Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksSamstag, 02. März 2024
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Allgemein
 Starten mit CAN-digital-Bahn
Vorheriges Thema Nächstes Thema

 
Autor Modul Booster2   1 # 6 top
juergen_stelzer
Amateur




Beiträge: 11

Eingetreten: 30.11.22
Status: Offline
Eingetragen am 10.01.2023 15:19  

Moin allerseits,

da die Planung meiner zukünftigen Märklin Bahn nunmehr in die "heiße" Phase trifft habe ich noch eine grundlegende Frage.

Nun habe ich ja das Startset 2 gekauft und werde da noch ca. 3 Gleisreporter plus benötigen. Soweit so gut, ich habe mich für einen Plan von MMC und zwar "Langwies" entschieden und will diesen noch mit einem BW erweitern. Da BW werde ich analog betreiben da ich nicht jede noch so kleine Dampflok mit neuem Modor und Decoder ausstatten will.

Die Anlage wird ca. 150 m Gleis haben und mithilfe des PC´s und 2er MS2 gesteuert werden. Das dafür die Leistung der MS2 natürlich nicht ausreicht das ist schon klar.

Wenn ich jetzt einen Modulbooster 2 einbaue und diesen wie empfohlen mit einem Neitzteil 15 V 70 VA ergänze reicht dann diese Leistung für den Betrieb dieser Anlage aus oder muß ich von vornherein 2 Booster und 2 Netzteile einplanen.

Für Eure Tipps bin ich dankbar.

viele Grüße
Jürgen

 
Autor RE: Modul Booster2   2 # 6 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 2189

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 11.01.2023 10:47  

Hallo Jürgen,

auch bei 150m Gleis kann eine Gleisbox völlig ausreichend sein.

Es hängt an ganz anderen Dingen, wann man einen Booster benötigt.
Wie viele Weichen sollen über das Gleis geschaltet werden ist eine kleine Nebenfrage. Entscheidend ist die Anzahl der Fahrenden Züge und wenn Sie beleuchtet sind wie? Nach mit Lampen oder mit LEDs. Eben viele Verbraucher müssen versorgt werden.

Es gibt Bedingungen, da kan schon auf einem einfachen Kreis ein Booster benötigt werden. Es gibt ein paar ältere Modelle, da reicht eine Gleisbox nicht mal zum fahren einer Lok aus.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: Modul Booster2   3 # 6 top
juergen_stelzer
Amateur



Threadstarter

Beiträge: 11

Eingetreten: 30.11.22
Status: Offline
Eingetragen am 11.01.2023 13:25  

Moin Thorsten,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Die Weichen werden mit einem schon vorhandenen Decoder unabhängig von den CdB-Teilen betrieben, dieser Trafo der auch bereits vorhanden ist kann die ca. 40-45 Weichen alleine versorgen.

An Zügen wird es so sein das gedacht max 7 Züge gleichzeitig fahren und deren Wagen mit LED-Beleuchtung ausgerüstet werden. Der Schattenbahnhof hat je Kreis 5 Gleise d. h. das da immer 8 Züge stehen, im Bahnhof werden Züge getauscht also immer nur Einer in Fahrt. So komme ich auf die max Anzahl von 3 Zügen je Kreis plus Ein Zug auf der Nebenstrecke. Mein evtl. BW wird definitiv analog und daher getrennt von der "Hauptanlage" in Betrieb sein.

Alle Loks die auf die Anlage kommen sind entweder schon direkt mit Decoder ausgerüstet oder ich habe diese selbst umgebaut d.h. Märklin Hochleistungsmotor 5polig und Märklin Decoder.

Ich hoffe meine Ausführung reicht um eine Einschätzung eines Spezialisten wie Dir (ob ich überhaupt soweit komme wage ich zu bezweifeln) erhalten zu können.

viele Grüße
Jürgen

P.S.
das ich mindestens 1 ModulBooster2 benötige ist klar, ich würde halt gerne die Teile auf einmal bestellen.


Bearbeitet von juergen_stelzer am 11.01.2023 13:28
 
Autor RE: Modul Booster2   4 # 6 top
juergen_stelzer
Amateur



Threadstarter

Beiträge: 11

Eingetreten: 30.11.22
Status: Offline
Eingetragen am 11.01.2023 13:36  

Sorry habe nochwas vergessen:

kann ich an einen Trafo

Sicherheitstransformator Trafo 16V ~ 150VA AC 9,4A

2 BodulBooster2 anschließen oder geht das nicht ?

 
Autor RE: Modul Booster2   5 # 6 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 2189

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 11.01.2023 15:08  

Hallo Jürgen,

fangen wir hinten an...

Zwei Booster an einem Trafo... würde ich nicht zu raten. Dazu kommt das die Spannung mit 16 Volt recht hoch ist. 15V ist besser. Ja, ist nur 1 Volt aber das ist die Spannung die der Trafo unter voler Last liefert, die Spannung bei halber oder noch weniger Last wird deutlich über den 16 Volt liegen.

Bei 7 Zügen kann die Gleisbox theoretisch reichen.. Ein Booster tut es sicher aber zwei haben auch eine Vorteil, weil Du von Kreisen sprichst... hast Du zwei, fällt nicht gleich alles aus wenn es einen Unfall gibt.

Es ist schlicht viel mehr was da die Entscheidungen beeinflusst.


Frage:

Wird es eine Gleisverbindung zum analogen Teil geben?

Wenn ja, passe extrem auf, wenn Du da über die Trennung fährst.
Die Gleisbox wird dir das bestimmt übel nehmen und die ModulBooster werden lieben das auch nicht aber vermutlich würden sie überleben. Hängt da auch wieder sehr von den Details ab.
Aber selbst wenn der Trafo aus ist rasen alle analogen Loks in dem Moment wo der Schleifer die Verbindung herstellt los!

Der Übergang sollte zwei polig getrennt sein und über einen langen Gleisabschnitt verfügen in dem umgeschaltet wird. Minimal länge, der längste Zug der da verkehren wird.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
Autor RE: Modul Booster2   6 # 6 top
juergen_stelzer
Amateur



Threadstarter

Beiträge: 11

Eingetreten: 30.11.22
Status: Offline
Eingetragen am 11.01.2023 18:31  

Moin Thorsten,

Danke für Deine Hilfe, das mit den Trafos habe ich mir fast schon gedacht. Dies ist aber kein ko Kriterium das war nur eine Frage.

Ich werde mir dann einen ModulBooster 2 und einen 70 VA Uhlenbrock-Trafo besorgen, damit denke ich könnte ich mal anfangen - was später evtl. noch kommt bleibt jetzt mal aussen vor. Die Anlage besteht eigentlich in 2 großen Kreisen mit je 5 Schattenbahnhofgleisen, die Kreise sind aber miteinander im Hauptbahnhofsbereich verbunden. Dazu kommt noch ne Nebenbahn die aber auch im HBF mit den anderen Gleisen verbunden ist.

Bauen tu ich mit Märklin M-Gleisen im Schattenbahnhof und K-Gleisen im restlichen Bereich. Der evtl. Übergang in das BW wird in K-Gleisen ausgeführt und mit Kunststoff-Schienenverbindern von Fleischmann über mindestens zwei volle Schienenlänge getrennt. Ich habe vor diese Schiene mit einem 3stufen Umschalter plus je einem Taster zu versehen d. h. entweder liegt das Digitalsignal an oder das analoge, in der mittleren Stellung liegt kein Strom an. So habe ich früher auch schon Trennungen gebaut, einfach und zuverlässig. Ich denke das im BW keine Wagen zum Einsatz kommen, nur meine kleinen Dampfloks und Dieselloks. Die werden vielleicht mit der Zeit auch irgendwann auf digital umgebaut, alles jetzt und gleich ist nicht zu schaffen und meine Enkel sollen auch später ihren Spaß haben.

Die Gleisbox wird ja am Startpunkt angeschlossen und hat ja dadurch, wenn ich es richtig verstanden habe, keine direkte Verbindung zum Gleis, dies wird ja durch den ModulBooster 2 mit Strom versorgt.

jetzt hoffe ich das ich es richtig verstanden habe und für den Anfang mal mit 1 Booster auskomme der Rest erfolgt dann Stück für Stück. Je nachdem wie es klappt wird auch das BW gleich digitalisiert, abwarten was vom Bugdet noch übrig bleibt.

viele Grüße
Jürgen


Bearbeitet von juergen_stelzer am 11.01.2023 18:33
 
 
Springe zu Forum:
Ähnliche Themen wie "Modul Booster2" [2]
Thema Antworten Letzter Beitrag
CdB ModulBooster2
Allgemein
8
7162 Hits
17.11.2020 09:13
amathys
ModulBooster2
Anlagenbau
23
14599 Hits
28.10.2021 12:48
Thorsten
Copyright 2010 - 2023 by Sven Schapmann