Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksDonnerstag, 01. Oktober 2020
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > M(ärklin)-CAN Module
 CC-Schnitte
Vorheriges Thema Nächstes Thema

Seite 3 von 3 < 1 2 3
search
Thread Startpost: CC-Schnitte u. rocrail / Kommunikationsprobleme? on
Autor RE: CC-Schnitte u. rocrail / Kommunikationsprobleme?   21 # 28 top
Stephan
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 564

Ort: 34246 Vellmar
Eingetreten: 30.11.10
Status: Offline
Eingetragen am 07.08.2019 09:46  

Moin Volker,

das sind ja gute Nachrichten

Jepp, auch bei mir werden auf der MS2 keine Funktionen angezeigt, und auch das Licht schalten geht nicht. Da das für mich alles recht unwichtig ist, habe ich noch nicht weiter rumprobiert. Evtl. muss man die Funktionen in den Lokeigenschaften noch richtig konfigurieren, das habe ich bisher nicht getan. Und ich weiß auch nicht mehr wie es bei mgbox war

Gut wäre, wenn Du beides auch im rocrail-Forum im entsprechenden Thread erwähnen würdest.

Gruß Stephan


3-Leiter-Spielbahner, baue gerade eine neue Anlage: C-Gleis, Rocrail, CS2 mit Booster zum reinen Fahren, PC-Schnitte + Gleisreporter zum Melden, Intellibox mit Delta-Boostern zum Schalten und für alles andere.

 
Autor RE: CC-Schnitte u. rocrail / Kommunikationsprobleme?   22 # 28 top
Volkae
Spezialist




Beiträge: 32

Ort: Hamburg
Eingetreten: 07.02.17
Status: Offline
Eingetragen am 22.08.2019 23:05  

Hallo Stephan,
da bin ich ja beruhigt, dass das Problem mit den Lokfunktionen nicht nur bei mir auftaucht.

Hast Du Rocrail als Master konfiguriert?

Gruß
Volker


Märklin C-Gleis mit CC-Schnitte 2.1 und div. Gleisreporter Deluxe. Steuerung über Rocrail auf Raspberry. Weichen über DCC-Booster und DR4018-Decoder

 
Autor RE: CC-Schnitte u. rocrail / Kommunikationsprobleme?   23 # 28 top
Stephan
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 564

Ort: 34246 Vellmar
Eingetreten: 30.11.10
Status: Offline
Eingetragen am 23.08.2019 08:50  

Moin Volker,

ja klar habe ich Rocrail als Master, wäre die MS2 Master, würde das Problem mit den Funktionen ja gar nicht auftauchen.

Gruß Stephan


3-Leiter-Spielbahner, baue gerade eine neue Anlage: C-Gleis, Rocrail, CS2 mit Booster zum reinen Fahren, PC-Schnitte + Gleisreporter zum Melden, Intellibox mit Delta-Boostern zum Schalten und für alles andere.

 
Autor RE: CC-Schnitte u. rocrail / Kommunikationsprobleme?   24 # 28 top
ICE2
Amateur


User Avatar



Beiträge: 28

Eingetreten: 10.10.18
Status: Offline
Eingetragen am 23.08.2019 23:34  

Hallo Volkae,

die muss Du bei DCC Loks manuell anlegen, nur MFX Loks legen die Automatisch an.

Gruße
ICE2
Berthold


Anlage L Form, Märklin Gleisbox mit MS2, C-Gleise
CAN-Digital-Bahn, CC-Schnitte 2.1, SternPunkt 2, 2 GleisReporter Basic mit OptoPlatine Basic, 1 SignalChef Hobby, 4 Magnetartikeldecoder MAD 4 v. IEK mbH
Rocrail

 
Autor RE: Loks einlesen mit mbus   25 # 28 top
lukiafi
Amateur



Threadstarter

Beiträge: 11

Eingetreten: 15.07.16
Status: Offline
Eingetragen am 23.05.2020 14:49  

Hallo Stephan,

es ist zwar schon eine weil her aber du bist ja inzwischen auf mbus umgestiegen. Ich habe immer noch das alte Problem, dass mbus nicht mein gesamte Lokliste einliest und manche Loks einfach gar nicht kennt (bei mcs2 hatte ich dieses Problem nicht). Im rocrail Forum ist man ratlos und hat mir empfohlen, die Gleisbox upzudaten. Habe ich inzwischen getan - (für 10€ beim Händler ) und wie erwartet hat das nichts gebracht.

Habe das Problem mal exakt nachgestellt und bin mir jetzt absolut sicher dass es nur an der Kommunikation von mbus und cc-schnitte liegt: Es waren ca. 20 Loks auf dem Gleis (nur mm2 und dcc, keine mfx). Die Loks mit den Adressen 5, 105, 35 wurden von mbus nicht erkannt. Alle anderen liefen. An den Loks liegt es nicht. Wenn ich den Loks andere Adressen gebe, die eingelesen wurden, laufen diese auch. Wenn ich aber irgendeiner Lok die Adresse 5, 105, 35 gebe läuft sie nicht. An den Decodermodellen liegt es auch nicht. Es waren jeweils drei unterschiedliche Multiprotokoll bzw. DCC-Decoder betroffen. Was ist jetzt also an den Datensätzen der Loks mit den Adressen 5, 35 und 105 anders? In den Tabelleneinträgen etc. ist alles identisch. Das Kuriose: Ich habe noch eine rocrail Installation mit der alten mcs2-Zentrale. Damit kann ich ja alle Loks einlesen. Wenn ich die Loks darüber einlese und starte dann die neue rocrail mbus Installation (ohne die Gleisbox vom Netz zu trennen) fahren auch unter mbus alle Loks. Wenn ich die Gleisbox ausschalte werden sie von mbus nach wie vor nicht eingelesen. Also kommuniziert die alte mcs2 Bibliothek anders als die mbus Bibliothek mit der CC-Schnitte. Die Frage wäre ob man die mbus Bibliothek entsprechend anpassen könnte verneinte Rob und schrieb folgendes:

"ja, genau das gleiche Problem des Framings. Es muss bei der CC-Schnitte immer 13 Bytes eingelesen werden, aber diese haben noch Kopf, noch Fuß. Also wenn da ein Bit umfällt passt gar nichts mehr. Diese sehr unglückliche Übertragungsmethode ist leider immer noch nicht bei CC behoben worden. Der Vorgänger CC-Schnitte hatte Xpressnet Kommuniziert welche Framing hat. Bei Text Übertragung über CAN, Lokliste usw., und dann Seriell ohne Framing weiter geleitet, können Pakete verloren gehen. Alternativ für PC-CAN Zugang ist zB WIO-CAN. Dabei wird konform der CS3 kommuniziert."

Weißt du oder eine von euch ob man an der Ecke cc-Schnitte etwas updaten kann um das Problem zu lösen?? Oder hat jemand die Nutzung von WIO CAN probiert (kenne ich nicht)?

Vielen Dank schon mal im voraus!
Achim

 
Autor RE: CC-Schnitte u. rocrail / Kommunikationsprobleme?   26 # 28 top
Stephan
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 564

Ort: 34246 Vellmar
Eingetreten: 30.11.10
Status: Offline
Eingetragen am 23.05.2020 15:51  

Moin Achim,

tja was soll ich dazu sagen? Das ist ein Thema zwischen Thorsten und Rob, und Thorsten supportet Rocrail nicht. Mit anderen Steuerungssoftwares gibt es wohl diese Probleme auch nicht. Da mcs2 das Problem nicht hatte, weiß ich auch nicht, was und warum Rob da macht, aber da fehlt mir auch der technische Background. Die mcs2 passte Rob aber nicht ins Konzept.

Da mich Rocrail letztes Jahr in den Regen gestellt hat (Deaktivierung des CAN Master Modes, um ihn später wieder zu aktivieren...), habe ich mittlerweile eine CS2 erstanden, die wird meine Loks in Zukunft verwalten. Bisher hat Rocrail mit mbus da alles so gemacht wie ich das wollte.

