Startseite · Forum · CAN Module · Shops · Preisliste · Katalog · Pressearchiv · Downloads · Videos · WebLinksSamstag, 21. April 2018
System und Modulübersicht
CentralStation1
ECOS &
CentralStation1 reloaded
CentralStation2/3 MobileStation2 PC-Schnitte CC-Schnitte-Spezial CC-Schnitte
Z-CAN
Z21 / MX10
Gleisbildstellpult Zubehör alle Module


Schaltdecoder

Rückmeldedecoder

Gleisbildstellpult

Bediengeräte

Zubehör
[ Stecker ]

Historisches


StromSniffer Kehrschleife
CAN-digital-Bahn


Der StromSniffer für Kehrschleifen





Inhalt:

Allgemeines



Allgemeines:


Der StromSniffer "Kehrschleife" ist eine mechanische Variante des normalen StromSniffers.

Er unterscheidet sich lediglich in dem Anschluss an die Gleise. Hier werden immer beide Anschlüsse des Stromsensors für jeden zu überwachenden Gleisabschnitt herausgeführt. So kann an jedem Anschluss die Polarität des Gleises auch im Betrieb getauscht werden. Den acht Anschlüssen ist lediglich der Freez -Eingang gemeinsam, nur wenn hier Spannung anliegt, werden die Meldungen in den Systembus weitergegeben.

Alle anderen Eigenschaften, wie Programmierung und Datenaustausch entsprechen der Standard- Version des StromSniffers, die hier nachgelesen werden können.

StromSniffer


StromSniffer

StromSniffer CS2


StromSniffer


Anschluss:


Eine zusätzliche Stromversorgung für den StromSniffer ist nicht erforderlich, diese erfolgt aus dem Netzwerkkabel vom StartPunkt aus.

An jedem StromSniffer muss ein Mal die Gleisspannung des den Abschnitt versorgenden Boosters für die Freez-Meldung angeschlossen werden. Dazu sind die zwei Anschlüsse links vorgesehen.

Die Gleisabschnitte, die als belegt gemeldet werden sollen, werden an den acht weiteren 2-poligen Schraubklemmen angeschlossen.

Da alle Eingänge des StromSniffers untereinander und auch zum Systembus hin galvanisch getrennt sind, kann ohne Probleme jeder Eingang des StromSniffers an einem anderen Stromkreis / Booster verwendet werden oder eben, wie es in Kehrschleifen benötigt wird, durch ein Relais im Betrieb umgepolt werden.

Der Anschluss eines Gleisabschnitts ist im folgenden Bild einmal dargestellt.

Kleine Besonderheit für die Steuerung von Kehrschleifen bei der CS2 Variante:

Hier kann der StromSniffer zusammen mit einem RelaisChef ein Kehrschleifenmodul bilden, welches über Gleiskontakte arbeitet. Die Belegtmeldungen des Zuges werden durch den Sniffer erzeugt und im Bus verbreitet. Diese werden an beliebiger Stelle vom RelaisChef im Automatikbetrieb erkannt und so die Polarität in der Kehrschleife umgesteuert. So kann das Erkennungsmodul auch räumlich getrennt vom Schaltmodul aufgebaut werden.

Und hier einmal die komplette Verdrahtung dazu inklusive des WeichenChefs. Der RelaisChef und der WeichenChef müssen über die deLuxe- Funktionen verfügen. Am leichtesten kann man die Einstellungen mit dem Servicetool durchführen.


Copyright 2010 by Sven "DJeaY" Schapmann