Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksDienstag, 29. September 2020
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Steuerungssoftware
 ModellStellwerk
Vorheriges Thema Nächstes Thema

Seite 5 von 6 << < 2 3 4 5 6 >
search
Thread Startpost: Neue Anlage weiter geht`s! on
Autor RE: Neue Anlage es geht weiter   41 # 54 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 43

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 05.02.2020 11:38  

Ein Hallo an alle Modellstellwerker,

habe mich fast ein Jahr (wie die Zeit vergeht) nicht gemeldet. Die Modellbahn hat grosse Fortschritte gemacht aber ohne Modellstellwerk relevante Themen. Alle Rahmen wurde erstellt inclusive Rückwand und Lamperie. Hier war viel Holzarbeit notwendig und nun ist das gröbste erledigt! Weitere alte Modellbahnteile konnten in die neue Anlage integriert werden.

Die Schiebebühne musste steuerungstechnisch schlussendlich komplett umgebaut werden, da die Ansteuerung und Positionierung von Heljan zu ungenau ist. Ich habe daher der Schiebebühne einen eigenen Lokdecoder gegeben und fahre diese nun "händisch" auf Position. Fast wie im Vorbild. Geht prima, da ich die Höchstgeschwindigkeit auf 5km/h gesetzt habe und die Schiebebühne sowieso im direkten Blickfeld liegt.

Das Depotgelände wurde über der grossen Wendel erweitert und mit der Drehscheibe und Abstellgleisen ausgestattet. Die Drehscheibe wird auch noch auf direkte Ansteuerung umgebaut (analog der Schiebebühne). Ob ich die Bühne an ein Kehrschleifenmodul anschliesse ist noch nicht entschieden, aber da ich keine Dampflok wenden muss, wohl eher nicht.

Auch mein Zeughaus konnte wieder aufgebaut werden. Hier finden allerdings nur Sanitätsfahrzeuge und Pioniereinheit ein zu Hause.

Soweit der Stand der Dinge betreffend Bau der Anlage.
Zeitgleich findet natürlich auch die Verkabelung statt. Mein System mit den Schubladen hat sich bislang sehr bewährt und ist sehr servicefreundlich. Die Verkabelung hierfür ist leider etwas aufwendiger.

Lange habe ich nach einer preislich vertretbaren Lösung für die Ansteuerung der Lichtsignale gesucht und nun wie ich meine gefunden. Modellstellwerk hat ja die sehr schöne Möglichkeit schweizer Lichtsignalbilder zu steuern. Also benötige ich keine teueren Decoder mit integrierten Signalbildern. Auf der Suche nach einem programmierbaren Decoder mit einfachen Ausgängen ein/aus bin ich auf den DR 4018 Digikeijs gestossen.
Die Programmierung ist ein wenig eigen und bereitet mir auch Probleme. Eigentlich ist es der perfekte Decoder mit 16 getrennten Ausgängen.
Die erste Adresse muss man programmieren (hat auch mit der ECOS am Programmiergleis funktioniert). In meinem Fall 51. Die weiteren Ausgänge erhalten die darauf folgenden Adresse automatisch zugeordnet. Also 51 -67.
Wenn ich nun in der ECOS eine Lampe anlege und dieser Lampe die Nummer 51 gebe und schalte, passiert - nichts!
Hat jemand von Euch Erfahrungen mit den DR 4018?
Man kann sogar bei den Decoder vorgefertigte Ausgangsbelegung (in meinem Fall wird dann die CV 47 mit dem Wert 1 beschrieben) einstellen.
Wert 1 setzt 16 Ausgänge auf ein/aus. Alles gemacht , aber passieren tut gar nichts.

So kann es gehen mit der digitalen Welt. Vielleicht kann mir jemand weiter helfen. Mit Modellstellwerk habe ich momentan keinerlei Probleme. Die Gleisbilder werden analog dem erfolgten Aufbau gezeichnet und programmiert.

Viele Grüsse aus dem endlich mal wieder verschneiten Berner Oberland

Lars


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren, schalten und Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.4 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Lichstsignale leuchten - endlich   42 # 54 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 43

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 05.02.2020 14:00  

Hallo nochmal,

so das mit dem DR 4018 hat mir keine Ruhe gelassen. Nun habe ich aber die Lösung gefunden und bin Mega zufrieden, denn die ersten Lichtsignale leuchten genau so wie sie sollen.

Wo war der Fehler? Na ja halt mal wieder 20 cm vor dem Computer! Der Trick bei der Programmierung des DR 4018 liegt darin das man vor allem anderen Arbeiten einen Artikel (in meinem Fall eine Lampe mit der Adresse 201) auf der ECOS anlegen muss!
Dann den DR 4018 anschliessen und den Programmiermodus aktivieren. Und nun den den Artikel 201 ein und aus schalten an der ECOS!! Somit und nur so wird der DR 4018 auf die erste Adresse 201 programmiert. Mit dem CV 47 und dem Wert 1 setzt man alle 16 Ausgänge auf ein/aus. Somit haben nun die Ausgänge die Adressen 201-217. Und sind alle einzeln ansteuerbar!

25 mal habe ich die Anleitung gelesen und nicht eindeutig verstanden. Egal nun funktionieren die Lichtsignale mit diesem günstigen Decoder. Ich bin zufrieden und kann nun die Signalbilder über Modellstellwerk ansteuern - genau so wie ich es haben wollte!

Vielleicht hilft ja meine Erklärung dem Einen oder Anderen.

Gruss aus dem schönen Berner Oberland

Lars


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren, schalten und Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.4 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Neue Anlage weiter geht`s!   43 # 54 top
Der Eilige
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 622

Ort: Schönkirchen
Eingetreten: 26.02.15
Status: Offline
Eingetragen am 07.02.2020 17:01  
Wo war der Fehler? Na ja halt mal wieder 20 cm vor dem Computer!

Lars, du sollst nicht so dicht heran gehen. Das ist nicht gut für dei Augen

Eigentlich kann ich außer etwas dummen Zeugs nichts dazu sagen. Ich freue mich dann mit dir, das es voran geht. Das Jahr Abwesenheit
hast du ja gut angelegt. Diese Phase im Modellbahnbau ist eine der schönsten.
Halte uns gerne auf dem laufenden, Modellbau- sowie Modellstellwerksmäßig.

Reinhold, dem der Schnee bis dato erspart blieb.


H0 Zweileiter Ca 150 Flexgleis, IB Com, HSI 88 , Modellstellwerk Vers 9.8.6 WIN10, 3 Bauebenen,
2ter Netzwerkrechner, 1 Monitor 32Zoll, 1 Monitor 19 Zoll

 
Autor RE: Neue Anlage weiter geht`s!   44 # 54 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 43

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 19.02.2020 09:47  

Hallo Reinhold, hallo an alle Modellstellwerker,

also ich habe es mit 20 cm, 40 cm und sogar mit 55 cm Abstand zum Bildschirm versucht, aber bin erneut an einer Programmierung kläglich gescheitert!!

Es liegt also nicht am Abstand zum Bildschirm, sondern eindeutig an mir (so ende vom Spass nun wird es ernst)!

Es geht noch um die Signalbilder SBB, welche ich auf Modellstellwerk nicht zum laufen bringe.

Gut möglich das es aber so wie ich es mir vorgestellt habe überhaupt nicht geht, also suche ich Rat bei all den Wissenden hier, in diesem tollen Forum!

Sachverhalt:

Decoder DR 4018 alle Ausgänge auf "16x permanenter An/Aus Schalter" programmiert.

Adressen für die einzelnen Ausgänge 201-216.

Auf meiner ECOS habe ich 3 Lampen programmiert jeweils mit den Adressen 204 (Lampe unten links), 205 (Lampe unten rechts) und 206 (Lampe oben).
Um das Zwergsignal vorbildgerecht zum leuchten zu bringen kann man nun den Decoder DR 4018 über ein Funktionsmapping dazu bringen, das bei einschalten
- der Lampe 204 auch die Lampe 205 leuchtet,
- der Lampe 205 auch die Lampe 206 leuchtet,
- der Lampe 206 auch die Lampe 204 leuchtet.

Soweit so gut. Nun muss man aber halt auch die 204 wieder abschalten wenn man 205 oder 206 einschaltet, sonst leuchten mehre Signalbilder gleichzeitig. Dies ist Problem Nr.1!

Folgende Einträge habe ich nun in Modellstellwerk für ein Gleissperrsignal gemacht:

Stellung / Halt / 204 / Anschluss Decoder 0
Stellung / Fahrt / 206 / Anschluss Decoder 0
Stellung / Vorsicht / 205 / Anschluss Decoder 0
Protokoll / Ecos, Zentrale 1, Stellungsüberwachung: aus Zentrale

Was passiert beim schalten:
ich schalte manuell die Lampe 204 auf der Ecos, Signalbild auf der Anlage: Halt, Signalbild auf dem Stellpult: Fahrt

ich schalte manuell auf dem Stellpult das Gleissperrsignal: Auf dem Stellpult wird vorsicht angezeigt, auf der Ecos wird Lampe 204 eingeschaltet gezeigt, ebenso das Signal auf der Anlage.

ich schalte das Gleissperrsignal erneut auf dem Stellpult: Auf dem Stellpult wird Fahrt angezeigt, auf der Ecos keine Veränderung, ebenso bleibt das Signal auf der Anlage auf Halt.

ich schalte zum dritten mal auf dem Stellpult das Gleissperrsignal: Lampe 204 erlischt auf der Ecos und der Anlage. Signal nun komplett aus, auf dem Stellpult wird halt angezeigt.

Entweder ich habe beim "Anschluss Decoder" einen Fehler (derzeit alles auf 0/Kabel rot) gesetzt. Konnte aber bei anderen Farben keine Veränderung feststellen!!!

Oder man könnte die Signalbilder nur über Macros programmieren und dann in die Fahrstrassen integrieren,
oder es geht gar nicht so und ich muss den Decoder anders programmieren,
oder es geht mit diesem Decoder nicht so wie ich es mir gewünscht habe (alle Ausgänge benutzbar / Kostengünstig).

Nun ja nun hoffe ich, das mir die klugen Köpfe hier aus diesem Forum mir eine Antwort liefern können (bitte, bitte, bitte).

Freu mich von Euch zu hören
Liebste Grüsse aus dem Berner Oberland

lars


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren, schalten und Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.4 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Neue Anlage weiter geht`s!   45 # 54 top
Der Eilige
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 622

Ort: Schönkirchen
Eingetreten: 26.02.15
Status: Offline
Eingetragen am 19.02.2020 13:31  

Hallo Lars,
das mit der Enfernung ist ja geregelt. Meine optimale Entfernung zu dem "Ding" ist meistens bei der Lage "Füße auf dem Schreibtisch"
richtig.

So, nun zum Ernst. Bei den ECOs Problemen habe ich hier in der Vorzeit immer mit der Diagnose am Protokoll richtig gelegen.
Versuche dann mal beim Signal DDC einzutragen, oder Motorola. Aber ändere es mal und warte auf Ergebnisse.

Bei den SBB Signalen bin ich nicht der richtige Mann, weil ich die nicht kenne.

Sonst bleiben wir dran.

Gruß

Reinhold


H0 Zweileiter Ca 150 Flexgleis, IB Com, HSI 88 , Modellstellwerk Vers 9.8.6 WIN10, 3 Bauebenen,
2ter Netzwerkrechner, 1 Monitor 32Zoll, 1 Monitor 19 Zoll

 
Autor RE: Neue Anlage weiter geht`s!   46 # 54 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 43

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 19.02.2020 14:15  

Hallo Reinhold,

ja die Datenformate hatte ich (wie bei anderen Problemen mit Signalen in diesem Forum) auch schon im Verdacht. Aber Abhilfe hat es nicht geschaffen. Bei Motorola und DCC passiert gar nichts. Bei Ecos reagiert ein Signalbild bei dritten schalten am Stellpult, stimmt nur leider nicht mit dem gewünschten Signalbild überein.

Beim schalten am Stellpult leuchtet aber die roten LED am DR 4018 jeweils kurz auf, bedeutet das dieser ein Signal empfängt.

Also geht die Suche weiter.

Gruss aus dem (normalerweise) so schönen Berner Oberland
Lars


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren, schalten und Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.4 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Neue Anlage weiter geht`s!   47 # 54 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 43

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 19.02.2020 15:38  

Hallo nochmal,

habe nun folgendes Verhalten von Modellstellwerk beim SBB Rangiersignal programmieren festgestellt:

Man kann ja eigentlich bei jedem Fahrbegriff eine Decoderadresse eingeben. So dachte ich wird das ganze einfach zu schalten sein, aber Modellstellwerk reagiert nur auf die erste eingegebene Decoderadresse.
Also wenn ich bei Halt 204 eingebe dann schaltet er mir "halt" auf der Anlage.
Wenn ich nun 205 als erste Adresse eingebe dann zeigt er mir beim schalten "vorsicht" auf der Anlage
Und wenn ich 206 als erste Adresse eingebe dann schaltet er mir "fahrt" auf der Anlage.
Die Signalbilder auf dem Stellpult laufen passend zum Signal auf der Anlage. Nur das halt nur ein einziges Signalbild stellbar ist.

Ist das so von Modellstellwerk gewollt, das man pro Signal eigentlich nur eine Decoderadresse vergeben kann? Warum ermöglicht dann aber die Eingabemaske verschiedene Decoderadressen?

Vielleicht hat ja jemand eine Antwort auf diese Frage. Sollte es wirklich so nicht machbar sein muss ich eine andere Lösung finden. Wäre schade denn so wäre es total einfach.

Gruss Lars


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren, schalten und Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.4 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Neue Anlage weiter geht`s!   48 # 54 top
Der Eilige
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 622

Ort: Schönkirchen
Eingetreten: 26.02.15
Status: Offline
Eingetragen am 19.02.2020 15:53  

Hallo Lars,

ja, das ist so und wird vom Dekoder so auch verarbeitet. Bei mir haben alle Weichen und Signale nur eine Adresse, und anderswo
ist es wohl auch so. Wo ist da das Problem? So kannst du doch dein Signal schalten.

Viel Erfolg

Reinhold


H0 Zweileiter Ca 150 Flexgleis, IB Com, HSI 88 , Modellstellwerk Vers 9.8.6 WIN10, 3 Bauebenen,
2ter Netzwerkrechner, 1 Monitor 32Zoll, 1 Monitor 19 Zoll

 
Autor RE: Neue Anlage weiter geht`s!   49 # 54 top
BUSA
Spezialist



Threadstarter

Beiträge: 43

Ort: 3800 Unterseen
Eingetreten: 06.11.18
Status: Offline
Eingetragen am 19.02.2020 16:19  

Hallo Reinhold,

Der DR 4018 vergibt für jeden einzelnen Ausgang eine Decoderadresse. Also jede Lampe (16 mal ein/aus) hat eine eigene Decoderadresse.

Da man nun in der Eingabemaske bei Modellstellwerk die Decoderadressen verschieden eingeben kann, dachte ich mir, das für jedes Signalbild eine Adresse benützen könnte, weil ja der DR 4018 im Funktionsmapping noch andere Ausgänge mit dazu schalten kann.

Also wäre die Adresse 204 (der 4.Ausgang am DR 4018) nur eine Lampe (links unten) und mit dem Funktionsmapping würde ich beim einschalten der Lampe 204 die Lampe 205 (unten rechts) dazu nehmen und so das Signalbild "halt" generieren.

Aber anscheinend funktioniert das so nicht. Wäre halt schade, weil einfach.

Vielleicht gibt es noch einen Trick.

Gruss
Lars


Lars aus dem schönen Berner Oberland fährt:
Anlage: HO Tillig ELITE Gleis, DCC, ESU Digital fahren, schalten und Rückmelden mit Decoder von MoBa Zubehör
Steuerung: Modellstellwerk 9.8.4 SBB
Planung: Railroad professionel
Rechner: PC Compaq CQ 58,Intel Celeron CPU 1000M, 1,8GHz, 4GB RAM,Windows 10

 
Autor RE: Neue Anlage weiter geht`s!   50 # 54 top
Der Eilige
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 622

Ort: Schönkirchen
Eingetreten: 26.02.15
Status: Offline
Eingetragen am 19.02.2020 19:09  

So Lars,

da bin ich wieder.

Alsooooooooooooooooooooooo, ich vergleiche es mal mit meinem Uhlenbrock 63410, der ähnlich aufgebaut scheint.

Da ist es so, das ich letztendlich die Adresse frei vergeben kann und das ich die Arbeitsweise der Ausgabe einstelle.
Das bezieht sich auf einschalten, ausschalten und Dauer (ob Impuls oder Dauerstrom).
Das ist dann so, das z.B. der erste und zweite Schaltausgang für ein Signal vorgesehen ist. Wenn du im Signalmenue als
Adresse dann 204 einträgst, muss der Dekoder so eingestellt sein, das die beiden Ausgänge auf Dauerstrom geschaltet sind.
Wobei dann der zweite Ausgang in Grundstellung "aus" ist, der erste in Grundstellung "ein" ist.
So solltest du deinen Dekoder einstellen, ich denke mal das der auch so vorgesehen ist.
Wenn das dann funktioniert, er aber trotzdem verkehrt herum schaltet, musst du im Signalmenue die beiden Anschlüsse tauschen.
Die Bezeichnung "rot" und "grün" im Signalmenue haben nichts mit den Farben am Signal zu tun, sondern bezeichnen die übliche
Verdrahtung an den Zuleitungen zu Signalen/Weichen.

Und wenn es nicht klappt, meldest dich wieder. Und wenn es klappt auch.

Gruß

Reinhold


H0 Zweileiter Ca 150 Flexgleis, IB Com, HSI 88 , Modellstellwerk Vers 9.8.6 WIN10, 3 Bauebenen,
2ter Netzwerkrechner, 1 Monitor 32Zoll, 1 Monitor 19 Zoll


Bearbeitet von Der Eilige am 19.02.2020 19:10
 
Seite 5 von 6 << < 2 3 4 5 6 >
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann