Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksDonnerstag, 28. Mai 2020
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > M(ärklin)-CAN Module
 ModulBooster
Nächstes Thema

Seite 2 von 2 < 1 2
search
Thread Startpost: Booster gesucht für Märklin MobileStation2 on
Autor RE: Booster gesucht für Märklin MobileStation2   11 # 18 top
Speedy
Spezialist




Beiträge: 56

Eingetreten: 13.08.14
Status: Offline
Eingetragen am 31.03.2020 09:20  

Hallo Leute,

ich habe auch eine Frage zum Modulbooster, allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich die Begriffe (Spannung, Volt etc) richtig verwende

Die Gleisbox kann ja mit der Spannung(?) die sie ausgibt nur eine bestimmte Anzahl an Zügen fahren lassen. Sobald die Züge mehr verbrauchen als die Box liefert schaltet sie sich ab. Das ist mir jetzt passiert.

Frage: Kann ich die Box durch einen Booster einfach ersetzen, weil der mehr Spannung, oder Volt(?) abgeben kann? Oder gibt der genauso viel ab und ich brauche dann 2 davon um die Anlage zu betreiben?

Gruß
Stefan


Bearbeitet von Speedy am 31.03.2020 09:27
 
Autor RE: Booster gesucht für Märklin MobileStation2   12 # 18 top
Gritschneder
Noob




Beiträge: 8

Ort: Mönchengladbach
Eingetreten: 11.10.19
Status: Offline
Eingetragen am 31.03.2020 12:46  

Hallo Stefan,
das ist genau die Konstellation die ich auch habe, bzw. bald haben werde. Gleisbox und Booster müssen dabei wohl parallel betrieben werden, damit der Booster das Can-Signal bekommt? Irgendeine Komponente muss es ja erzeugen. Aktuell ist mir noch unklar, ob die Gleisbox mit ihren beiden Drähten beim Betrieb des Boosters noch am Gleis angeschlossen sein darf. Das kläre ich gerade. Zu deiner Frage mit der Spannung. Die ist immer gleich. Entscheidend ist der Strom, also die Ampere. Der Booster ist hier sehr viel potenter als die Gleisbox. Sollte also helfen. Wenn deine Anlage groß ist, dann eben 2 oder mehr Booster. Aber würde erstmal mit einem starten. Außerdem ist mir empfohlen worden, die Stromversorgung der Anlage nicht nur über einen Anschluss zu machen, sondern mehrere Anschlüsse verteilt über die Anlage zu machen. Habe dazu die Verteiler von Märklin genutzt. Hab aber noch keine praktische Erfahrung damit, da der Booster zwar bestellt, aber noch nicht geliefert ist.
Viele Grüße
Klaus

 
Autor RE: Booster gesucht für Märklin MobileStation2   13 # 18 top
Wilde 13
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 292

Ort: da, wo die Seehunde bellen
Eingetreten: 22.11.10
Status: Offline
Eingetragen am 31.03.2020 17:37  

Hallo zusammen,

weil die Frage zum ModulBooster immer wieder auftaucht...

Quote
Gritschneder schrieb: Aktuell ist mir noch unklar, ob die Gleisbox mit ihren beiden Drähten beim Betrieb des Boosters noch am Gleis angeschlossen sein darf.



...habe ich mal zwei Sätze aus der Anleitung hier her kopiert:

Wichtig!:

- ein Betrieb mit der Gleisbox von Märklin/Trix ist - vorausgesetzt man schließt sie nur an den StartPunkt2 und nicht direkt ans Gleis an - möglich.

Bei einer Kombination mit herkömmlichen Zentralen oder Boostern direkt am Gleis wird diese Zentrale oder der Booster beim Überfahren der Trennstellen Schaden nehmen!



LG
Wilde 13

 
Autor RE: Booster gesucht für Märklin MobileStation2   14 # 18 top
Stephan
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 532

Ort: 34246 Vellmar
Eingetreten: 30.11.10
Status: Offline
Eingetragen am 31.03.2020 17:38  

Hallo zusammen,

@Stefan: Du meinst den Strom, genauer die Stromstärke, gemessen in Ampère (A). Die Gleisbox kann 2A Strom liefern, Thorstens Modulbooster ca. 2,9A, also ca. 50% mehr.

@Klaus: Du bringst leider etwas durcheinander. Die Gleisbox liefert dem Booster das Gleissignal, dafür ist und bleibt sie weiter im Systemaufbau enthalten und wird mit dem roten und braunen Kabel am Startpunkt angeschlossen. Das CAN-Signal spielt bei der Frage keine Rolle. Die Frage, ob die Gleisbox auch noch am Gleis angeschlossen sein darf, wird eindeutig in der Bedienungsanleitung zum Modulbooster beantwortet: NEIN.

Zum Strom: Ja, der Modulbooster ist etwas potenter als die Gleisbox, was den Strom angeht, wir reden hier vom Unterschied von 2A (Gleisbox) und 2,9A (Modulbooster). Das KANN bei Stefan das fehlende Quentchen sein, dann würde ihm ein Modulbooster als Ersatz für die Gleisbox am Gleis reichen. Wenn die Gleisbox aber jetzt am Limit läuft, ist da ggf. auch mit dem Modulbooster nicht mehr viel Luft nach oben, vor allem wenn er noch mehr Betrieb plant.

Gruß Stephan


3-Leiter-Spielbahner, baue gerade eine neue Anlage: C-Gleis, Rocrail, CS2 zum reinen Fahren, PC-Schnitte + Gleisreporter zum Melden, Intellibox zum Schalten und für alles andere. CS2 + 6 Delta-Booster mit TAMS Boosterlink für volle MFX-Unterstützung auf der ganzen Anlage, Intellibox + Delta-Booster für Weichen etc.

 
Autor RE: Booster gesucht für Märklin MobileStation2   15 # 18 top
Gritschneder
Noob




Beiträge: 8

Ort: Mönchengladbach
Eingetreten: 11.10.19
Status: Offline
Eingetragen am 31.03.2020 22:15  

Hallo zusammen,
war mir schon alles klar. Die spannende Frage war für mich, wo man am Booster das rote und braune Kabel der Gleisbox anschließen muss. Das steht nämlich nirgendwo. Jetzt weiss ich es aber, Thorsten hat es mir verraten. An den beiden kleinen Klemmen hinter dem Anschluß für die Gleisbox für das schwarze dicke Kabel. R und B für rot und braun steht dran, ist aber vielleicht schwer zu lesen. Rot ist die Klemme an der Gehäusewand, braun, die am Steckergehäuse.
Und noch ein Tipp, den er mir verraten hat. Der Booster steht vorkonfiguriert auf Magnetkontakt 1 im MM-Format. Man sollte also keinen Weichenchef oder Signalchef im System haben, der auch so konfiguriert ist. Tipp von Thorsten die ersten 5-10 Magnetadressen einfach frei lassen. Dann erlebt man auch bei der Adresse 5 keine Überraschung.
Grüße Klaus

 
Autor RE: Booster gesucht für Märklin MobileStation2   16 # 18 top
Stephan
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 532

Ort: 34246 Vellmar
Eingetreten: 30.11.10
Status: Offline
Eingetragen am 31.03.2020 23:05  

Hallo Klaus,

wo man das Gleissignal der Gleisbox für die Modulbooster anschließen muss, steht sehr wohl in der Anleitung vom Startpunkt 2 drin, und es ist auch in der Grafik recht gut zu sehen.

Gut ist natürlich der Tipp, doppelt vergebene Adressen zu vermeiden. Ich habe mir irgendwann eine Liste gemacht, welche Adressbereiche ich für welche Aufgaben nutzen werde. Und jedes Modul, welches ich in Betrieb nehme, bekommt zu allererst seine richtige Adresse verpasst. Dazu schließe ich es als einziges Modul an - das ist bei MM- oder DCC-Programmierung sowieso meist nötig, aber auch bei CAN-Modulen sollte man die Programmierung im "Allein-Modus" durchführen. Das vermeidet Ärger mit den bereits laufenden Modulen.

Gruß Stephan


3-Leiter-Spielbahner, baue gerade eine neue Anlage: C-Gleis, Rocrail, CS2 zum reinen Fahren, PC-Schnitte + Gleisreporter zum Melden, Intellibox zum Schalten und für alles andere. CS2 + 6 Delta-Booster mit TAMS Boosterlink für volle MFX-Unterstützung auf der ganzen Anlage, Intellibox + Delta-Booster für Weichen etc.

 
Autor RE: Booster gesucht für Märklin MobileStation2   17 # 18 top
Speedy
Spezialist




Beiträge: 56

Eingetreten: 13.08.14
Status: Offline
Eingetragen am 01.04.2020 08:33  

Hallo Stephan,

vielen Dank, genau die Aussage mit den 2,9A brauchte ich! Ich habe gestern abend mal Testfahrten gemacht und dabei kam raus, das bei aktuell 13 Zügen der Verbrauch im Ruhemodus (also nix fährt) schon bei 0.9A liegt. Sobald alles fährt und ca 1,8A verbraucht werden schaltet die Box ab. Ein fahrender Zug erhöht den Verbrauch um ca 0.1A, ich kann also grob 8-9 Züge fahren lassen. Mit 2,9A sollte ich alle fahren lassen können!

Danke
Stefan

edit: Magnetadresse 1 hab ich natürlich schon mit einer Weiche belegt. Aber man kann dem Booster doch dann sicher auch zB Adresse 40 zuweisen oder?


Bearbeitet von Speedy am 01.04.2020 08:36
 
Autor RE: Booster gesucht für Märklin MobileStation2   18 # 18 top
Josef
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 100

Ort: Kobern Gondorf
Eingetreten: 22.11.10
Status: Offline
Eingetragen am 01.04.2020 16:44  

Hallo Stefan
Die Booster sind mit dem Tool einstellbar.
Ich habe sie über Adresse 300 gelegt, hat sich so ergeben weil Adressen für Weichen und Signale und Zusatzfunktionen eigene Bereiche haben. Kommt mit der Größe der Anlage.
Zu der Anzahl der Züge kann ich nur sagen das ein gesicherter Betrieb bei ca 7 bis 8 liegt.
Beleuchtung und Lastregelung bei Steigungen werden gerne vergessen.
Gruß Josef


PC Schnitte mit 8 Gleisreportern, CC Schnitte Spezial, 11 Can--Booster, 12 Weichenchef, 14 Gleisreporter de Luxe, CAN K84, Tachomesser, CS 3 , Win Digipet 2018 inkusive I Pad, Mitglied Modellbahnfreunde Maifeld

 
Seite 2 von 2 < 1 2
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann