Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksDonnerstag, 13. Juni 2024
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > ModellStellwerk
 Allgemein
Vorheriges Thema Nächstes Thema

Seite 2 von 8 < 1 2 3 4 5 > >>
search
Thread Startpost: Neuste Beta Version von ModellStw on
Autor RE: MStw 10.6 Beta B88   11 # 79 top
FF-MOBA
Spezialist




Beiträge: 75

Eingetreten: 26.02.22
Status: Offline
Eingetragen am 02.02.2024 13:30  

Hallo Ulli,

die Versuchsfahrten mit langen Zügen haben noch nie kein Problem gemacht.

Im Hinblick auf Deine Frage hatte ich das schon getestet.

Außerdem sind die einzelnen Blockabschnitte so lang, das es hier keine Kollision mit der Zuglänge gibt.

Das Problem mit den Bahnhofstasten der SBHF habe ich übrigens gelöst. Beim Übertragen der pcw-Datei auf
MStw 10.6 Beta B88 waren die Konfigurationen von 4 Tasten komplett gelöscht worden. Sehr seltsam!!


Viele Grüße aus der Eifel

Fritz

___________________________________________________________________________________

MÄ - Anlage mit ca. 450m K-Gleis, Intellibox I mit Booster zum Schalten, LDT HighSpeed Interface HSI88, Steuer PC Fujitsu 374K02N mit WIN10 pro,
ModellStw -- jetzt 10.6 B83 zur Steuerung, Fahren nur analog

 
Autor RE: Neuste Beta Version von ModellStw   12 # 79 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 419

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 02.02.2024 18:04  
Quote
FF-MOBA schrieb:

1. Im Automatikbetrieb werden in Schattenbahnhöfen zwar die Fahrstrassen eingestellt, jedoch bleiben die Signale
auf Hp0 stehen. Die Weiterfahrt des Zuges muss von Hand vorgenommen werden. Das war bei der Version B83
definitiv anders.

2. Wenn ich mit dem Mauszeiger auf das Schattenbahnhofsymbol klicke, dann springt das gesamte Bild auf dem Bildschirm
in eine andere Position und es öffnet sich nicht das SBH-Fenster. Nach einem weiteren Klick springt das Bild wieder
in eine andere Position und ein Zug von alleine fährt aus dem Schattenbahnhof heraus, obwohl das betreffende Signal per
Signalsperre verrriegelt ist und auch nicht auf Hp1 geht.


Hallo Fritz,

1. Falsch: Wenn die Fahrstrasse eingestellt (festgelegt) wird, geht das zugehörige Signal in Fahrtstellung.
Abhlilfe: Fahrstrasse von Hand mit Start- und Zieltaste stellen -> Fehlermeldung im Meldungsfenster, bitte hier mitteilen.
Außerdem gilt ab 10.6B87 für Automatikbetrieb:
•(87) Schattenbahnhof: Züge im Automatikbetrieb werden nur in die Gleise / Blöcke einfahren wo bei den Blockeinstellungen Einfahren erlaubt ist.

2. Falsch: Das Betätigen der Bahnhofstaste (und die war es ja) führt nicht dazu, dass ein Zug ausfährt.

Deine Angaben sind alle unklar und voller Widersprüche.

Dein beigefügtes Bild des Schattenbahnhofs ist unbrauchbar.
Wo ist der Einfahrblock mit Signal?
Was genau funktioniert hier nicht?
Wo sind die vielen Blöcke, Signale auf bis zu 11 m Schattenbahnhofsgleis?

Wir sind keine Hellseher.

Man muss systematisch an die Sache herangehen, das heißt, zuerst muss jeder Schattenbahnhof im nicht Automatik Modus funktionieren.
Wenn ein Zug im Einfahrblock steht und nicht einfährt, dann stellt man die Einfahrstraße mit Start- und Zieltaste und bekommt eine Fehlermeldung im Meldungsfenster wenn sie nicht stellbar ist.
Mache es mal und teile die Fehlermeldung mit.

Wir warten auf ein aussagekräftiges Bild und genaue Angaben, Fehlermeldungen aus dem Meldungsfenster.
Nur dann kann geholfen werden.

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS

 
Autor RE: MStw 10.6 Beta B88   13 # 79 top
FF-MOBA
Spezialist




Beiträge: 75

Eingetreten: 26.02.22
Status: Offline
Eingetragen am 03.02.2024 11:57  

Hallo Heinz,

zuerst mal vielen Dank für Deine Antwort.

Punkt 1: Es ist natürlich richtig, dass im Automatikbetrieb nach Einstellen der Fahrstrasse auch das Signal auf Hp1 geht. Das findet jedoch
an ein paar Signalen so nicht statt, obwohl in all diesen Blöcken das Einfahren erlaubt ist. Da muss ich von Hand die Zugfahrt freigeben, obwohl der Automatikmodus eingestellt ist.

Punkt 2: Die Bahntaste soll ja nur die Möglickeit bieten, die Einstellung zum Ausfahren der Züge im Betrieb zu ändern. Dadurch wird kein
Zug ausfahren. Wenn ich aber auf eine spezielle Bahnhoftaste klicke, geht wie gewünscht das Fenster auf und es fährt ein Zug in einem anderen
SBHF ab, obwohl dessen Signal auf Hp0 steht und gesperrt ist. Das kann doch normal garnicht sein und ist definitiv falsch!!

Nun zu meinem Problem:

Im angehängten Bild kannst Du einen Teil der SBHF´s sehen. Alle SBHF´s funktionieren sowohl im Hand- als auch im Automatikbetrieb einwandfrei, bis auf das Signal, wo der rote Pfeil zu sehen ist.

Dieses Signal steht ja an einer Abzweigung, das ist noch keine Einfahrt in einen SBHF.

Kommt ein Zug an dieses Signal und es befindet sich kein anderer Zug in einem der beiden Blockabschnitte in Richtung der SBHF´s, dann funktioniert alles einwandfrei. Die Fahrstrasse wird automatisch gestellt, das Signal geht auf Hp1 und der Zug fährt weiter. Das Einstellen der Fahrstrasse erfolgt sogar schon so früh, da ist der Zug noch in einer Entfernung von ca. 2,5m zu dem Signal unterwegs.

Steht oder fährt ein weiterer Zug jedoch in einem der beiden Blockstrecken hinter dem Signal, dann wird keine Fahrstrasse mehr gestellt und das obwohl
ja eine Blockstrecke frei ist. Selbst wenn beide Blockstrecken freigefahren sind, passiert überhaupt nichts mehr. Wenn ich dann die Zugnummer per
Reset lösche und neu eingebe, wird die Fahrstrasse sofort gestellt, das Signal geht auf Hp1 und der Zug fährt ab.
Ich frage mich, warum nur an dieser einen Stelle der gesamten Anlage dieses Problem auftritt und welches Kriterium das Stellen der Fahrstrasse beim Aufeinandertreffen von 2 Zügen hier ursächlich verhindert. Das Problem existiert übrigens schon seit der Version MStw 10.6 B70.

Betrachte ich die Abzweigung davor, dort besteht die gleiche Situation, aber kein Problem, egal ob ein Zug oder mehrere aufeinander treffen.

Die Konfiguartion ist an beiden Abzweigungen definitiv die Gleiche.

Eine Fehlermeldung ist bisher nicht aufgetaucht.

Der große 11 m lange SBHF ist derjenige, der auf dem Bild einmal außen rum geht. Dort finden Zuglängen bis 3,5m im einem Block Platz. Längere Züge
nutzen dann halt 2 Blöcke oder mehr.

Ich hoffe, dass Du Dir jetzt ein besseres Bild machen kannst und vieleicht eine Idee hast, wo die Ursache zu suchen ist.

Vielen Dank im Voraus und ein schönes Wochenende


Viele Grüße aus der Eifel

Fritz

___________________________________________________________________________________

MÄ - Anlage mit ca. 450m K-Gleis, Intellibox I mit Booster zum Schalten, LDT HighSpeed Interface HSI88, Steuer PC Fujitsu 374K02N mit WIN10 pro,
ModellStw -- jetzt 10.6 B83 zur Steuerung, Fahren nur analog


 Anhänge 
bild_2.jpg
(Size: 151.34Kb, px: 640x480)
 
Autor RE: Neuste Beta Version von ModellStw   14 # 79 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 969

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 03.02.2024 15:10  

Hallo Fritz,

kann es an der Fahrstraßenauflösung hängen, vielleicht mal die Auflösung der Fahrstraße im Fahrstraßenformular überprüfen.
Auflösen mit Melder, Block erreicht etc.

Da ich noch immer mit der 10.2.19 (bei den weiteren Versionen bin ich am Testen) fahre und auch dort hier und da dieselbe Situation habe, ist es also schon länger im Programm. Es ist nicht reproduzierbar und auch nur bei der Automatik.
Ich bin bisher noch nicht dahinter gestiegen, aber auffällig ist es, wenn während der Einstellung der Fahrstraße die weiterführende Fahrstraße gerade aufgelöst wurde, die Einfahrstraße zwar vollständig einläuft (manchmal auch nur ein Teilstück), aber das Signal auf HP 0 bleibt.
Eventuell kreuzen sich Einstellung und Auflösung bei besonderen Konstellationen??
Da dann die Signalstellung nur einen Versuch hat, ist die Fahrstraße zwar da, aber das Signalstellen ist untergegangen??? Timing??

Ich betätige dann die Signalgruppen Taste mit der Signal Taste und das Signal geht auf HP 1 und der Zug fährt.
Alternativ die Fahrstraße auflösen und neu einstellen.
Mit der BF Taste habe ich noch keine Konfigurationen vorgenommen, da ich auch im Schattenbahnhof ganz normal, ohne Probleme, mit Bahnhofsblock und Selbstblock fahre .

Schönen Gruß von der Mosel
Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 150m K-Gleis,-- Intellibox II zum Fahren und Schalten, die Meldezentrale als DICO,--- Steuer PC ist jetzt ein DELL L --D830 mit XP, ---CC-Can(CdB) fürs BW und Schaltaufgaben, der Achszähler ist jetzt bidirektional von Gerd Kruse, - ModellStw -- jetzt 10.B2 und 4 AZ - Blöcke einfach Genial !! Absolut Top!! --Grüße von der Mosel - Ferdinand --

 
Autor RE: MStw 10.6 Beta B88   15 # 79 top
FF-MOBA
Spezialist




Beiträge: 75

Eingetreten: 26.02.22
Status: Offline
Eingetragen am 03.02.2024 18:00  

Hallo Ferdinand,

vielen Dank für Deine Antwort.

Das Auflösen einer Fahrstrasse findet bei mir in der Regel durch einen Melder statt, wenn der Zielblock erreicht ist. Das funktioniert auch ordentlich.

Verwunderlich ist nur, dass mit der gleichen pcw-Datei unter MStw 10.6 B83 alles prima läuft mit dem Stellen der Signale auf Hp1 nach Einlaufen der Fahrstrassen und dem gegenüber bei MStw 10.6 B88 an einigen Stellen, aber nicht allen, die Signale nicht auf Hp1 gehen, wenn die Fahrstrasse eingelaufen ist.

Ich kann mir schlecht vorstellen, dass MStw 10.6 B88 beim Aktivieren der pcw-Datei selbständig Änderungen darin vornimmt. Das würde mir bei der
Kontrolle der Dateien und Konfigurationen ja auffallen.

Schönes Wochenende und viele Grüße aus der Eifel

Fritz

___________________________________________________________________________________

MÄ - Anlage mit ca. 450m K-Gleis, Intellibox I mit Booster zum Schalten, LDT HighSpeed Interface HSI88, Steuer PC Fujitsu 374K02N mit WIN10 pro,
ModellStw -- jetzt 10.6 B83 zur Steuerung, Fahren nur analog

 
Autor RE: Neuste Beta Version von ModellStw   16 # 79 top
Wuffychris
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 156

Ort: Niederzissen
Eingetreten: 17.02.19
Status: Offline
Eingetragen am 03.02.2024 20:55  

Hallo Fritz,

kleiner Tipp zu deinen Fotos, leider finde ich die sehr schlecht, lade dir doch mal ein Programm runter, mit dem du den Bildschirm direkt Fotografiren kannst. Ich benutze dazu das Program Greenshot....einfach mal Googeln, ist kostenlos und damit bekommt man auch große Bilder hier ins Forum rein. Das gemachte Bild als jpg abspeichern und mit neuer Bezeichnung !

- Gut wäre auch, wenn die Blocknummern erkennbar wären.

- und ich bin der Ansicht, das 2 Signale fehlen. Ein Einfahrsignal bei dem Wechsel zum 2. Bahnhof in der Mitte. und eines rechts bei der Strecke unter der Brücke durch an der nächsten Weiche.

Vieleicht liege ich da ja auch falsch, aber lieber mal daneben liegen.

Viele Grüße,

Christian

Mal schauen, ob du mit meinen Bildbeispielen klar kommst, hatte den Gleisplan auch mal so gehabt bis ich besser mit dem Programm klar kam und man mich im Forum darauf hinwieß, das es so nicht Stellwerksmäßig ist und ich das mal ändern sollte.

Nur der Vollständigkeit halber noch mein Gleisplan:


Jetzt 13qm-Anlage Spur N "Schwarzenberg" im Bau, derzeit beim digitalisieren. Gleisplanung mit AnyRail, Digital alles von Digikeijs,2x Zentrale, 2x Booster, 34x 4024, 10x 4018, 18xLN-CS. Steuerungssoftware ist Modellstellwerk Vers.10.2
Bis jetzt habe ich 109 Weichen, 67 Entkupplungsgleise auf ca 280m Gleise.
Pc AMD Ryzen 5 2400G,Monitor AOC 32"
Mein Gleisplan kann auf Anyrail runtergeladen werden.


 Anhänge 
2020-09-17_11_13_56-.jpg
(Size: 646.47Kb, px: 2553x1382)
bildschirmfoto-alt.jpg
(Size: 1.24Mb, px: 4288x3216)
2024-02-05_19_05_50-schwarzenberg_.jpg
(Size: 671.88Kb, px: 2541x1087)

Bearbeitet von Wuffychris am 05.02.2024 19:07
 
Autor RE: Neuste Beta Version von ModellStw   17 # 79 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 419

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 03.02.2024 22:56  

Hallo Fritz,

ich frage mich auch, so wie Christian, wo der Einfahrblock mit Signal zum 2. Schattenbahnhof in der Mitte (nach rechts ausfahrend)
und der Ausfahrblock vom 2. Schattenbahnhof in der Mitte (nach links ausfahrend) ist.
Das viel zu kleine Stück Strecke von oben nach unten? Ohne Signal?
Zeige uns doch mal die Konfiguration dieses Schattenbahnhofs in der Mitte.
Außerdem: Was hat das von dir markierte Signal mit einem Schattenbahnhof zu tun? Überhaupt nichts.
Wenn es im Automatikmodus nicht funktioniert ist es deine Fehlkonfiguration.

Auch fragt Christian zu Recht, wo das Signal auf der Strecke unter der Brücke ist, um die nachfolgende Weiche zu decken.
Ist doch wohl eine Fehlkonstruktion.

Es wird mir hier zu chaotisch mit dem Mix aus
- Schattenbahnhof
- Automatikbetrieb
- neuester Version
- Abfahrt aus Schattenbahnhof bei Drücken der Bahnhofstaste trotz Hp 0 (für mich unmöglich, nicht nachvollziehbar)
- Stellen der Fahrstraße und Signal bleibt auf Hp 0 (für mich unmöglich, nicht nachvollziehbar)

Wenn eine Fahrstraße gestellt wird, wird erst geprüft, ob
- alle durchfahrenen Blöcke frei sind
- die Erlaubnis beim Streckenblock da ist
- die Weichen nicht in falscher Stellung verschlossen oder gesperrt sind

Erst wenn das gegeben ist, werden die Weichen gestellt. Anderenfalls Fehler im Meldungsfenster und keine Weichenstellung.
Wenn alle Weichen richtig gestellt und verschlossen sind kommt das Signal in Fahrtstellung.

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS

 
Autor RE: Neuste Beta Version von ModellStw   18 # 79 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 969

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 04.02.2024 10:59  

Hallo Fritz, Christian, Heinz,...


ich finde die Konfiguration der Signale ist OK, das ist beim Vorbild sehr ähnlich.

Das Auflöse Problem sehe ich in der Fahrstraße, und zwar bei kurzen Zügen, welche eventuell den Halteabschnitt nicht berühren, weil ein kurzer Zug (eingemessener) etwas früher hält, und damit ist die Fahrstraße nicht vollständig aufgelöst, weil er das ZIEL noch nicht erreicht hat.
Testweise lässt dieses sich nachvollziehbar reproduzieren, indem man eine Fahrstraße einstellt und einen kurzen Zug in der Mitte des Blockes halten lässt, ohne den Haltmelder erreicht zu haben (zB. bei Block erreicht). Will man dann eine Fahrstraße ins freie Nebengleis stellen, alle weiteren Blöcke und Weichen sind ja freigemeldet, bekommt man die entsprechende Meldung (Signal .... noch in anderer Fahrstraße). Die Weichen und freigefahrene Abschnitte werden ja schon aufgelöst gemeldet (falls Häkchen im Block und Weichenformular gesetzt), aber damit ist das eigentliche Ziel noch nicht vollständig erreicht.
Es sieht dann zwar OK aus, aber es ist nicht vollständig aufgelöst!!

Testgrüße von der Mosel
Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 150m K-Gleis,-- Intellibox II zum Fahren und Schalten, die Meldezentrale als DICO,--- Steuer PC ist jetzt ein DELL L --D830 mit XP, ---CC-Can(CdB) fürs BW und Schaltaufgaben, der Achszähler ist jetzt bidirektional von Gerd Kruse, - ModellStw -- jetzt 10.B2 und 4 AZ - Blöcke einfach Genial !! Absolut Top!! --Grüße von der Mosel - Ferdinand --

 
Autor RE: MStw 10.6 Beta B88   19 # 79 top
FF-MOBA
Spezialist




Beiträge: 75

Eingetreten: 26.02.22
Status: Offline
Eingetragen am 04.02.2024 11:57  

Guten Morgen Christian,
guten Morgen Heinz,

vielen Dank für Eure Antworten.

Ich kann nachvollziehen, dass Ihr ohne detaillierte Erklärungen die ein oder andere Situation auf meiner Anlage nicht verstehen könnt.

Zuerst möchte ich darauf hinweisen, dass ich nicht eine Darstellung des Gleisverlaufs wie im Vorbild verfolge.

Nun zu Euren Anmerkungen:

Der SBHF in der Mitte des Bildes wie auch der links auf dem Hauptbild funktioniert folgendermaßen:

Zum Beispiel Gleis 1 routet den dort stehenden Zug ausschließlich in Gleis 1a, so funktionieren auch alle andere Gleise, Gleis 2 nach Gleis 2a, etc.
Deswegen befindet sich kein Signal auf dem kurzen Gleisstück. Die Züge schließen nach diesem Prinzip in der jeweiligen Gleisnummer nur auf. Fahrten in andere Gleise sind nicht vorgesehen.

Die Ausfahrt aus dem SBHF erfolgt Richtung Signal S150. Die 7 Signale S160 bis S167 bilden gemeinsam eine Ausfahrgruppe Richtung S150.

Genauso erfolgt das Ausfahren beim dem rechten SBHF. Die Signale S58 plus die daneben und das Signal S157 bilden auch eine Ausfahrgruppe.
Die Strecke unter der Brücke hindurch ist auf der Anlagen nur 15 cm lang!! Die angesprochenen Signale liegen also direkt nebeneinander.

Auch der 3. SBHF ganz links im Bild wird nach dem gleichen Muster gesteuert.

Nun nochmal zu meinen Themen:

1. Wenn ich die Bahnhoftaste B1 oben links im Bild anklicke, so geht das entsprechende Fenster auf ( soweit okay ) aber einen Moment später fährt der Zug an Signal S257 los, obwohl dieses Signal gesperrt ist und kein Hp1 anzeigt wird. Dieses Sympthom zeigt jedoch nur an dieser einen Bahnhoftaste.

2. Wenn ein Zug am Signal S195 abgefahren ist und der zugehörige Block freigemeldet wurde, dann läuft die Fahrstrasse von S54 ein und das Signal bleibt aber auf Hp0 stehen. Die Freigabe muss nun von Hand erfolgen!! Beim Signal S195 erfolgt das automatisch.
Zur Erinnerung: Mit der gleichen Konfiguration läuft die Automatik unter MStw 10.6 B83 einwandfrei und ohne dieses Problem.

3. Dass das Signal S177 nichts mit einem SBHF zu tun hat, ist vollkommen klar.

Kommt ein Zug an dieses Signal und es befindet sich kein anderer Zug in einem der beiden Blockabschnitte in Richtung der SBHF´s, dann funktioniert alles einwandfrei. Die Fahrstrasse wird automatisch gestellt, das Signal geht auf Hp1 und der Zug fährt weiter. Das Einstellen der Fahrstrasse erfolgt sogar schon so früh, da ist der Zug noch in einer Entfernung von ca. 2,5m vor dem Signal S151 unterwegs.

Steht oder fährt ein weiterer Zug jedoch in einem der beiden Blockstrecken vor den Signalen S178 oder S60, dann wird keine Fahrstrasse mehr gestellt und das obwohl ja zumindest eine Blockstrecke dazwischen frei ist. Selbst wenn beide Blockstrecken freigefahren sind, passiert überhaupt nichts mehr.
Es wird keine Fahrstrasse von S177 aus gestellt. Zuerst habe ich dann die beiden Blöcke und auch die Weiche und das Siganl zu resettet, leider aber alles ohne Erfolg. Wenn ich dann die Zugnummer an S177 per Reset lösche und neu eingebe, wird die Fahrstrasse sofort gestellt, das Signal geht auf Hp1 und der Zug fährt ab.
Ich frage mich, warum nur an dieser einen Stelle der gesamten Anlage dieses Problem auftritt und welches Kriterium das Stellen der Fahrstrasse beim Aufeinandertreffen von 2 Zügen hier ursächlich verhindert. Das Problem existiert übrigens schon seit der Version MStw 10.6 B70.

Vielleicht helfen meine Erklärungen ein wenig weiter.


Schönen Sonntag und viele Grüße aus der Eifel

Fritz

___________________________________________________________________________________

MÄ - Anlage mit ca. 450m K-Gleis, Intellibox I mit Booster zum Schalten, LDT HighSpeed Interface HSI88, Steuer PC Fujitsu 374K02N mit WIN10 pro,
ModellStw -- jetzt 10.6 B83 zur Steuerung, Fahren nur analog


 Anhänge 
 
Autor RE: MStw 10.6 Beta B88   20 # 79 top
FF-MOBA
Spezialist




Beiträge: 75

Eingetreten: 26.02.22
Status: Offline
Eingetragen am 04.02.2024 15:10  

Hallo Ferdinand,

Auf meiner Anlage wird analog gefahren und digital gesteuert. Deswegen existieren keine separaten Abschnitte für Bremsen oder Halten. Die Züge fahren immer bis kurz vor das Signal und halten dort, weil der Abschnitt stromlos geschaltet wird.

Das Auflösen der Fahrstrasse erfolgt durch Melder, sobald der Zug den Block verlassen hat.

Also sollte die Fahrstrasse für den nachfolgenden Zug einlaufen und der Zug abfahren können. Findet aber an der besagten Stelle nicht statt.

Schönen Sonntag und viele Grüße aus der Eifel

Fritz

___________________________________________________________________________________

MÄ - Anlage mit ca. 450m K-Gleis, Intellibox I mit Booster zum Schalten, LDT HighSpeed Interface HSI88, Steuer PC Fujitsu 374K02N mit WIN10 pro,
ModellStw -- jetzt 10.6 B83 zur Steuerung, Fahren nur analog

 
Seite 2 von 8 < 1 2 3 4 5 > >>
Springe zu Forum:
Copyright 2010 - 2023 by Sven Schapmann