Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksDonnerstag, 29. Juli 2021
System und Modulübersicht
Modell- und
Kirmesbeleuchtung
ECOS &
CentralStation1
CentralStation2/3 MobileStation2 PC-Schnitte CC-Schnitte-Spezial CC-Schnitte
Z-CAN
Z21 / MX10
Gleisbildstellpult Zubehör alle Module


Viel Zubehör rund um die Central Station 2 und 3

zum Schalten, Fahren und Melden über CAN



Schaltdecoder

Rückmeldedecoder

Gleisbildstellpult

Bediengeräte

Zubehör
[ Stecker ]

Historisches


WeichenChef Servo 3.0
CAN-digital-Bahn


Der WeichenChef Servo 3.0





Inhalt:

Modulbeschreibung

Modulbeschreibung:


Das Modul ist dazu gedacht, mit Modellbau-Servos diverser Hersteller Weichen aller Spurgrößen zu stellen.

Für den Betrieb des Moduls wird keine zusätzliche Spannungsversorgung benötigt, das Modul ist betriebsbereit, sobald es an den System-Bus gesteckt wurde.

Zusätzlich bringt das Modul vier 3-polige Schraubklemmen als Funktionseingänge mit.

Der Funktionsumfang dieser Klemmen kann zu jedem Servo getrennt eingestellt werden. So ist über zwei Tasten eine manuelle Bedienung der Servos zum Beispiel auch vor Ort möglich. Die Klemmen können aber auch zur Erfassung von Endlagenschaltern für die Erzeugung von Lagemeldungen genutzt werden. Diese Funktion erzeugt dann eine Stellungsbestätigung entsprechend der durch die Eingänge erfassten mechanischen Stellung. Natürlich wird in der Zeit, wo die Weiche umläuft (sich bewegt) und keine definierte Stellung innehat, eine Störmeldung auf den Bus gesendet und die Anzeige der Weiche blinkt in allen Bediengeräten (MS2, CS, SwitchMonitor oder PC). Es sind somit keine zusätzlichen Rückmeldemodule oder andere externe Module oder gar externe Software erforderlich, um ein vorbildliches langsames Schalten mit Störmeldung einer sich bewegenden Weiche zu realisieren.

Wer den Aufwand einer Hardwareerkennung der Schaltstellung über Endschalter scheut, kann auch auf die virtuelle Stellungsmeldung des Moduls zurückgreifen. Dabei wird aufgrund der Ansteuerung eine "berechnete Stellungsmeldung" erzeugt. Wird die komplexe CdB-Stellungsmeldung ausgewählt, wird, sobald der Servo sich zu bewegen beginnt, zusätzlich eine klare Störmeldung abgesetzt und die Stellungsanzeige der entsprechenden Magnetadresse blinkt im 500ms Takt in allen Anzeigegeräten. Wird die Endstellung nach Ablauf der Stellzeit angesteuert, erfolgt mit 1 Sekunde Verspätung ein Löschen der Störmeldung und eine Bestätigung, dass die angewählte Stellung erreicht wurde.

Zusätzlich ist das Modul auch in der Lage, Relais zur Herzstückpolarisation anzusteuern. Hierfür ist als Zubehör ein RelaisChef oder, bei größeren Relais, ein WeichenChef Magnet erforderlich, der vom WeichenChef Servo über eine frei zu vergebende CAN-Adresse angesteuert wird. Die Schaltbefehle gehen dabei nicht in das Gleissignal und benötigen kaum mehr als ein paar ms, bis das Relais geschaltet hat. Die Erzeugung des Umschaltimpuls erfolgt dabei immer in der Mitte des festgelegten Stellwegs des Servos.

Das ganze kann komfortabel über ein Service-Tool eingestellt werden.

So können die Stellungen der Servos mit einer Auflösung von 0,5ms eingestellt werden. Durch diese hohe Auflösung eines Standardstellwegs von 1000ms in 2000 Schritten ist auch ein sehr feiner und gleichzeitig langsamer und dennoch ruckelfreier Bewegungsablauf des Servos möglich, denn auch die Änderungsgeschwindigkeit der Stellposition beträgt minimal 10ms.

Das bedeutet, dass die Position in der höchsten Auflösung alle 10ms um 0,5ms verschoben werden kann. Durch die Kombination dieser zwei Werte lassen sich für beinah alle Servos passende Einstellungen für einen ruhigen Lauf finden... allerdings muss die Mechanik des Servos das auch hergeben.

Vorzugsweise sollten nur digitale Servos verwendet werden. Diese entwickeln im Gegensatz zu analogen Servos auch bei kleinsten Stellungsänderungen immer die gleiche Kraft an der Welle, was letztendlich auch zu einem ruhigeren Lauf unter Last führt.



nach oben


Betriebsanleitung:



Technische Daten:


Busseite:
----------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------
Betriebsspannung am Bussystem 12 Volt DC
----------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------
Stromaufnahme am Bus
max. 1000 mA
----------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------
Digitalsystem / CAN-Protokoll CAN - MM - DCC / MCAN-Bus
----------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------
________________________________________________________________________________

Anlagenseite:
---------------------------------------------------------- ----------------------------------------------------------
Anschluss 4 x Servos
---------------------------------------------------------- ----------------------------------------------------------
Eingang 4x frei programmierbare Eingänge
---------------------------------------------------------- ----------------------------------------------------------
max. Strom für Servos 1A
---------------------------------------------------------- ----------------------------------------------------------
Abmessungen Gehäuse L x B x H 100 mm x 90 mm x 35 mm
---------------------------------------------------------- ----------------------------------------------------------


___________________________________
Software-Versionen:
----------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------
-------------

aktueller Stand

Version 1.1

erste Veröffentlichung

Juni 2021
----------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------
-------------
----------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------
-------------


Technische Änderungen und Irrtum vorbehalten.

© letzte Änderung Juni 2021 by CAN-digital-Bahn

Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann