Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksMontag, 04. Juli 2022
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Allgemein
 Starten mit CAN-digital-Bahn
Vorheriges Thema Nächstes Thema

Seite 1 von 2 1 2 >
search
Autor Neuling hat Fragen...   1 # 12 top
Zwerg




Beiträge: 3

Eingetreten: 13.02.22
Status: Offline
Eingetragen am 14.02.2022 06:40  

Moin!
Wie schon geschrieben, bin ich absoluter Neuling auf dem Gebiet Digitale Modellbahn. Meine Zeit erlaubt nun endlich den Aufbau einer kleinen Anlage, welche ich gerne nach und nach automatisieren möchte (Gleisplan angehängt). Auf den Schienen sollen maximal 4 Züge stehen, mehr als zwei gleichzeitig in Betrieb dürfte etwas schwierig werden. Vorhanden ist eine Märklin MS2 mit Gleisbox. Vorstellung zum Betrieb: Zug 1 fährt im Bahnhofsbereich los in die untere Etage zur Wendeschleife (gelb markierter Bereich). Da die Strecke eingleisig ist, soll eine Besetztmeldung erfolgen. Die Weichen werden so gestellt, dass Zug zwei in die entgegengesetzte Richtung den Bahnhof verlässt, in die obere Wendeschleife fährt, die Diagonale strecke nimmt, und eine "S"- Kurve zurück zur schleife und wieder in den Bahnhof einfährt. Dort wartet er auf Zug 1, welcher inzwischen die untere Wendeschleife passiert hat, wieder auf ein freies Gleis zum Bahnhof kommt, fährt aber komplett durch ohne Halt zur oberen Wendeschleife. Sobald Zug 1 den Bahnhof passiert hat, soll Zug 2 in den unteren (gelben) Bereich losfahren können. Zug 1 fährt derweil das obere Oval ab, biegt auf die diagonale der Wendeschleife ab, und fährt nun von rechts in den Bahnhof ein, wo er auf Zug 2 wartet... usw...
Nun zu meinen Fragen:
Welche Komponenten benötige ich überhaupt?
Booster? Rückmelder? Magnetartikel (Signale, Weichen will ich extra versorgen, da ich die Leistung der Gleisbox als zu gering einschätze)

Die Steuerung soll über Rocrail erfolgen. Eine Ringleitung ist auch geplant. Die ganze Anlage ist für Epoche 1 geplant, Signale sollen nur an der zweigleisigen Hauptstrecke im Bahnhofsbereich eingesetzt werden, der Rest wird über Schotterzwerge/weichensignale geregelt.

Ich möchte mich im Vorfeld schon mal für Tipps, Verbesserungsvorschläge und Kritik bedanken! Bitte seht es mir nach, ich bin aufgrund der Komplexität des Themas (noch) ahnungslos...


 Anhänge 
gleisplan_massstaeblich.pdf  (Size: 107.19Kb, 146 Hits)
 
Autor RE: Neuling hat Fragen...   2 # 12 top
belue
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 114

Ort: Bei Hamburg
Eingetreten: 10.07.19
Status: Offline
Eingetragen am 14.02.2022 17:00  

Moin Zwerg,
willkommen hier im Forum !
Lt. deinem Gleisplan benutzt du C-Gleise.
Für die Rückmeldung kommt da der GleisReporter deLuxe in Frage. Zum Schalten der Weichen der WeichenChef Magnet. Hier kannst du eine externe Spannung für die Weichenantriebe anschließen. Signale ? Welche Art Signale willst du schalten ? Ich würde erstmal mit der Gleisbox fahren um zu sehen ob sie ausreicht. Booster kann man dann immer noch einsetzen. Mach dir aber jetzt schon mal Gedanken über die Aufteilung der einzelnen Bereiche.Du kannst die Gleistrennung ja erstmal überbrücken und später beim evtl. Boostereinsatz wieder trennen.
Gruß Bernd


Testanlage mit Märklin M-Gleis. Getrennt Fahren ( CS1R V 4.2.8 ) und Schalten/Rückmelden mit CC-Schnitte spezial, Weichenchef Magnet, Stromsniffer 3A. CC-Schnitte + MS2 zur Decoderprogrammierung. Win 8.1 Pro 32bit. Athlon DualCore 4000+, 2,10 GHz, 1,00 GB Ram, IPad 2 für WDP Mobile .
Testanlage dient auch zur Einarbeitung in WDP 2018.2d Premium.


Bearbeitet von belue am 14.02.2022 17:02
 
Autor RE: Neuling hat Fragen...   3 # 12 top
Zwerg



Threadstarter

Beiträge: 3

Eingetreten: 13.02.22
Status: Offline
Eingetragen am 15.02.2022 05:53  

Moin!
Ja, genau. C- Gleise. Sorry! Brauche ich für den Rückmelder Kontaktgleise? Oder wie funktioniert das System genau? Funktioniert das ganze auch in der Wendeschleife? Fragen über Fragen... Signale auf der Hauptstrecke sollen vorbildgerecht ausgeführt werden, also Flügelsignale als Hauptsignale. Meinst du das?

 
Autor RE: Neuling hat Fragen...   4 # 12 top
belue
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 114

Ort: Bei Hamburg
Eingetreten: 10.07.19
Status: Offline
Eingetragen am 15.02.2022 10:52  

Moin Zwerg,
schau mal hier:
Interessant sind die Bilder zur Herstellung der Rückmeldung ! Stückliste und Rückmelder sind uninteressant !
http://www.maerklin-sammler-infos.de/tipps/tipps/digielek/s88/cgleis_rmk_s88.htm
So richtest du die Rückmeldung im C-Gleis ein. Jedes Gleis muss bearbeitet werden, und zwar immer die gleiche Seite ! Ich würde die gesamte Strecke zwischen den Weichen/Prellböcken rückmeldefähig machen. Du kannst diese Strecke auch aufteilen in mehrere Rückmeldeabschnitte. Bei meiner Software teile ich so auf: Abschnitt Einfahrt, Abschnitt Bremsstrecke, Abschnitt Haltebereich. Rocrail kommt da vielleicht mit weniger Rückmeldungen aus, das muss du entscheiden ich kenne die Software nicht.
Wendeschleife ist völlig unproblematisch ! Auf den beiden Schienen liegt die gleiche Masse (braun) an, ob da nach der Wendeschleife linke Schiene und rechte Schiene zusammenkommen ist Banane ! Der Mittelleiter mit dem Gegenpol (rot) liegt immer gleich !
Flügelsignale ok, aber welche ? Märklin, Viessmann ? Welche Artikelnummern ?
Bernd


Testanlage mit Märklin M-Gleis. Getrennt Fahren ( CS1R V 4.2.8 ) und Schalten/Rückmelden mit CC-Schnitte spezial, Weichenchef Magnet, Stromsniffer 3A. CC-Schnitte + MS2 zur Decoderprogrammierung. Win 8.1 Pro 32bit. Athlon DualCore 4000+, 2,10 GHz, 1,00 GB Ram, IPad 2 für WDP Mobile .
Testanlage dient auch zur Einarbeitung in WDP 2018.2d Premium.


Bearbeitet von belue am 15.02.2022 10:55
 
Autor RE: Neuling hat Fragen...   5 # 12 top
Crushi
Amateur




Beiträge: 21

Eingetreten: 06.03.15
Status: Offline
Eingetragen am 15.02.2022 10:55  

Hallo,
wenn die Stromversorgung mit genügend Einspeisepunkten gemacht wird, wirst du bei 2 Zügen eher keinen Booster benötigen.
Kontaktgleise brauchst du für die Rückmelder auf jeden Fall. Das ist aber mit C-Gleis schnell gemacht.
Wendeschleife ist bei Dreileiter kein Thema.
Eine grundlegende Frage mußt du dir noch beantworten.
Kommst du an alle Weichen noch ran, wenn du mit der Anlage fertig bist?
Wenn nein würde ich von den Weichenantrieben, die man in die Weiche einbaut, Abstand nehmen und lieber Servos von unten montieren. So ein Weichenantrieb kann immer mal ausfallen. Alternativ mußt du einen größeren Zugang zum Wechseln der Weichenantriebe vorsehen.
Bei Servos brauchst du natürlich andere Module.
Gruß
Michael

 
Autor RE: Neuling hat Fragen...   6 # 12 top
3rd
Amateur




Beiträge: 15

Ort: im Süden
Eingetreten: 08.05.11
Status: Offline
Eingetragen am 15.02.2022 11:56  

Hallo Zwerg,
für dein Layout wirst du bei 4 Zügen wahrscheinlich mit der Power der Gleisbox auskommen. Pro Lok im Betrieb ist mit etwa 0,3A zu rechnen. Zusätzlich dann noch z.B. Wagenbeleuchtung, 20 - 50mA pro Wagen. Trotzdem würde ich eine Aufteilung einplanen und zunächst brücken.
Wie schon geschrieben sind die Rückmeldegleise aus dem Standard Gleismaterial einfach selbst zu fertigen. Das kostet Zeit aber kaum Geld. Pro Block würde ich zur Kalkulation bei Rocrail mit 2 Meldern, enter und in, rechnen. Im Bahnhof kann für kurze Züge auch ein dritter Melder Sinn machen. Wo Meldestrecken sinnvoll angelegt werden können, und wo besser nicht, beantwortet das Rocrail Wiki ganz gut.

Die Frage von belue nach den Signalen zielte wohl auf die Art des zu wählenden Decoders ab. Bei Flügelsignalen würde ich auch den Einsatz von Servos erwägen. Und wie Crushi schon vorschlug, auch die Weichen mit Servoantrieb ausrüsten. Die Spulenantriebe von Märklin haben in diesem Jahrtausend nichts mehr verloren, Servoantriebe laufen bei mir leise, vorbildgerecht langsam und technisch völlig unauffällig. Günstiger sind sie auch noch.



Beste Grüße,
Thomas

 
Autor RE: Neuling hat Fragen...   7 # 12 top
Gruppentaste
Spezialist




Beiträge: 56

Ort: Zwischen Harz und Heide
Eingetreten: 13.07.20
Status: Offline
Eingetragen am 16.02.2022 13:11  
Quote
Zwerg schrieb:
Welche Komponenten benötige ich überhaupt?
Magnetartikel (Signale, Weichen will ich extra versorgen, da ich die Leistung der Gleisbox als zu gering einschätze)

Die ganze Anlage ist für Epoche 1 geplant, Signale sollen nur an der zweigleisigen Hauptstrecke im Bahnhofsbereich eingesetzt werden, der Rest wird über Schotterzwerge/weichensignale geregelt.



Dein Thema wird also Epoche 1, das bedeutet Länderbahn und erst der Beginn der Entwicklung des Signalwesens.

Formsignale, wie wir sie heute kennen, kamen erst mit den Vereinheitlichungen der Signalordnungen 1892 und 1907 ins Spiel. Schotterzwerge in Form von Form-Gleissperrsignalen in niedriger Ausführung gab es zwar, aber in einem Bahnhof von Deiner geplanten Größe eher weniger.

Für Formsignale würde ich (wie schon angemerkt wurde) heute nur noch mit Servos bewegen. Dafür wäre dann der Weichenchef Servo der passende Partner. Dieser und die angehängten Servos werden aus dem CAN-Bus versorgt. Wieder was weniger, was nicht an der Gleisspannung hängt.


Schöne Grüße
Jan

Gartenbahn frei nach RhB-Motiven im Aufbau

 
Autor RE: Neuling hat Fragen...   8 # 12 top
Zwerg



Threadstarter

Beiträge: 3

Eingetreten: 13.02.22
Status: Offline
Eingetragen am 18.02.2022 07:10  

Moin! Vielen herzlichen Dank für eure Hilfe! Ja, ich komme an die Weichen noch dran. Zwar teilweise etwas frickelig, aber zugänglich sind sie. Jetzt habe ich erstmal input und werde versuchen einen sinnstiftenden Plan zu erstellen. Servos klingt interessant, muss ich mich mal einlesen.
Thema Epoche: Ich weiß ungefähr wie die Signale auszusehen haben, die Frage nach dem Hersteller kann ich im Moment noch nicht beantworten. Da suche ich noch nach umbaufähigem Material, aber zuerst muss ich die Trassen fertig bauen :-D Also auf Schotterzwerge verzichten und nur Weichenlaternen einbauen?
Herzliche Grüße!

 
Autor RE: Neuling hat Fragen...   9 # 12 top
Gruppentaste
Spezialist




Beiträge: 56

Ort: Zwischen Harz und Heide
Eingetreten: 13.07.20
Status: Offline
Eingetragen am 21.02.2022 11:57  
Quote
Zwerg schrieb:Also auf Schotterzwerge verzichten und nur Weichenlaternen einbauen?



Angesichts Deiner gewählten Epoche und der Kleinheit Deines Bahnhofes, würde ich auf "Schotterzwerge" verzichten. Da hätte man beim Vorbild sowas nur äußerst selten gebaut.


Schöne Grüße
Jan

Gartenbahn frei nach RhB-Motiven im Aufbau

 
Autor RE: Neuling hat Fragen...   10 # 12 top
Canario2




Beiträge: 4

Eingetreten: 15.03.22
Status: Offline
Eingetragen am 09.04.2022 21:10  
Quote
Crushi schrieb:
Hallo,
wenn die Stromversorgung mit genügend Einspeisepunkten gemacht wird, wirst du bei 2 Zügen eher keinen Booster benötigen.
Kontaktgleise brauchst du für die Rückmelder auf jeden Fall. Das ist aber mit C-Gleis schnell gemacht.
[...]


Hallo Michael,

ich bin auch absoluter Neuling was die Steuerung mittels Computer und insbesondere mit CAN Digital Bahn. Eingesetzt wird die Mobile Station 2 mit dem Startpaket 3. Ein CAN-Stellpult plane ich mir noch zuzulegen.

Die Spannungsversorgung erfolgt nach wie vor "klassisch über z.B. Ringleitung? D.h. größtenteils unabhängig von CdB-Komponenten?

Die Weichen des Märklin K-Gleises werden an den Weichen Chef Magnet angeschlossen. Das Stellpult gibt dann die Signale via CAN an den Weichen Chef weiter und die Weiche wird gestellt?

Dann habe ich noch ein Märklin-Lichtsignal 76496. Dafür wird vermutlich noch ein Signal Chef benötigt, obwohl die Signale ja prinzipiell "ohne Funktion" sind.

Für Tips und Hinweise bin ich dankbar.

Gruß
Stefan

 
Seite 1 von 2 1 2 >
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann