, mit welchen?

Fahrstraßen kann ich nicht einstellen. Es taucht zwar die gelbe Hand auf, aber sie löst nichts aus.
Gibt es irgenwo noch Eintragungen oder Einstellungen zu berücksichtigen?

So, wie Du das, Ulli, in Deinem Beitrag vom 6.12. beschrieben hast, steht es ja auch im Handbuch - nur es funktioniert nicht!

Herzliche Grüße
Dieter

 
Autor RE: Loknummerneintrag und "Halt"beachtung   8 # 14 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 241

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 21.12.2021 17:49  

Hallo Dieter,

du hast wohl noch keine Fahrstrasse bearbeitet. Nachfolgend ein Beispiel:
Unter Bearbeiten -> Fahrstrassen erstellst du 2 Fahrstrassen.
Unter Bearbeiten -> Blöcke andeuten, markierst du Block 1 und 2.
Stelle eine Lok auf Block 1 und ziehe die Loknummer aus dem Lokfenster ins Nummernfeld in Block 1.
Danach kannst du durch Drücken mit der Maustaste die Fahrstrasse von Signal 59 nach Signal 4 einstellen und die Lok fährt in Block 1 ab nach Block 2 und hält dort am Signal 4.
Mit Fahrstrasse 2 von Signal 5 nach Signal 58 kannst du zurückfahren.

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS

 
Autor RE: Loknummerneintrag und "Halt"beachtung   9 # 14 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 839

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 21.12.2021 19:23  

Hallo Dieter,

das Handbuch ist deine Bibel -- Dann immer Eins nach dem Anderen und dann schön testen bis du sattelfest wirst, sonst verliert man schnell die Übersicht.
Die ZN läuft nur weiter wenn eine Fahrstraße implantiert ist, oder halt die Dynamische (Programmselbstsuche).

Da aber in deinem Gleisbild und in den auszufüllenden Formularen einige Eintragungen fehlen, empfehle ich dir, so wie Ulli es gezeigt hat, und so wie im Handbuch es erklärt ist, zu verfahren.
Nimm testweise 2 Blöcke (Bahnhofsblöcke) mit einer Weiche dazwischen. >Probe Gleisbild (neuer Name)< soll dann eine Testebene werden-- um Sicherheit zu erlangen und das so vorhandene reale Gleisbild nicht zu verschlimmbessern.

Wenn du Alles vollkommen im Gleisbild platziert hast( Block- Startsignal- Weiche- Block- Zielsignal),
--dann must du den beiden Blöcken eine Nummer geben (rechter Bottom),
--die Weiche bekommt auch eine Nummer.
--die Signale bekommen auch Nummern.

Die Nummer ist wichtig, damit arbeitet das Programm intern (nicht Adresse, nicht Name)

--jetzt sind die Formulare auszufüllen, dazu im Bearbeiten Modus einfach den Mauszeiger auf die entsprechenden Symbole klicken und das Formular öffnet sich.
--alle Formulare ausfüllen (Adressen werden dafür nicht gebraucht, kommen später) Weiche und Signal lassen sich auf dem Gleisbild jetzt schon schalten.
--die Fahrstraße mit dem Fahrstraßen Bottom von Block 1 nach Block 2 einrichten-- den Wizard einfachheitshalber benutzen.
-- damit die Zugnummer erscheinen kann sind die ZN Felder (schwarzer Rahmen) in den beiden Blöcken noch einzubauen (Gleisbilder-Extra)
-- beim Einrichten der Blöcke sind noch die Rückmelder zu benennen, damit die Meldung zum Programm geschehen kann (alternativ kann man das über den Meldemonitor, oder auch durch entsprechende Gleisfelder).
-- jetzt soll eine Lok, oder auch Zug definiert sein, welchen man dann in das ZN Feld am Start zieht (Gleisbelegung herstellen von Hand oder real)
-- Wenn sich jetzt die Fahrstraße von Block 1 nach Block 2 einstellen lässt, -Gleis hat Gelb-Ausleuchtung --und das Signal geht auf Fahrt, sollte im Lokregler der Geschwindigkeitsbalken anwachsen und bei realer Anlage die Lok auch fahren.

Das war nur schnell aus dem Hut gezaubert, im Handbuch kannst du es noch verfeinert und genauer erlesen.

Ach ja--- Die Signalnummer (nicht Adresse, nicht Name) im Block Formular eintragen.!!!! Wichtig!!!

Viel Spaß beim Testen wünscht ---( und nicht aufgeben--- und bitte schön Schritt für Schritt!! (Bei anderen Programmen ist es nicht anders)
Ich habe schon einige getestet.

Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 150m K-Gleis,-- Intellibox II zum Fahren und Schalten, die Meldezentrale als DICO,--- Steuer PC ist jetzt ein DELL L --D830 mit XP, ---CC-Can(CdB) fürs BW und Achszähler, - ModellStw -- jetzt 10.B2 und 4 AZ - Blöcke (CdB) einfach Genial !! Absolut Top!! --Grüße von der Mosel - Ferdinand --


Bearbeitet von saar181213 am 21.12.2021 23:51
 
Autor RE: Loknummerneintrag und "Halt"beachtung   10 # 14 top
Ulli9391
Spezialist




Beiträge: 826

Eingetreten: 06.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 21.12.2021 20:42  

Hallo Dieter,

Du schreibst; "Es taucht zwar die gelbe Hand auf, aber sie löst nichts aus."

Natürlich kann ein Klick nichts auslösen - es braucht immer zwei - erster auf das Startsignal, die Hand zeigt ihn an, und danach ein zweiter Klick auf das Zielsignal. Das entspricht der Zweitastenbedienung.

Danach wird die Fahrstraße eingestellt.

Gruß Ulli

 
Seite 1 von 2 1 2 >
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann