Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksMontag, 04. Juli 2022
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > ModellStellwerk
 Anfänger
Vorheriges Thema Nächstes Thema

Seite 1 von 2 1 2 >
search
Autor Modellstellwerk   1 # 18 top
FF-MOBA
Amateur




Beiträge: 21

Eingetreten: 26.02.22
Status: Offline
Eingetragen am 11.04.2022 21:42  

Guten Abend werte Modellstellwerker,

nachdem ich nun meine komplette Anlage auf MWST umgestellt habe und das Meiste schon recht ordentlich funktioniert,
habe ich trotzdem noch 4 Fragen an Euch:

Ausgangssituation:

ich habe im Moment ausschließlich Bahnhofsblöcke projektiert.
ZN-Verfolgung läuft problemlos

1. Frage
Im einem Block ist ein bestimmter Melder eingetragen; das führt dazu, dass bei Belegung dieses Melders MWST in 27 ZN-Felder einer kompletten Runde die gleiche ZN hinein schreibt und nach Freifahren des Blocks bleibt das auch erhalten und die Belegtausleuchtung wird auch nicht gelöscht.
Im Meldemonitor wird dieser Block jedoch als frei angezeigt.
Entferne ich die Nummer des Melders aus dem besagten Block so ist alles bis auf die dann nicht mögliche Belegtanzeige des Blocks in Ordnung.
Hatte jemand von Euch auch schon mal ein solches Problem?

2. Frage
Nach wie vor wird bei einigen Fahrstrassen das Signal sofort bei Belegung des Folgeblocks auf HP0 gestellt, obwohl in den betroffen
Fahrstrassen jeweils nur ein Block enthalten ist.
Gibt es hierfür mittlerweile eine Lösung?

3. Frage
Die Projektierung von Schattenbahnhöfen wird in der Bedienungsanleitung Teil 1 auf Seite 101 dargelegt.
Sind im Schatten-BHF Gleise mit mehreren Zügen hintereinander vorhanden, so sind gemäß der Darstellung ZB = Zentralblocks ( oder Streckenblöcke ) zu projektieren. Das verschärft aber das Thema aus Frage 2.
Obwohl ich hier nur Bahnhofblöcke projektiert habe, bleibt das Problem mit sofortigem HP0.

Wo kann der Fehler liegen?

4. Frage

Laut Bedienungsanleitung Teil 1 Seite 101 soll ein einfahrender Zug entsprechend seiner definierten Länge ein dazu passendes Gleis aussuchen. Das findet aber leider so nicht statt.
Stehen z. Bsp. für einen kurzen Zug 2 lange und 2 kurze freie Gleise zur Verfügung, so nimmt MWST immer das gleiche lange Gleis, egal wie oft ich den Schattenbahnhof mit diesem Zug anfahre.
Was kann man in einem solchen Fall machen?

Nun sind nochmal die Profi´s gefragt.
Wäre sehr nett, wenn Ihr mir da etwas weiterhelfen könntet.

Vielen Dank im Voraus und einen schönen Abend

Grüße aus der Eifel

Fritz

 
Autor RE: Modellstellwerk   2 # 18 top
Ulli9391
Spezialist




Beiträge: 826

Eingetreten: 06.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 11.04.2022 22:24  

Hallo Fritz,

soweit ich mich erinnere hast Du für das Auflösen der Fahrstraßen 'Block erreicht' verwendet.
Wenn der Zug am Signal vorbei fährt und den Zielblock erreicht, wird die Fahrstraße aufgelöst und das Signal auf Halt gestellt - ganz einfach.

Zum Schattebnbahnhof: Versuch einfach mal mit den Einstellungen für einen Automatikbetríeb den zu testen, dann müsste Dein langer Zug schon richtig einfahren. Im Schattenbahnhof sollte doch das Haltstellen des nicht körperlich vorhandenen Signals keine Bedeutung haben!

Gruß Ulli

 
Autor RE: Modellstellwerk   3 # 18 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 241

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 11.04.2022 23:19  

Hallo Ulli,

1. "Block erreicht" bedeutet nicht, dass der Zug den Zielblock besetzt hat, sondern dass er eingefahren ist und angehalten hat.

2. Für die Zuglänge im Schattenbahnhof gilt: Blocklänge + Bremsweg

Ich rate Fritz, seine aktuelle Anlage noch einmal als zip-Datei einzustellen.

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS

 
Autor RE: Modellstellwerk   4 # 18 top
Ulli9391
Spezialist




Beiträge: 826

Eingetreten: 06.01.12
Status: Offline
Eingetragen am 12.04.2022 15:19  

Hallo Heinz.

‚Block erreicht‘ bedeutet genau, dass der Block erreicht ist und wenn jeweils nur ein Block vorhanden ist, dann fällt das Blocksignal sofort auf Halt.
Im automatisch Betrieb - in Modellstellwerk definiert - kann der Zug länger sein als ein Block im Scattenbahnhof!
Gruß Ulli

 
Autor RE: Modellstellwerk   5 # 18 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 241

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 12.04.2022 22:00  

Hallo Ulli,

1. Um deine "schwammigen" Angaben zu "Block erreicht" hier einmal klarzustellen:
"Block erreicht" ist ein Kriterium für das Auflösen einer Fahrstraße.
Bei "Block erreicht" wird die Fahrstraße dann aufgelöst, wenn der Zug im Zielblock eingefahren ist und angehalten hat.
Bei einer Durchfahrt wird die Fahrstraße dann aufgelöst, wenn der Zielblock wieder freigefahren ist.

2. Für den Schattenbahnhof gilt unabhängigig vom automatischen Betrieb: Bei Einstellung "Zu langer Zug: Warten" fährt ein zu langer Zug nicht ein.
Beispiel: Schattenbahnhofsgleis Blocklänge: 170 cm, Halt: 145 cm
Ein Zug mit Länge 142 cm fährt nicht ein, sondern wartet auf ein freies, längeres Gleis.

Für den "Anfänger" Fritz ist das vielleicht nicht so hilfreich, daher rate ich ihm, seine aktuelle Anlage noch einmal als zip-Datei einzustellen.

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS

 
Autor RE: Modellstellwerk   6 # 18 top
FF-MOBA
Amateur



Threadstarter

Beiträge: 21

Eingetreten: 26.02.22
Status: Offline
Eingetragen am 13.04.2022 16:45  

Hallo Heinz,
Hallo Ulli,

vielen Dank für Eure Anmerkungen.

Ich habe gestern Abend nochmals eine längere Testfahrt unternommen.
Dabei stellte sich heraus, zu Beginn der Fahrten der überwiegende Teil der Signale sofort auf HP0 geschaltet wird, sobald die Lok in einen Folgeblock einfährt und der Rest des Zuges sich noch im davorliegenden Block befindet.
Nach 6 bis 8 Runden ändert sich dieses Verhalten von ganz alleine, ohne dass von mir irgendein Eingriff oder sonst etwas passiert. Dann werden fast alle Signale erst nach vollständigem Verlassen des ganzen Zuges aus dem Startblock auf HP0 geschaltet, was ja bei der Einstellung " Haltfall erst nach Verlassen" auch richtig ist.
Mir war bis jetzt nicht bekannt, dass MWST lernfähig zu sein scheint.

In den beiden S-Bahn Schattenbahnhöfen ( jeweils 2 x 4 Züge ) verändert sich gar nichts, dann kann ich so oft fahren wie ich will.
Sobald das 1. Drehgestell einer S- Bahn in den Folgeblock einfährt, wird das Startsignal auf HP0 gestellt.

Zu meiner 1. Frage:

Ich habe gestern den besagten Block komplett gelöscht und einen neuen Block mit einer anderen Blocknummer und auch mit einem anderen S88 Melder mit geänderter Nummer erstellt. Die betroffene Fahrstrasse natürlich auch entsprechend geändert und siehe da,
das Problem ist komplett weg!! Es sieht für mich so aus, dass MWST hier wohl ein mathematisches Problem hatte.

Die kurzen Gleise in den Schattenbahnhöfen haben eine definierte Länge von 160 cm, die kurzen Züge eine Länge von max. 150 cm.

Bremswege bzw. Durchrutschweg habe ich nicht definiert.

Im Anhang findet Ihr meine pcw-Datei

Viele Grüße

Fritz

Modellstellwerk 10.2 ; Intellibox; LDT High Speed;


 Anhänge 
hbf-69.zip  (Size: 28.53Kb, 45 Hits)

Bearbeitet von FF-MOBA am 13.04.2022 17:18
 
Autor RE: Modellstellwerk   7 # 18 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 241

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 13.04.2022 21:11  

Hallo Fritz,

ich habe den SHB1 mit den Blöcken 1 bis 6 einmal angepasst und der SHB1 funktioniert nun mit Einfahren und Nachrücken und Ausfahren.

1. Die Blöcke 27 und 309 gelöscht.
2. Blöcke 2, 3, 4, 5 Zentralblock statt Bahnhofsblock.
3. Selbststellbetrieb an den Blocksignalen 53 und 54 entfernt -> das ist Unsinn, Blocksignale haben kein SSB.
4. Stellen ohne WGT in diesem Bereich entfernt.
5. Fahrstraßen 5, 6 angepasst.

Deine Differenz zwischen kurze Gleise und kurzen Zügen im SHB beträgt 10 cm; teste einmal größere Differenzen.

Allgemein gilt:
Blocksignale werden immer auf Halt gestellt, sobald der Folgeblock besetzt wird.
Sie gehen bei Streckenblock wieder auf Fahrtstellung, sobald der Folgeblock freigefahren ist.
Bei Zentralblock ist die Grundstellung einstellbar.

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS


 Anhänge 
hbf-69_2.zip  (Size: 88.61Kb, 44 Hits)
 
Autor RE: Modellstellwerk   8 # 18 top
FF-MOBA
Amateur



Threadstarter

Beiträge: 21

Eingetreten: 26.02.22
Status: Offline
Eingetragen am 14.04.2022 18:06  

Hallo Heinz,

vielen Dank für Deine Korrekturen und Tips.

Werde das bald testen.

Im SBHF 1 funktionierte der Ablauf bis auf die Signalstellung auf HP0 an den Signalen 53 und 54 ja problemlos.
Dort fahren auch auch nur gleichlange S-Bahnen ein.

Werde auf jeden Fall Deine Tips in die anderen SBHF einbauen und dann mal schauen, wie es läuft.

Berichte Dir davon.

Schöne Ostertage

Viele Grüße

Fritz

Modellstellwerk 10.2 ; Intellibox; LDT High Speed;

 
Autor RE: Modellstellwerk   9 # 18 top
FF-MOBA
Amateur



Threadstarter

Beiträge: 21

Eingetreten: 26.02.22
Status: Offline
Eingetragen am 22.04.2022 16:22  

Hallo Heinz,

wie versprochen meine Rückmeldung zu Deinen Anregungen.

Ich habe entsprechend Deiner Korrekturen den Rest der Anlagensteuerung abgeändert.

Sowohl die Strecken als auch die Schattenbahnhöfe funktionieren einwandfrei.

Das Thema mit dem Einfahren von kurzen Zügen in kurze SBHF-Gleise habe ich auch untersucht.
Dabei hat sich herausgestellt, dass die definierte Gleislänge zumindest 30 cm mehr haben muss als die angegebene Zuglänge.
Wenn das so richtig eingestellt ist, fahren die kurzen Zügen auch in die richtigen Gleise ein.

Ein Problem ist mir jedoch noch aufgefallen:

Ich fahre bei fast allen Güterzügen und ein paar IC-Zügen in Doppeltraktion.
Wenn ich eine 2. Lok im Kästchen "Multitraktion" eingebe und bestätige, so ist diese Eingabe nur bis zum Abspeichern und Ausschalten des PC vorhanden. Soll heißen, wenn ich am nächsten Tag das Programm neu starte, dann sind alle Multitraktionen wieder verschwunden.

Ist das so richtig oder habe ich da einen Fehler gemacht?

Nochmals vielen Dank für Deine Korrekturen.

Schönes Wochenende und viele Grüße aus der Eifel

Fritz

Modellstellwerk 10.2 ; Intellibox; LDT High Speed Interface;

 
Autor RE: Modellstellwerk   10 # 18 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 241

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 22.04.2022 17:07  

Hallo Fritz,

freut mich zu hören, dass soweit alles funktioniert.

Die Multitraktion wird auch gespeichert und ist somit nach Aus- und Einschalten wieder da.
Ich habe unter "Einstellungen -> Allgemein -> Automatisch Speichern: immer" eingestellt.
Hier kannst du auch "Backup der Anlagendatei beim Speichern" einstellen.

Auch mit "Datei -> Anlage speichern -> ..." kannst du speichern.

Das Speichern sollte man nicht vernachlässigen. Ich speichere öfter auch unter Windows den Ordner C:\ModellStw mit 7-Zip "Zu einem Archiv hinzufügen...".

Viel Spaß und Erfolg weiterhin
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS

 
Seite 1 von 2 1 2 >
Springe zu Forum:
Ähnliche Themen wie "Modellstellwerk" [27]
Thema Antworten Letzter Beitrag
Einstieg Modellstellwerk
Anfänger
14
22324 Hits
05.02.2013 10:09
Bad Aussee
ModellStellwerk Forum
Allgemein
0
3928 Hits
13.06.2012 19:35
ronaldhelder
ModellStellwerk
ModellStellwerk
5
13499 Hits
30.06.2012 13:56
ronaldhelder
ModellStellwerk und MARCo?
ModellStellwerk
1
5500 Hits
20.04.2013 22:13
ronaldhelder
Wer hat ModellStellwerk mit Selectrix im Einsatz?
ModellStellwerk
5
1733 Hits
09.11.2021 20:08
Signaler54
Weitere ähnliche Theme wie "Modellstellwerk"
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann