Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksSamstag, 02. März 2024
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Allgemein
 Allgemein
Vorheriges Thema Nächstes Thema

 
Autor Netzteil für DC?   1 # 4 top
Mrmcfly
Amateur




Beiträge: 28

Eingetreten: 19.09.16
Status: Offline
Eingetragen am 18.11.2023 15:09  

Hoi CAN-digital-Bahn Freunde!

Ich bin am eine grössere Märklin H0 Anlage zu bauen, und habe bis jetzt nicht viele Gedanken gemacht welche Stromversorgung am besten wäre für Weichenantriebe, Signale und andere LEDs.

Weichen und einige LEDs werde ich mit CdB-Bauteilen über iTrain steuern, und bis jetzt sind diese immer noch mit dem Uhlenbrock Trafo 70VA auf 12V AC gefüttert. Die Weichenchef wandelt dieses ja in knappe 17V DC um und hauptsächlich werde ich MTB Antriebe verwenden – wenige Märklin antriebe kommen aber auch dazu wegen Platzverhältnisse am gewisse Orten bei der Anlage.

Der Uhlenbrock Trafo (und seine „Geschwister“ wo schon gekauft sind) werden ja auch für Booster gut verwendbar sein, und 17V DC ist ja eigentlich ein bisschen zu viel für den MTB Antrieben. Auch wenn ich Bedarf habe für Strom für andere Zwecke ausserhalb des CdB Universums wäre 12-14V DC wohl besser für LEDs. Auch für Mafen Signale sollte dieses wohl besser sein. Grosse Frage ist deswegen – welches Netzteil würdet ihr empfehlen für eine DC Versorgung für diese Zwecke an der Anlage?

Einige sagen dass ein einfaches altes Netzteil von ein altes Laptop oder ähnliches gut ist, aber ich gehe lieber auf Nummer sicher und nehme etwas mit galvanische Trennung – vielleicht sogar ein Labor Schaltnetzteil mit Variable Spannung wäre eine Möglichkeit? Was verwendet ihr und was würdet ihr empfehlen?

Freundliche Grüsse,
Lars

 
Autor RE: Netzteil für DC?   2 # 4 top
Wilde 13
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 355

Ort: da, wo die Seehunde bellen
Eingetreten: 22.11.10
Status: Offline
Eingetragen am 23.11.2023 14:59  

Hallo Lars,

wie Du siehst, ist die Antwort auf Deine Frage nicht ganz so trivial, wie sie vielleicht scheint.

Generell ist Deine Aussage:

Quote
Mrmcfly schrieb:
aber ich gehe lieber auf Nummer sicher und nehme etwas mit galvanische Trennung


schonmal vollkommen die richtige Einstellung. Niemand sollte riskieren, dass die eigene Moba im Haus zur potentiellen Gefahrenquelle wird.

Weichen benötigen einen hohe Spannung, weil ja mechanisch etwas real bewegt werden muss.

LEDs hingegen benötigen generell das Gegenteil, etwa 5V reichen bereits aus, weil sie ja nur leuchten (sichtbar sein) und dabei nicht auch noch den ganzen Raum "heller" machen sollen - deshalb sind ja die Vorwiderstände immer so ein wichtiges Thema. Dafür sollte man eigentlich eher eigene Netzteile verwenden, um die sinnlose Energie-Verbratung zu vermeiden.

Ein Netzteil, das in den von Dir genannten Rahmen passt, wäre dieses hier:

https://www.maerklin.de/de/produkte...le/60041


LG
Wilde 13

 
Autor RE: Netzteil für DC?   3 # 4 top
Mrmcfly
Amateur



Threadstarter

Beiträge: 28

Eingetreten: 19.09.16
Status: Offline
Eingetragen am 01.12.2023 16:49  

Ich weiss schon dass dieses keine einfache Frage ist, Ein guter vorschlag von dir von Märklin.

Die Preis-, Material- und Gewichtsunterschide zwischen ein einfaches Netzteil (auch Sicherheitsklasse II) im Vergleich zu den von Märklin verstehe ich aber nicht genau. Kann jemand dieses einfach erklären?

Freundliche Grüsse,
Lars

 
Autor RE: Netzteil für DC?   4 # 4 top
Thorsten
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 2189

Ort: in der Lampe
Eingetreten: 03.06.10
Status: Offline
Eingetragen am 01.12.2023 17:49  

Hallo Lars,

der Preis ist meist die galvanische Trennung. Die ist richtig teuer!
Bei Trafos war es der selbst Schutz bei Überlastung. Das die Spannung dann einfach zusammen bricht und der Trafo sich nicht selber überhitzen kann.

Bei Spielzeugzulassung musst Du einfach einiges mehr an Sicherheit bei Überlastung an Technik mit rein stecken.


Schöne Grüße

BR96 Thorsten

 
 
Springe zu Forum:
Copyright 2010 - 2023 by Sven Schapmann