Es ist halt wie so oft nicht alles zu 100% kompatibel zueinander, und das trifft am oftesten die Märklin-Welt. Wir müssen halt findig sein und damit leben Wenn es wirklich nur bestimmte Adressen betrifft, kann man die ja weg lassen.

Gruß Stephan


3-Leiter-Spielbahner, baue gerade eine neue Anlage: C-Gleis, Rocrail, CS2 mit Booster zum reinen Fahren, PC-Schnitte + Gleisreporter zum Melden, Intellibox mit Delta-Boostern zum Schalten und für alles andere.

 
Autor RE: CC-Schnitte u. rocrail / Kommunikationsprobleme?   27 # 28 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 1715

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 24.05.2020 10:28  

Hallo Achim,

das ist ein Thema seit Rocrail die CC-Schnitte unterstützt. Er ist scheinbar der einzige der es nicht hinbekommt das zu lösen. Bei den anderen großen Softwaren geht es ja und genau von diesen Programmierern kam der Wunsch, das genau so zu lösen, wie es gelöst ist. Das habe ich mir nicht einfach nur ausgedacht, das wurde damals so abgesporchen.
Das ich daran, nur für Rob, nichts ändern werde ist denke klar. Das habe ich auch schon öfters erklärt.

Die CC-Schnitte mit dem Expressnet, war nie eine echte Lösung, weil man im expressnet das überhaupt nicht abbilden kann. Da kann schon das Protokoll keine Loklisten. Das ist wie Äpfel und Birnen vergleichen. Dann kann ich auch sagen ein HSI steuer ich wie eine CS3 an.... Sorry das ist absoluter Quatsch.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das mit den 13 Byte nicht einfach ist unter Windows aber wie gesagt, es war der Wunsch der Mehrheit der Entwickler... und so bleibt es.

Nur so am Rande, es gibt im CAN, das was Rob sich da wünscht schlicht nicht, weil es da nicht erfoderlich ist. Das liegt schlicht an der Techik des CAN. Und die CC-Schnitte überträgt nur ein Abbild des CAN in den PC ud zurück. Das hat den Vorteil, das sie ein reines Interace ist und der Programmierer auf der PC-Seite genau weiß, was er auf dem CAN raus gibt und umgekehrt.
Anders ausgedrückt, Du kannst die CC-Schnitte auch an dein Auto hängen und dann mit den entsprechenden Telgrammen die Fensterheber zum Beispiel steuern. Für die Modellbhan hat es den Vorteil, egal was Märklin jemals sich ausdenkt, es kann die CC-Schnitte bereits, denn sie würde das auch nur in den PC oder zurück in den CAN Übertragen. Hängt man was davor oder dahinter, müsste die Schnitte das jedes mal bearbeiten und genau das war nicht gewolt. Denn so ist das Protokoll der CC-Schnitte 100% identisch zu dem Protokoll des Netwerkes, es kommt nur über einen anderen physikalischen Weg in den PC. Und genau das war der Grund es so zu machen.

So und damit ist die Sache für mich endgültig beendet.



Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: CC-Schnitte u. rocrail / Kommunikationsprobleme?   28 # 28 top
TEEvt115-Fan
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 49

Ort: Osnabrücker Land
Eingetreten: 05.07.18
Status: Offline
Eingetragen am 24.05.2020 20:10  

moin Achim,
ich habe mir mit dem gleichen Problem herumgeärgert bis ich nach ITRAIN gewechselt bin. Nun läuft alles TOP und das Forum, besonders der Entwickler helfen sofort wenn es wieder Erwarten mal Probleme gibt.
Noch ein Vorteil, für mich jedenfalls, die Software läuft auf alle gängigen Betriebssysteme.
Dann gibt es noch eine freie Software, RailControl. hat jetzt eine eigene Wiki.
Gruß und bleib gesund
Kalle


Märklin C-Gleis für Schattenbahnhof, Märklin K-Gleis für Anlage. Cc Schnitte 2.1 auf MS2 Station Software ITRAIN 5plus z.Zt noch beim ersten Bauabschnitt...
OpenCar mit BiDiB IF2
 
Seite 3 von 3 < 1 2 3
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann