Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksDonnerstag, 20. Januar 2022
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > ModellStellwerk
 Anfänger
Nächstes Thema

Seite 2 von 2 < 1 2
search
Thread Startpost: Modellstw, DR5000, LAN und Rückmelder on
Autor RE: Modellstw, DR5000, LAN und Rückmelder   11 # 15 top
JR-Railfan
Amateur



Threadstarter

Beiträge: 12

Ort: Einsiedeln
Eingetreten: 27.03.20
Status: Offline
Eingetragen am 31.12.2021 16:54  

Hallo zusammen,

leider komme ich nicht weiter
ich habe es so wie Christian beschrieben hat eingerichtet: bei den "Rückmeldekontakte" die "Startadresse 1. Dekoder" auf 0 eingestellt, auf "8-bit" gewechselt und extra mal alle DR4088 ausser denjenigen mit der tiefsten Adresse (105) abgestöpselt.
Trotzdem wird mir im Modellstellwerk im Meldemonitor die Nummer 126 angezeigt, wenn ich den Rückmeldekontakt mit der programmierten Nummer 105 belege.
Wie gesagt, wenn ich das Ganze über USB anschliesse wird mir in Modellstw die Nummer 105 belegt, wenn der Zug auf dem Rückmelder 105 steht, nur über LAN funktioniert es nicht.
Vielleicht kann Ronald Helder hier mal "Licht in mein Dunkel" bringen und einen Tipp geben, wie ich das korrekt hinkriege, und warum über LAN die Rückmelder nicht das gleiche anzeigen wie über USB.

Und warum ich die erste Zentrale nicht bei den "Rückmeldern" berücksichtige: wie Ronald in einem früheren Post geschrieben hat, kann man zur Zeit nur eine Z21 in Modellstellwerk ansprechen. Da anscheinend das Loconet mit der Einstellung "Digikeijs DR5000 LAN" nicht funktioniert, musste ich die erste Zentrale zur reinen "Fahrzentrale" degradieren und die zweite Zentrale, welche als "Roco Z21/z21" konfiguriert ist, macht nun - leider nicht korrekt - die Rückmeldungen.

Viele Grüsse und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht
Thomas

 
Autor RE: Modellstw, DR5000, LAN und Rückmelder   12 # 15 top
Wuffychris
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 133

Ort: Niederzissen
Eingetreten: 17.02.19
Status: Offline
Eingetragen am 31.12.2021 19:03  

Grüße dich Thomas,

mir ist immer noch nicht klar, was du mit der Z21 Einstellung willst?

Ich habe vor meine 2.Digikeis als 2. Zentrale über USB anschließen. Würde das natürlich am liebsten sofort tun, habe aber z.Zt. anderes zu tun.Wird wohl bis Feb. warten müssen.

wie dem ach sei: ich würde die ersten 10 LN-Module der 1. Zentrale zuordnen, der 2. die restlichen. Die Module erstmal mit einer Decodernummer Programieren.....1bis 10 für die 1. Zentrale und 11 bis 14 für die zweite.

für die 1.Zentrale:
Decoder 1 hätte dann die kontakte 1 bis 16 !
Decoder 2 hätte dann die kontakte 1bis 16 !.......usw.....bis 10.

für die 2. Zentrale:
.....siehst, weiß ich jetz auch nicht, entweder beginnt die wieder mit LN-Modul 1 und 2-3-4, oder macht mit Modul 11-12-13-14 weiter.

Die Zuordnung welcher Kontakt in welchem Decoder geschaltet wird, programierst du ja in Modellstellwerk. Da können auch lücken sein, also Melder die ich nicht brauche. siehe dazu mein Bild meiner Rückmeldbelegung!

Andere Baustelle....USB-Verbindungsabbrüchen !
....trau mich nicht so richtig zu Fragen........hast du in deinem Haus/Wohnung eine Taster- Beleuchtung( Ich meine für das Normale Licht) im Flur z.b. ?

Christian.....allen einen guten rutsch ins Neue Jahr


12qmJetzt13qm-Anlage Spur N "Schwarzenberg" im Bau, derzeit beim digitalisieren. Gleisplanung mit AnyRail, Digital alles von Digikeijs,Zentrale/demächst 2,2xBooster,28x 4024,5x4018,13xLN-CS. Steuerungssoftware ist Modellstellwerk.
Bis jetzt habe ich ca. 106 Weichen, 67 Entkupplungsgleise auf ca 280m Gleise.
Pc AMD Ryzen 5 2400G,Monitor AOC 32"
Mein Gleisplan kann auf Anyrail runtergeladen werden.
Wer möchte, kann auf Facebook in der Gruppe "Modellbahn Gleispläne"oder auch "Digikeijs Usergruppe" unter Alben den Bau der Anlage schauen.


 Anhänge 
rueckmelderbelegung.jpg
(Size: 76.65Kb, px: 696x426)
 
Autor RE: Modellstw, DR5000, LAN und Rückmelder   13 # 15 top
JR-Railfan
Amateur



Threadstarter

Beiträge: 12

Ort: Einsiedeln
Eingetreten: 27.03.20
Status: Offline
Eingetragen am 01.01.2022 10:51  

Hallo Christian,
zuerst mal herzlichen Dank für deine Hilfe. Dadurch bin ich schon einen grossen Schritt weiter gekommen.

Also warum "Z21": ich hatte Ronald Helder mal gefragt, welche Protokolle über LAN zwischen der DR5000 und Modellstw funktionieren, und seine Antwort war (siehe auch Anhang):
A) DR5000 = "XpressNet LAN" und Modellstw "Digikeijs DR5000 LAN"
B) DR5000 = "Z21/WLANmaus" und Modellstw "Roco z21 / Z21"

Da über A) - zumindest bei mir - die Loconet Rückmelder überhaupt nicht funktioneren, habe ich mich bei der "Rückmelde-Zentrale" für B) entschieden. Und dies, weil ich eben immer wieder USB-Verbindungsabbrüche hatte (dazu dann unten noch mehr). Da aber 2x B) gemäss Ronald eben auch nicht funkioniert, ist die "Fahr-Zentrale" auf A) eingestellt.

Die Digikeijs DR4088CS-LN Rückmeldedecoder sind ja sehr "einfach gestrickt": man muss zum Programmieren nur ihre "erste Rückmelde-Adresse" und die Anzahl Rückmelder (16) angeben. Es gibt keine separate "Modul-Nummer" oder so. Also habe ich den ersten DR4088 auf die Adresse 105 eingestellt (weil ich schlussendlich etwa 90 Weichen habe und keine "Nummern-Überschneidung" mit den Weichendecodern wollte (also keine Weiche 1 und gleichzeitig einen Rückmelder 1, obwohl das ja im Prinzip egal wäre). Wie schon geschrieben; mit USB funktioniert das auch hervorragend: die erste Adresse auf der 4088 programmieren, in Modellstellwerk die 16 Gleise "anschreiben" und schon meldet es korrekt zurück. Nur eben über LAN gibt die in der ersten 4088 programmierte Adressse 105 auf Modellstellwerk die Rückmeldung 126 zurück (also immer 21 daneben). Dass ist das, was ich nicht verstehe: warum wird in Modellstellwerk eine andere Rückmeldung angezeigt als in "Wirklichkeit" programmiert ist

Nun noch zur instabilen USB-Verbindung: am Anfang hat Fahren und Rückmelden über USB super funktioniert, aber "irgendwann" im November dann plötzlich nicht mehr. Ich muss dazu noch sagen dass ich meine Modellbahn in einem Raum einer Schreinerei eingerichtet habe, ich weiss also nicht was für andere Stromleitungen da noch durchführen. Aber ich weiss dass du (Christian) irgendetwas "Enstörendes" eingebaut hast was deine USB-Verbindung wieder "stabilisiert" hat. Was genau war das? Dann würde ich das nämlich auch mal ausprobieren und die ganzen Verbindungen über LAN wieder "zurückbauen", weil das bei mir einfach nicht zu funktionieren scheint.

Viele Grüsse und ein gesundes 2022 wünscht
Thomas


 Anhänge 
dr5000-modellstw.png
(Size: 45.46Kb, px: 1760x349)

Bearbeitet von JR-Railfan am 01.01.2022 10:53
 
Autor RE: Modellstw, DR5000, LAN und Rückmelder   14 # 15 top
Wuffychris
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 133

Ort: Niederzissen
Eingetreten: 17.02.19
Status: Offline
Eingetragen am 01.01.2022 15:12  

Wünsche Dir und allen im Forum einFrohes Neues Jahr

Danke für die Erkläung/Erläuterung! Lanverbindung hatte ich ja auch mal probiert, aber nicht hinbekommen, ebenso Wlan. Da blick ich einfach nicht durch und die Wlan kakt bei mir sowieso immer wieder mal ab und schien mir zu unsicher.

Das du die ersten 6 Decoder freigelassen hast wegen der Weichen, hab ich mir fast schon gedacht. Dazu kann ich nur sagen, macht keinen Sinn, da die Weichen über den Trakausgang, also dem Gleisstrom geschaltet werden- sogesehen ein ganz anderer Bus als Xpress, PB oderXN Bus. Du kannst das Schaltsignal auch über die Schienen an jeder Stelle deiner Anlage abgreifen. Das Lokonet ist ein ganz anderer Bus und hat eine eigene Spannungversorgung/Signalabgabe als für die Weichen. Du kannst also getrost beim 1. LN-Decoder mit der 1 beginnen.
Derzeit habe ich 88 Weichen in Betrieb und es kommen noch 12 dazu. Insgesamt 28 4024. Alle5/6 Decoder haben für den Leistungsteil ein eigenes Netzteil. Das einzige Problem welches ich bemerkt habe ist eine zu lange Leitung zu den Servos, da kam es zu plötzlichem Schalten der Weichenservos, die ein langes(bis zu 3m) Kabel hatten. Ausgelöst durch eine fahrende Lok irgendwo auf der Anlage. Hab dann die Belegung für diese Servos geändert und nur max. 1m Kabellänge genommen, das funktioniert jetzt.

Frage zu deiner USB-Verbindung: Dahintergekommen weshalb meine Zentrale immer wieder ausstieg bin ich erst, nachdem ich einen neuen PC braucht. Ab da hatte ich immer so ein tutelut(beim alten Pc hatte ich den lutsprecher nicht angeschlossen). Irgendwann ist mir dann aufgefallen, das wenn ich meine Treppenhausbeleuchtung ein/oder aus schaltete dieses Tutelut ertönte und die Anlage nicht mehr reagierte, die Loks aber weiterfuhren. Also, diese sog. Eltackoschaltung(Relai im Hauskasten) jagte da wohl einen Impuls ins Stromnetz und (meine Vermutung) die Netzteile schalteten für einen kurzen Moment ab. Worauf die Zentrale die Verbindung zum PC verlor(obwohl die Coms im PC noch vorhanden waren). Lösung war ein Entstörkondensator. Bei der Lösung meiner Problem haben mir sehr viele hier im Forum geholfen!!!!!
Mußt du mal meine Beiträge hier im Forum aufrufen und lesen!

Und dranbleiben, nicht aufgeben, Löcher fragen und dumme Fragen gibts nicht...........Bei meiner Anlage hab ich bis jetzt auch nur die Weichen und Rückmelder soweit am Laufen. Was meinst du was ich noch alles für Fragen haben werde? z.b. wegen der Schranke oder meine 2 wendeschleifen, den Signalen.....aber alles zu seiner Zeit, ein Teil nach dem anderen.

So, endlich gefunden! Lese dir diesen Beitrag bitte ganz durch: warum kriechen meine Loks .... Allgemein 06.04.2020 17:14

Christian


12qmJetzt13qm-Anlage Spur N "Schwarzenberg" im Bau, derzeit beim digitalisieren. Gleisplanung mit AnyRail, Digital alles von Digikeijs,Zentrale/demächst 2,2xBooster,28x 4024,5x4018,13xLN-CS. Steuerungssoftware ist Modellstellwerk.
Bis jetzt habe ich ca. 106 Weichen, 67 Entkupplungsgleise auf ca 280m Gleise.
Pc AMD Ryzen 5 2400G,Monitor AOC 32"
Mein Gleisplan kann auf Anyrail runtergeladen werden.
Wer möchte, kann auf Facebook in der Gruppe "Modellbahn Gleispläne"oder auch "Digikeijs Usergruppe" unter Alben den Bau der Anlage schauen.


Bearbeitet von Wuffychris am 01.01.2022 15:30
 
Autor RE: Modellstw, DR5000, LAN und Rückmelder   15 # 15 top
JR-Railfan
Amateur



Threadstarter

Beiträge: 12

Ort: Einsiedeln
Eingetreten: 27.03.20
Status: Offline
Eingetragen am 03.01.2022 19:21  

Hallo zusammen,
Hallo Christian,

Du hast mich auf einen Gedanken gebracht: wie geschrieben bin ich mit meinem Hobbyraum ja in einer Schreinerei "eingemietet". Dabei hatte ich es auch schon geschafft, einen Kurzschluss zu verursachen und die halbe Schreinerer "lahmzulegen". Vor etwa 2 Monaten hat mir der hauseigene Elektriker deswegen einen eigenen Sicherungskasten installiert. Und ich habe gleichzeitig die Zentralen an eine neue, einzeln schaltbare Steckleiste angeschlossen. Vielleicht liegt es ja daran, dass meine USB-Verbindungen immer wieder abbrechen. Ich werde das (und dein Vorschlag mit dem Entstörkondensator) mal mit dem Elektriker besprechen. Eventuell kann ich dann wieder von LAN auf USB zurück.

Dem LAN werde ich aber trotzdem nochmals eine Chance geben. Ich werde mal den ersten Rückmeldedecoder (mit der ominösen Nummer 105 ) nochmals neu programmieren und dann schauen, ob das in Modellstellwerk einen positiven Einfluss auf die Anzeige hat.

Ronald Helder hat übrigens noch geschrieben, dass er Modellstellwerk angepasst hat, damit man wieder mehr als eine Z21 als Zentrale auswählen kann. Vielen Dank

Viele Grüsse
Thomas


Bearbeitet von JR-Railfan am 03.01.2022 21:03
 
Seite 2 von 2 < 1 2
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann