Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksFreitag, 19. August 2022
Thema ansehen
 Das CAN digital Bahn Projekt > Steuerungssoftware
 ModellStellwerk
Vorheriges Thema Nächstes Thema

 
Autor Rotausleuchtung n Einschalten   1 # 7 top
Der Eilige
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 795

Ort: Schönkirchen
Eingetreten: 26.02.15
Status: Offline
Eingetragen am 09.04.2022 20:52  

Moin, Nabend und guten Tag,

es ist hier doch schon das Thema Rotausleuchtung freier Gleisabschnitte aufgetreten und erfolgreich abgeschlossen
worden. Da es bei mir bei 2 neu angelegten Abschnitten auch so ist, würde ich gerne die Ursache erfahren und behandeln.
Beim Einschalten der Anlage zeigen die beiden freien Abschnitte besetzt an, im Meldemonitor sind diese aber der
Realität entsprechend frei angezeigt. Wenn beide einmal manuell im Meldemonitor besetzt/frei geschaltet werden, werden die auch frei
angezeigt und arbeiten im weiteren Verlauf "Artgerecht".
Wie geschrieben, das Thema trat hier schon mal auf, aber ich finde es nicht. Vll erinnert sich einer noch daran.

Gruß

Reinhold


H0 Zweileiter (2015 bis 2021, zurück gebaut) , IB Com, HSI 88 , Modellstellwerk Vers 10.3 WIN10,neue Anlage im Aufbau,
2ter Netzwerkrechner, 1 Monitor 32Zoll, 1 Monitor 19 Zoll

 
Autor RE: Rotausleuchtung n Einschalten   2 # 7 top
HeinzM
Spezialist




Beiträge: 257

Ort: Windeck
Eingetreten: 29.05.18
Status: Offline
Eingetragen am 09.04.2022 22:18  

Hallo Reinhold,

1. Kannst du einen betroffenen Gleisabschnitt am Rückmelder abklemmen und neu starten.
2. Kannst du einen betroffenen Gleisabschnitt an einen anderen Rückmeldebaustein anschließen und schauen, ob sich was sich ändert?
3. Bist du dir sicher, dass du dies nicht mit einem vergessenen Makro "block(Blocknr, on/off)" geschaltet hast?
Dazu vielleicht einmal mit "Makros verarbeiten: aus" starten.

Viele Grüße
Heinz


Modellstellwerk Vers 10.2, SpDrS60, Windows 10, Lenz LZV200 V3.8, H0, 2-L, DCC, S88N, LDT High Speed Interface, Digikeijs DR4088CS

 
Autor RE: Rotausleuchtung n Einschalten   3 # 7 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 841

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 09.04.2022 23:19  

Hallo Reinhold,

beim Einschalten entstehen Spannungsspitzen durch Induktion, und das kann bei empfindlichen Meldern ein kurzes Ansprechen mit sich bringen.
Die Entprellzeiten mal verlängern um das heraus zu finden.
Kabelanschlüsse können Wackelkontakt haben-- kontrollieren.

Die Auswirkung der Blockausleuchtung , in dem Fall die Melder Brems und Belegt näher beobachten, denn diese lassen die Ausleuchtung stehen. Der Haltmelder löscht die Ausleuchtung, so grenze ich das etwas ein. Das kannst du auch über den Melde-Monitor testen.

Und Heinz hat auch einen interessanten Tipp.

Viel Glück beim Eingrenzen.
Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 150m K-Gleis,-- Intellibox II zum Fahren und Schalten, die Meldezentrale als DICO,--- Steuer PC ist jetzt ein DELL L --D830 mit XP, ---CC-Can(CdB) fürs BW und Achszähler, - ModellStw -- jetzt 10.B2 und 4 AZ - Blöcke (CdB) einfach Genial !! Absolut Top!! --Grüße von der Mosel - Ferdinand --

 
Autor RE: Erledigt...   4 # 7 top
Der Eilige
Spezialist


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 795

Ort: Schönkirchen
Eingetreten: 26.02.15
Status: Offline
Eingetragen am 10.04.2022 07:39  

Moin ihr beiden Ideengeber, moin der Rest der Truppe.

Als erstes die Meldung, das der Fehler nicht mehr auftritt. Ursache nicht ermittelt.

Was habe ich gemacht:
Vorschlag von Heinz, den Rückmelder abzuklemmen. Hat aber nichts gebracht, beim Anlage hochfahren war einer
der beiden betroffenen Abschnitte besetzt angezeigt. Im Meldemonitor keine Besetztmeldung.
Dann Durchsicht der Makros. Ein nicht zu identifierendes Makro mit einer Zeile "setcontact(16,0)" war vorhanden.
Kontakt 16 ist einer der beiden Rückmelderadressen. Ein weiteres Makro, welches (16,1) erzeugen müsste, habe ich bis jetzt
nicht gefunden. Da meine Neuanlage im Aufbau ist, ist die Makrolage eigentlich sehr übersichtlich.

Dann Ferdinands Vorschlag bzgl der Entprellzeiten. Lange stehende Entprellzeiten oder sich aufhängende Rückmelder
müssten aber im Meldemonitor sichtbar sein. Die Eintragungen im Entprellmenue standen aber schon hoch auf 90 ms.
Die habe ich dann auf verträgliche 20 ms gesetzt.
Und das makro hab ich auch gelöscht und bis jetzt trat der Fehler nicht wieder auf. Es bleibt bei Ursache nicht ermittelt,
sei denn ihr wisst den Grund.

Gruß und Dank

Reinhold


H0 Zweileiter (2015 bis 2021, zurück gebaut) , IB Com, HSI 88 , Modellstellwerk Vers 10.3 WIN10,neue Anlage im Aufbau,
2ter Netzwerkrechner, 1 Monitor 32Zoll, 1 Monitor 19 Zoll

 
Autor RE: Rotausleuchtung n Einschalten   5 # 7 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 841

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 10.04.2022 10:05  

Hallo Reinhold,

die längeren Entprellzeiten sollen ja den Übetäter ermitteln, mehr nicht.
Das kann man beim Starten und sofortigem Klick auf dem Monitor dann eher erkennen.

Ein Makro kann, wenn es durch einen solchen Melder (16) angestossen wird, aber im Monitor sichtbar bleiben, da es eingeschaltet ist. Durch einen Zufall könnte es die Belegung natürlich auch löschen, wenn es entsprechend ausgestattet ist (Pause).

Man kann es hardwaremässig mit einem 1µF Ko am S88 nach Masse auch noch etwas unterstützen.

Die Gleisfeld - oder Block - Ausleuchtung zeigt ja leider nicht den Melder (ausser bei Weichen, Ausleuchtungsblocks etc.), sondern die sichtbare Gleis - Ausleuchtung macht der Block und der hält den Besetzt Impuls fest, bis der Zielmelder >Besetzt< und dann wieder >Frei< meldet.
Dadurch lässt sich das Problem weiter eingrenzen oder auch finden. ???

Ich habe auch zwei Kanidaten mit der Einschaltszene, selten aber meistens nach >Bearbeiten und >GO< , dadurch das Einschalten der Gesamtanlage, --- also Störspitzen durch Induktion.
Ich schalte den Booster erst später zu und habe es dann nicht mehr.
Seltsamerweise sind es diese Melder die am kürzesten Kabel hängen (<1m) und nicht die 10m weiter sind.???
Hier , habe ich die Erklärung noch nicht entdeckt.
Fazit -- schalte mal testweise den Fahr - oder den Weichen - Booster später zu,-, vielleicht ist da noch was Erkennbares???

Weiterhin viel Glück beim Einkreisen wünscht
Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 150m K-Gleis,-- Intellibox II zum Fahren und Schalten, die Meldezentrale als DICO,--- Steuer PC ist jetzt ein DELL L --D830 mit XP, ---CC-Can(CdB) fürs BW und Achszähler, - ModellStw -- jetzt 10.B2 und 4 AZ - Blöcke (CdB) einfach Genial !! Absolut Top!! --Grüße von der Mosel - Ferdinand --

 
Autor RE: Rotausleuchtung n Einschalten   6 # 7 top
Der Eilige
Spezialist


User Avatar


Threadstarter

Beiträge: 795

Ort: Schönkirchen
Eingetreten: 26.02.15
Status: Offline
Eingetragen am 10.04.2022 10:56  

schalte mal testweise den Fahr - oder den Weichen - Booster später zu,-, vielleicht ist da noch was Erkennbares???

Moin Ferdinand,

getrennt zuschalten geht bei mir nicht. Wenn nicht beide Zentralen online sind, startet Mstw nicht.
Von der elektrischen Seite her könnte es maximal ein Fehler im Rückmeldemodul sein. Denn ich hatte es vor dem Start von der
Anlage getrennt und der Fehler lag trotzdem vor. Bleibt lediglich die Verbindung Rückmeldedekoder >> PC/Mstw.

Aber da der Fehler nicht mehr auftritt, versuche ich die Vorgänge zu verdrängen. Macht einen ja wuschig
Wenn es wieder auftreten sollte, wird der Block mit neuen Parametern neu angelegt. Hat oftmals geholfen.

So, hier kommt die Sonne raus, falls es einen interessiert. Wenn man raus will, ist Mütze, Handschuh und Winterkleidung
empfehlenswert.

Gruß

Reinhold


H0 Zweileiter (2015 bis 2021, zurück gebaut) , IB Com, HSI 88 , Modellstellwerk Vers 10.3 WIN10,neue Anlage im Aufbau,
2ter Netzwerkrechner, 1 Monitor 32Zoll, 1 Monitor 19 Zoll

 
Autor RE: Rotausleuchtung n Einschalten   7 # 7 top
saar181213
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 841

Ort: Nähe - Trier -- Oberbillig
Eingetreten: 08.06.12
Status: Offline
Eingetragen am 10.04.2022 13:43  

Hallo Reinhold,

geh mal in die Sonne frische Luft schnappen, aber aufpassen es ist APRIL

Die Zentralen müssen mitstarten, das ist nu mal klar, aber die Anlage (Gleise und Weichen) kann getrennt bleiben, nur die S88 sollen mit starten, dann kann man sehen ob die Melder stören oder die Anlage.
Ich habe da einen Trennschalter (Relais) eingebaut, schon auch aus anderen Gründen = Not AUS..

So genieße den Sonntagsausflug
Gruß Ferdinand


MÄ - Dachbodenanlage mit ca. 150m K-Gleis,-- Intellibox II zum Fahren und Schalten, die Meldezentrale als DICO,--- Steuer PC ist jetzt ein DELL L --D830 mit XP, ---CC-Can(CdB) fürs BW und Achszähler, - ModellStw -- jetzt 10.B2 und 4 AZ - Blöcke (CdB) einfach Genial !! Absolut Top!! --Grüße von der Mosel - Ferdinand --

 
 
Springe zu Forum:
Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann